Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Landtag NRW

Wahlrecht.de Forum » Sonstiges (FAQs, Wahltipps, usw. …) » Landtag NRW « Zurück Weiter »

  ClosedGeschlossen: Keine neuen Themen Letzter Autor Beiträge Seiten Letzter Beitrag
  ClosedGeschlossen: Keine neuen Themen        

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

Koch for Kanzler
Veröffentlicht am Freitag, 04. März 2005 - 17:09 Uhr:   

Ich wollte nur mal kurz wissen, ob der Landtag in NRW verkleinert werden soll. Habe die politischen Entwicklungen im Bundesland zuletzt weniger intensiv verfolgen können.

Danke für eure Auskunft!
 Link zu diesem Beitrag

Martin Fehndrich
Veröffentlicht am Freitag, 04. März 2005 - 18:04 Uhr:   

von 201 auf 181, siehe auch
http://www.wahlrecht.de/landtage/nordrhein-westfalen.htm
 Link zu diesem Beitrag

J.A.L.
Veröffentlicht am Freitag, 04. März 2005 - 20:28 Uhr:   

Allerdings ist aufgrund der voll ausgeglichenen Überhangmandate regelmäßig das Parlament größer als die Sollzahl. Zurzeit besteht es aus 231 Abgeordneten.
Ob alles der Überhang (normalerweise vor allem SPD) so stark wird, ist ja fraglich. Immerhin könnte für die SPD das ungewohnte Gefühl eintreten, dass Platz 1 der Landesliste mal wieder zieht.
 Link zu diesem Beitrag

Martin Fehndrich
Veröffentlicht am Freitag, 04. März 2005 - 20:54 Uhr:   

Die Überhangneigung in NRW wurde durch die Zahl der Wahlkreise etwas reduziert. Wenn man den Umfragen glaubt, gibt es Überhangmandate auch eher bei der CDU als bei der SPD.
 Link zu diesem Beitrag

Kai
Veröffentlicht am Samstag, 05. März 2005 - 09:50 Uhr:   

Die Zahl der Direktmandate ist von 151 auf 128, also um 23 reduziert worden, die Gesamtmandatszahl von 201 auf 181, also lediglich um 20. Die Überhangsneigung hat etwas abgenommen. Hinzu kommt, dass Nordrhein-Westfalen im Gegensatz zu anderen Bundesländern über extreme Hochburgen verfügt. Der katholische Teil des Sauerlandes, der Niederrhein, das Münsterland und der Raum Paderborn sind tiefschwarz. Das Ruhrgebiet ist wohl auch bei dieser Landtagswahl durchgängig als rot anzusehen.

Bei www.wahlen-heute.de fand sich diese Woche auf der Grundlage der n-tv-Umfrage (42-36-9-7) eine Wahlkreisprognose, derzufolge die CDU mit 84 Direktmandaten rechnen könnte, die SPD mit 44, und zwar im Ruhrgebiet bis auf 5 Wahlkreise, Wuppertal, drei Wahlkreise in Köln, der gesamte Landesteil Lippe und zwei Wahlkreise im nördlichen Ostwestfalen.

Dementsprechend wäre mit einem Landtag von ca. 189 Mandaten zu rechnen. Bei fallenden Werten für die SPD zugunsten der kleineren Parteien würde die Zahl der Überhang und Ausgleichsmandate steigen, Aber es kann als sicher gelten, dass der Landtag sich deutlich verkleinern wird.
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings
Veröffentlicht am Sonntag, 06. März 2005 - 18:13 Uhr:   

Bei der letzten Wahl hätte es nach dem neuen Wahlkreiszuschnitt "nur" 12 Überhang- und Ausgleichsmandate gegeben.

Spekulationen für die kommende Wahl sind sehr gewagt.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite