Nachrichten

[Aktuelle Meldungen]

30.06.2010

Wahl des Bundespräsidenten am 18. März 2012Verfahren der BundespräsidentenwahlZusammensetzung der 15. BundesversammlungTwitterfacebook

Bundespräsidentenwahl durch die 14. Bundesversammlung

Christian Wulff im 3. Wahlgang mit absoluter Mehrheit gewählt

Wahlergebnis des 3. Wahlgangs

Kandidat/Kandidatin Unterst. Fraktion/en (anwesende MdBV) Stimmen
Im 3. Wahlgang ist die relative Mehrheit notwendig,
damit wurde Christian Wulff im 3. Wahlgang gewählt
Abgegeben (1242) 1242
Davon
   Christian Wulff CDU, CSU, FDP (644) 625
   Joachim Gauck SPD, GRÜNE, SSW (461) 494
   Enthaltung   121
   Ungültig   2

Aufzeichnung der 14. Bundesversammlung am 30. Juni 2010


Zur zeitlichen Orientierung siehe den Ablauf der 14. Bundesversammlung

Wahlergebnis des 2. Wahlgangs

Kandidat/Kandidatin Unterst. Fraktion/en (anwesende MdBV) Stimmen
Notwendige Stimmenzahl im 2. Wahlgang: 623 Stimmen
Abgegeben (1242) 1239
Davon
   Christian Wulff CDU, CSU, FDP (644) 615
   Joachim Gauck SPD, GRÜNE, SSW (461) 490
   Lukrezia Jochimsen DIE LINKE (124) 123
   Frank Rennicke NPD (3) 3
   Enthaltung   7
   Ungültig   1

Wahlergebnis des 1. Wahlgangs

Kandidat/Kandidatin Unterst. Fraktion/en (anwesende MdBV) Stimmen
Notwendige Stimmenzahl im 1. Wahlgang: 623 Stimmen
Abgegeben (1242) 1242
Davon
   Christian Wulff CDU, CSU, FDP (644) 600
   Joachim Gauck SPD, GRÜNE, SSW (461) 499
   Lukrezia Jochimsen DIE LINKE (124) 126
   Frank Rennicke NPD (3) 3
   Enthaltung   13
   Ungültig   1

Zeitlicher Ablauf der 14. Bundesversammlung

11:00 Uhr
  • Fraktionssitzungen (im Reichstagsgebäude; die Fraktion
    DIE LINKE bereits um 10:30 Uhr)
12:00 Uhr
  • Eröffnung der Bundesversammlung durch den Präsidenten des
    Deutschen Bundestages, Prof. Dr. Norbert Lammert (Ansprache)
  • Feststellung der Beschlussfähigkeit
  • Übernahme der Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages
  • Bestimmung der Schriftführer
  • Hinweise zum Wahlverfahren
12:29–ca. 21:15 Uhr
Nach der Wahl
  • Annahme der Wahl (21:22 Uhr)
  • Kurze Ansprache des neugewählten Staatsoberhauptes (ab 21:24 Uhr)
  • Schlussworte des Präsidenten des Deutschen Bundestages (21:30 Uhr)
  • Nationalhymne (ab 21:31 Uhr)
  • Beendigung der 14. Bundesversammlung (21:33 Uhr)

Wer sich noch einmal den Ablauf der letzten Wahl des Bundespräsidenten ansehen möchte, hier finden Sie die Aufzeichnung der 13. Bundesversammlung vom 23. Mai 2009.

Anwesende Mitglieder der 14. Bundesversammlung

Fraktionen der 14. BV CDU/CSU SPD FDP GRÜ LIN FW NPD SSW Gesamt
Es fehlen entschuldigt die hochschwangere Sabine Bätzing-Lichtenthäler und die erkrankte Uta Zapf (beide SPD-MdB).
Zahl der BV-Mitglieder 496 331 148 129 124 10 3 1 1.242

Zusammensetzung der 14. Bundesversammlung

In der Bundesversammlung verteilen sich die Bundestagsabgeordneten sowie die durch die Landtage gewählten Wahlleute nach Fraktionszugehörigkeit im Bundestag bzw. nach den Listen­vorschlags­trägern bei den Wahlen in den Landtagen wie folgt (für die genaue Aufschlüsselung der Wahlleute in den Ländern siehe die Tabelle zur Sitzverteilung in der 14. Bundesversammlung 2010):

Sitzverteilung auf die Parteien Sitzverteilung auf Bundestag und Bundesländer
Zum Vergleich: 13. Bundesversammlung 2009

Wahl des Bundespräsidenten:


von Matthias Cantow und Wilko Zicht (27.06.2010, letzte Aktualisierung: 01.07.2010)