Nachrichten

[Aktuelle Meldungen]

28.09.2008, Nachtrag: 29.09.2008

Ergebnis der Landtagswahl 2008 in Bayern

Verlust der absoluten CSU-Mehrheit – Überhang- und Ausgleichsmandate

Trotz der erdrutschartigen Verluste gewann die bisher allein regierende CSU mit Ausnahme von München-Milbertshofen sämtliche Stimmkreise mit der Mehrheit der Erststimmen. So erzielten die Partei in den Wahlkreisen (Bezirken) in der Oberpfalz und in Oberbayern – wo sie besonders deutlich unter 50 Prozent der Stimmen blieb – vier Überhangmandate (eins in der Oberpfalz, drei in Oberbayern). Die SPD erhielt zwei Ausgleichsmandate, die GRÜNEN eins, jeweils alle in Oberbayern. In Oberfranken und Mittelfranken fielen nur deshalb keine Überhangmandate an, weil die CSU Glück bei der Hare/Niemeyer-Rundung hatte und allein durch die Rundung jeweils einen halben Sitz hinzugewann. Unterm Strich erhielt die CSU auf Kosten von GRÜNEN und FDP zwei Sitze mehr, als ihr nach dem landesweiten Ergebnis bei 187 Gesamtsitzen zustünden.

Bundesversammlung: CSU verliert Sitze – keine Zugewinne für Schwan

Auch bei der Zusammensetzung der Bundesversammlung profitiert das Lager der Horst Köhler unterstützenden Parteien (CDU, CSU, FDP und – nach Aussagen des Landesvorsitzenden Hubert Aiwanger – die Freien Wähler) von den CSU-Überhangmandaten. Am Ende konnte es nun genau die 65 Sitze halten, die der CSU bisher zustanden. Es bleibt also zwischen den Lagern bei der gleichen Verteilung wie vor der Landtagswahl in Bayern – Köhler (614–615):Schwan (605–606).

Zahlen der Landtagswahl 2008 in Bayern

Auf dieser Seite begleiteten wir den Abend der Landtagswahl in Bayern, listeten dabei Prognosen, Hochrechnungen und das vorläufige Endergebnis mit der neuen Sitzverteilung im Landtag auf und berechneten laufend die dadurch bedingte Änderung der voraussichtlichen Besetzung der Bundesversammlung am 23. Mai 2009.

Das vorläufige Wahlergebnis auf einen Blick

Parteien Landtagswahl 2003 Landtagswahl 2008
Gesamtstimmen Sitze Gesamtstimmen Sitze
Anzahl % Anzahl Anzahl % Diff. Anzahl Diff.
Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung
CSU6.217.86460,71244.600.46343,4−17,392−32
SPD2.012.26519,6411.971.02618,6−1,039−2
GRÜNE793.0507,715998.0849,41,7194
FW FREIE WÄHLER411.3064,001.085.59710,26,22121
FDP263.7312,60846.0668,05,41616
DIE LINKE461.1294,34,300
Gesamt 180 187

Ergebnis der Landtagswahl in absoluten Stimmzahlen – Bayern

  Landtagswahl 2003 Landtagswahl 2008
Erst-
stimmen
Gesamt-
stimmen
Erst-
stimmen
Gesamt-
stimmen
Anzahl % Anzahl % Anzahl % Diff. Anzahl % Diff.
Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung
Wahlberechtigte9.108.5169.108.5169.296.7249.296.724
Wähler/Wahlbeteiligung5.205.07357,15.205.07357,15.403.52758,11,05.403.52758,11,0
Abgegebene Stimmen5.204.73310.409.2145.395.156-190.42310.789.126-379.912
Ungültige Stimmen61.9701,2160.4791,568.2471,30,1185.5181,70,2
Gültige Stimmen5.142.76398,810.248.73598,55.326.90998,7-0,110.603.60898,3-0,2
Davon
   CSU3.050.45659,36.217.86460,72.266.31442,5-16,84.600.46343,4-17,3
   SPD1.031.30220,12.012.26519,61.016.53119,1-1,01.971.02618,6-1,0
   FW FREIE WÄHLER228.8314,4411.3064,0567.22510,66,21.085.59710,26,2
   GRÜNE401.2907,8793.0507,7483.6569,11,3998.0849,41,7
   FDP138.0872,7263.7312,6432.8068,15,4846.0668,05,4
   DIE LINKE234.3124,44,4461.1294,34,3
   ödp111.4582,2200.1032,0114.1592,1-0,1211.9592,00,0
   REP120.5542,3229.4642,274.7591,4-0,9145.9511,4-0,8
   NPD63.3521,21,2123.2731,21,2
   BP44.5720,977.3900,860.7201,10,2116.3691,10,3
   RRP4.3330,10,119.6780,20,2
   DIE VIOLETTEN6.0970,10,115.4300,10,1
   BB1750,09350,02.4740,00,07.3200,10,1
   BüSo2.8140,16.2340,11710,0-0,11.2630,0-0,1
   PBC9.0680,224.5920,2-0,2-0,2
   AUFBRUCH2.1460,06.1950,10,0-0,1
   Freie Franken1.6500,04.2600,00,00,0
   Unabhängige3600,01.3460,00,00,0

