Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Personalisiertes Verhältniswahlrecht?...

Wahlrecht.de Forum » Wahlergebnisse » Bundestagswahlen » Personalisiertes Verhältniswahlrecht? Nicht in allen Bundesländern! « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

petra berg
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Montag, 23. September 2013 - 13:32 Uhr:   

Ich habe mal anhand des vorläufigen Ergebnisses der BTW 2013 überprüft, wieviele der 630 Abgeordneten des neuen Bundestages aufgrund der Erststimmen gewählt worden bzw. wieviele NICHT gewählt worden, wenn die Verteilung der Mandate nur nach den Landeslisten erfolgt wäre.

Von den 630 Abgeordneten sind insgesamt lediglich 83 nur aufgrund ihrer Direktmandate im Bundestag, da diese entweder keine oder zu schlechte Landes-Listenplätze hatten.

Dabei gibt es aber in 6 von 16 Bundesländer keinen Unterschied, in diesen Ländern fand also keinerlei "Personalisierung" statt. Man hätte also die Erststimmen komplett weglassen können in SH, MP, S-A, Th, RP und SL.

In weiteren 8 Ländern hat die Personalisierung der Listen nur in sehr geringem Maß stattgefunden: in NS 4 von 65 Abgeordneten, in HB 1 von 6, in BB 1 von 20, in BE 2 von 27, in NRW 22 von 138, in Sa 5 von 33, in He 2 von 44 und in BY 16 von 91. In Prozenten sind das alles Werte zw. >4 und <18% der gesamten Abgeordnetenzahl des jeweiligen Landes.

Lediglich in HH wurden mit 3 von 13 Abgeordneten mehr als 23 % personalisiert , und in BW waren es mit 27 von 78 sogar fast 35%.

Bundesweit sind aber nicht mal 14% aller Abgeordneten (83 von 630) nur aufgrund der Erststimmen im Bundestag. Anders ausgedrückt hätte man in 216 von 299 Wahlkreisen auf die erste Stimme verzichten können.
 Link zu diesem Beitrag

Ralf Lang
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Montag, 23. September 2013 - 14:51 Uhr:   

Eine Personalisierung, die im Wesentlichen die Listenfolge bestätigt, ist auch eine Personalisierung. Ich wäre aber dafür, Direktmandate zugunsten einer 3-Länder-Klausel abzuschaffen.
 Link zu diesem Beitrag

petra berg
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Montag, 23. September 2013 - 22:54 Uhr:   

kurzer Nachtrag: Habe mir mal die jeweils Zweitplazierten bei den Erststimmen in diesen 83 Wahlkreisen angeschaut. Von diesen sind insgesamt 48 über ihre Landeslisten im neuen Bundestag vertreten. Wirkliche "Duelle", wo also der Einzug für zwei Kandidaten allein vom Direktmandat abhing, gab es somit nur in 35 Wahlkreisen. Und von diesen 35 liegen viele in BY oder BW, wo es für einen SPD-(Zähl?-)Kandidaten ohnehin illusorisch ist, den WK zu gewinnen.

Eines der wenigen "echten" Duelle fand in Berlin Charlottenburg statt, wo sowohl der CDU-Kandidat als auch die SPD-Kandidaten ohne Landeslistensicherung antraten und es somit für beide um alles oder nichts ging. Herr Göhler von der CDU hat hier gewonnen.
 Link zu diesem Beitrag

marvin
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Dienstag, 24. September 2013 - 12:43 Uhr:   

Eine Personalisierung kann auch darin bestehen, einen Kandidaten nicht zu wählen, der nicht durch die Liste abgesichert ist. Ein Beispiel: Angenommen, meine präferierte Partei stellt einen Kandidaten in meinem Wahlkreis auf, den ich nicht mag und der auch nicht durch die Liste abgesichert ist. Dann gebe ich die Erststimme dem aussichtsreichsten Gegenkandidaten, um die Liste meiner Partei zu erhalten. Ob der Gegenkandidat ohnehin gewählt wird, interessiert mich nicht.

Um das Potential für diesen Effekt abzuschätzen, müsste man mal untersuchen, wie viele der Zweitplatzierten in allen 299 Wahlkreisen nicht im Parlament sitzen.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite