Wahltippspiel

[Wahltippspiele]

Wahltippspiel zur Landtagswahl in Hessen 2018

Anmerkungen zur Auswertung

Die Abweichungen vom Mittel der Tipps bzw. vom Wahlergebnis sind als Quadratwurzel der mittleren quadratischen Abweichung aller Parteien (inkl. den zusammengefassten sonstigen) angegeben (RMSD, root mean square deviation). Das entspricht der euklidischen Entfernung der beiden Punkte auf dem Wahlsimplex und ist ein besseres Maß für die Beurteilung einer mehrdimensionalen Abweichung als z. B. die Summe der betragsmäßigen Abweichungen.

Um weniger Anreiz für manipulative Einträge zu geben, werden die Tipps bei der Berechnung des Mittels nach ihrer quadratischen Abweichung vom Mittel der restlichen Tipps gewichtet. Ab einer Abweichung von 5 Prozentpunkten gehen sie gar nicht mehr in die Berechnung ein. Beim Median spielen Ausreißer von vornherein keine wesentliche Rolle.

Soweit bei Umfragen oder Hochrechnungen für einzelne Parteien kein Wert ausgewiesen ist, werden zur Bestimmung der Abweichung die Sonstigen entsprechend erhöht und die mittlere quadratische Abweichung nur für die vorhandenen Parteien berechnet. Diese Abweichungswerte sind dann nur bedingt vergleichbar. Tendenziell werden sich höhere Werte ergeben (weil die absolut eher größeren Fehler bei den großen Parteien mehr Gewicht bekommen), aber es kann im Einzelfall auch einen Vorteil bedeuten.


Wahlrecht.de (27.10.2018, letzte Aktualisierung: 27.10.2018)