Landtagswahl – Prognosen & Hochrechnungen

Uhrzeit Auftrag-
geber
Institut Relativer Stimmanteil Sitze
CSU SPD GRÜ FW FDP LIN Son CSU SPD GRÜ FW FDP LIN
18:00 ARD Infratest dimap 43,0 % 19,0 % 9,5 % 10,5 % 8,0 % 4,5 % 5,5 % 86 38 19 21 16 0
18:00 ZDF Forschungsgr. Wahlen 43,0 % 19,0 % 9,0 % 10,0 % 8,5 % 4,8 % 5,7 % 87 38 18 20 17 0
18:18 ZDF Forschungsgr. Wahlen 42,8 % 19,0 % 9,2 % 10,2 % 8,4 % 4,7 % 5,7 % 86 38 18 21 17 0
18:19 ARD Infratest dimap 43,0 % 19,1 % 9,3 % 10,2 % 8,1 % 4,7 % 5,6 % 86 38 19 21 16 0
18:41 ARD Infratest dimap 43,3 % 18,7 % 9,1 % 10,2 % 7,9 % 4,6 % 6,2 % 87 38 18 21 16 0
19:00 ZDF Forschungsgr. Wahlen 43,3 % 18,6 % 9,3 % 10,4 % 7,5 % 4,7 % 6,2 % 87 38 19 21 15 0
19:08 ARD Infratest dimap 43,7 % 18,4 % 8,8 % 10,7 % 7,4 % 4,4 % 6,6 % 88 37 18 22 15 0
19:25 ARD Infratest dimap 43,8 % 18,4 % 8,9 % 10,7 % 7,4 % 4,5 % 6,3 % 88 37 18 22 15 0
19:25 ZDF Forschungsgr. Wahlen 43,0 % 18,8 % 9,1 % 10,3 % 8,0 % 4,8 % 6,0 % 87 38 18 21 16 0
19:56 ARD Infratest dimap 43,6 % 18,7 % 9,0 % 10,4 % 7,7 % 4,4 % 6,2 % 88 38 18 21 15 0
20:12 ZDF Forschungsgr. Wahlen 43,0 % 18,7 % 9,2 % 10,3 % 8,1 % 4,7 % 6,0 % 87 38 18 21 16 0
21:10 ARD Infratest dimap 43,5 % 18,9 % 9,1 % 10,2 % 7,8 % 4,4 % 6,1 % 87 38 18 21 16 0
21:40 ARD Infratest dimap 43,5 % 18,8 % 9,1 % 10,2 % 7,9 % 4,4 % 6,1 % 88 38 18 21 16 0
21:48 ZDF Forschungsgr. Wahlen 43,0 % 18,7 % 9,2 % 10,3 % 8,1 % 4,7 % 6,0 % 87 38 18 21 16 0
22:47 ARD Infratest dimap 43,5 % 18,6 % 9,3 % 10,2 % 7,9 % 4,4 % 6,1 % 92 38 19 21 16 0

Bundesversammlung – Wahlrecht.de-Hochrechnung auf Basis der LT-Sitzverteilung

    Köhler Schwan Sonstige
CDU/CSU FDP FW FL SPD GRÜ LIN FL NPD DVU

FW = Freie Wähler
FL = Fraktionslose Bundestagsabgeordnete
BV-Sitze = Sitze in der Bundesversammlung
LT-Stimmen = Stimmenanteil bei der bayerischen Landtagswahl in Prozent
LT-Sitze = Sitze im Bayerischen Landtag
BV-Sitze BY = Anzahl der bayerischen Vertreter in der Bundesversammlung
BV-Sitze D =  Sitze in der Bundesversammlung insgesamt

 
Bundesversammlung
ohne Bayern
BV-Sitze 452–453 96 0 1 402–404 81–83 91–92 1 3 1
549–550 577–578 4
 
Prognose 18:00 Uhr
Infratest dimap
LT-Stimmen 43,0 % 8,0 % 10,5 % 19,0 % 9,5 % 4,5 %    
LT-Sitze 86 16 21   38 19        
BV-Sitze BY 45 8 11 0 19–20 9–10 0 0 0 0
BV-Sitze D 497–498 104 11 1 421–424 90–93 91–92 1 3 1
613–614 606–607 4
Prognose 18:00 Uhr
Forschungsgruppe
Wahlen
LT-Stimmen 43 % 8,5 % 10 %   19 % 9 % 4,8 %      
LT-Sitze 87 17 20   38 18        
BV-Sitze BY 46 8 10   20 9        
BV-Sitze D 498–499 104 10 1 422–424 90–92 91–92 1 3 1
613–614 606–607 4
 
Hochrechnung 18:18 Uhr
Forschungsgruppe
Wahlen
LT-Stimmen 42,8 % 8,4 % 10,2 %   19,0 % 9,2 % 4,7 %      
LT-Sitze 86 17 21   38 18        
BV-Sitze BY 45 8 11   20 9        
BV-Sitze D 497–498 104 11 1 422–424 90–92 91–92 1 3 1
613–614 606–607 4
Hochrechnung 18:19 Uhr
Infratest dimap
LT-Stimmen 43,0 % 8,1 % 10,2 %   19,1 % 9,3 % 4,7 %      
LT-Sitze 86 16 21   38 19        
BV-Sitze BY 45 8 11 0 19–20 9–10 0 0 0 0
BV-Sitze D 497–498 104 11 1 421–424 90–93 91–92 1 3 1
613–614 606–607 4
Hochrechnung 18:41 Uhr
Infratest dimap
LT-Stimmen 43,3 % 7,9 % 10,2 %   18,7 % 9,1 % 4,6 %      
LT-Sitze 87 16 21   38 18        
BV-Sitze BY 45 8 11 0 20 9 0 0 0 0
BV-Sitze D 497–498 104 11 1 422–424 90–92 91–92 1 3 1
613–614 606–607 4
Hochrechnung 19:00 Uhr
Forschungsgruppe
Wahlen
LT-Stimmen 43,3 % 7,5 % 10,4 %   18,6 % 9,3 % 4,7 %      
LT-Sitze 87 15 21   38 19        
BV-Sitze BY 45 7 11 0 20 10 0 0 0 0
BV-Sitze D 497–498 103 11 1 422–424 91–93 91–92 1 3 1
612–613 607–608 4
Hochrechnung 19:25 Uhr
Infratest dimap
LT-Stimmen 43,8 % 7,4 % 10,7 %   14,8 % 8,9 % 4,5 %      
LT-Sitze 88 15 22   37 18        
BV-Sitze BY 46 8 11 0 19 9 0 0 0 0
BV-Sitze D 498–499 104 11 1 421–423 90–92 91–92 1 3 1
614–615 605–606 4
Hochrechnung 19:25 Uhr
Forschungsgruppe
Wahlen
LT-Stimmen 43,0 % 8,0 % 10,3 %   18,8 % 9,1 % 4,8 %      
LT-Sitze 87 16 21   38 18        
BV-Sitze BY 45 8 11 0 20 9 0 0 0 0
BV-Sitze D 497–498 104 11 1 422–424 90–92 91–92 1 3 1
613–614 606–607 4
Hochrechnung 19:56 Uhr
Infratest dimap
LT-Stimmen 43,6 % 7,7 % 10,4 %   18,7 % 9,0 % 4,4 %      
LT-Sitze 88 15 21   38 18        
BV-Sitze BY 46 7 11 0 20 9 0 0 0 0
BV-Sitze D 497–498 104 11 1 422–424 90–92 91–92 1 3 1
613–614 606–607 4
Hochrechnung 20:12 Uhr
Forschungsgruppe
Wahlen
LT-Stimmen 43,0 % 8,1 % 10,3 %   18,7 % 9,2 % 4,7 %      
LT-Sitze 87 16 21   38 18        
BV-Sitze BY 45 8 11 0 20 9 0 0 0 0
BV-Sitze D 497–498 104 11 1 422–424 90–92 91–92 1 3 1
613–614 606–607 4
Hochrechnung 21:10 Uhr
Infratest-dimap
LT-Stimmen 43,5 % 7,8 % 10,2 %   18,9 % 9,1 % 4,4 %      
LT-Sitze 87 16 21   38 18        
BV-Sitze BY 45 8 11 0 20 9 0 0 0 0
BV-Sitze D 497–498 104 11 1 422–424 90–92 91–92 1 3 1
613–614 606–607 4
Hochrechnung 21:40 Uhr
Infratest-dimap
LT-Stimmen 43,5 % 7,9 % 10,2 %   18,8 % 9,1 % 4,4 %      
LT-Sitze 88 16 21   38 18        
BV-Sitze BY 46 8 11 0 19 9 0 0 0 0
BV-Sitze D 498–499 104 11 1 421–423 90–92 91–92 1 3 1
614–615 605–606 4
Hochrechnung 21:48 Uhr
Forschungsgruppe
Wahlen
LT-Stimmen 43,0 % 8,7 % 10,3 %   18,7 % 9,2 % 4,7 %      
LT-Sitze 87 16 21   38 18        
BV-Sitze BY 45 8 11 0 20 9 0 0 0 0
BV-Sitze D 497–498 104 11 1 422–424 90–92 91–92 1 3 1
613–614 606–607 4
Hochrechnung 22:47 Uhr
Infratest-dimap
LT-Stimmen 43,5 % 7,9 % 10,2 %   18,6 % 9,3 % 4,4 %      
LT-Sitze 92 16 21   38 19        
BV-Sitze BY 47 8 10 0 19 9 0 0 0 0
BV-Sitze D 499–500 104 10 1 421–423 90–92 91–92 1 3 1
614–615 605–606 4
 
Vorläufiges amtliches
Endergebnis
LT-Stimmen 43,4 % 8,0 % 10,2 %   18,6 % 9,4 % 4,3 %      
LT-Sitze 92 16 21   39 19        
BV-Sitze BY 47 8 10 0 19 9 0 0 0 0
BV-Sitze D 499–500 104 10 1 421–423 90–92 91–92 1 3 1
614–615 605–606 4

Kurzbezeichnungen der Parteien

Nachstehend finden Sie Erläuterungen der in den Tabellen aufgeführten Kurzbezeichnungen der Parteien bzw. sonstigen politischen Vereinigungen (in alphabethischer Reihenfolge):

Kurzbezeichnung Vollständige Bezeichnung
AUFBRUCHAufbruch für Bürgerrechte, Freiheit und Gesundheit
BBBÜRGER-BLOCK e. V.
BPBayernpartei
BüSoBürgerrechtsbewegung Solidarität
CSUChristlich-Soziale Union in Bayern e.V.
DIE LINKEDIE LINKE
DIE VIOLETTENDie Violetten – für spirituelle Politik
FDPFreie Demokratische Partei
Freie FrankenLandeswählergruppe der Franken
FW FREIE WÄHLERFW FREIE WÄHLER Bayern e. V.
GRÜNEBÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
KandidatenBürgeraktion zur Aufstellung von unabhängigen Direktkandidaten
NPDNationaldemokratische Partei Deutschlands
ödpÖkologisch-Demokratische Partei/Bündnis für Familien
(2003: Ökologisch-Demokratische Partei)
PBCPartei Bibeltreuer Christen
REPDIE REPUBLIKANER
RRPRentnerinnen und Rentner Partei
SPDSozialdemokratische Partei Deutschlands
UnabhängigeAktion „unabhängige Kandidaten“

Meldungen


von Matthias Cantow und Wilko Zicht (09.08.2007, letzte Aktualisierung: 29.09.2008)