Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Bundestagswahl 2009 – Repräsentative ...

Wahlrecht.de Forum » Wahlergebnisse » Bundestagswahlen » Bundestagswahl 2009 – Repräsentative Wahlstatistik « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

zigzag
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Samstag, 06. Februar 2010 - 22:18 Uhr:   

Seit gestern (05.02.2010) ist die Repräsentative Wahlstatistik zur Bundestagswahl 2009 im Internet verfügbar:

"Wie der Bundeswahlleiter mitteilt, liegen seit heute die Ergebnisse der repräsentativen Wahlstatistik zur Wahl des 17. Deutschen Bundestages am 27. September 2009 vor. Damit ist nun für den Bund und die einzelnen Bundesländer eine Analyse des Wählerverhaltens nach Geschlecht und Altersgruppen sowie der Struktur der Wähler und Nichtwähler möglich. ..."

Zusammenfassung: http://www.bundeswahlleiter.de/de/bundestagswahlen/BTW_BUND_09/presse/77_Repr_WStat.html
PDF-Datei: http://www.bundeswahlleiter.de/de/bundestagswahlen/BTW_BUND_09/veroeffentlichungen/heft4.pdf
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Sonntag, 07. Februar 2010 - 14:00 Uhr:   

Komisch, daß die "sonstigen" gar nicht aufgegliedert sind (im Gegensatz zu 2005). Zumindest Piraten und NPD haben ja durchaus nennenswerte Wählerzahlen. Bei den 18-25 Jahre alten Männern entfallen nicht weniger als 18,9% auf Sonstige, in Brandenburg sogar 25,3%.

Ungewöhnlich ist, dass das bürgerliche Lager diesmal stärker von Frauen gewählt wurde, im Osten ausgeprägter als im Westen. Das gilt allerdings nur für die Altersgruppen ab 45, darunter gibt es kaum einen Unterschied, nur ist die FDP bei Männen, die Union bei Frauen stärker. Merkel bei älteren Frauen offenbar einen erheblichen Bonus. Das linke Lager ist bei Männen und Frauen ungefähr gleich stark, die Sonstigen bei Männern viel stärker. Das war auch zu erwarten, da neben der NPD auch die Piraten einen großen Männerüberhang haben. Auffällig und ungwöhnlich ist das schwache Abschneiden des linken Lagers bei jüngeren Männern. Das deuet stark darauf hin, daß die Piraten ihre Wähler (die ja extrem überproportional jung und männlich sind) hauptsächlich dem linken Lager wegnahmen und hier vor allem den Grünen, denn die Grünen sind bei Wählern bis 25 bei Frauen viel stärker als bei Männern. Diese Differenz ist in Sachsen sehr viel kleiner und Sachsen war das einzige Land, wo die Piraten nicht antraten.
 Link zu diesem Beitrag

Matthias Cantow
Moderator
Veröffentlicht am Montag, 08. Februar 2010 - 02:56 Uhr:   

@Thomas Frings
Komisch, daß die "sonstigen" gar nicht aufgegliedert sind (im Gegensatz zu 2005). Zumindest Piraten und NPD haben ja durchaus nennenswerte Wählerzahlen.

Das fiel uns auch auf und daher haben wir am Freitag beim Bundeswahlleiter nachgefragt: Eine Aufschlüsselung hatten nur die Länder Baden-Württemberg, Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen und Rheinland-Pfalz geliefert, so dass eine nur teilweise Aufschlüsselung für Deutschland keinen Sinn macht. Die gemeldeten Werte der sonstigen Parteien sollen noch veröffentlicht werden.

Zur repräsentativen Wahlstatistik: Lesenswert zur Entwicklung und den Grundlagen der Statistik ist dieser Aufsatz.
 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Montag, 08. Februar 2010 - 22:41 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Wahlhelfer_B
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Dienstag, 09. Februar 2010 - 00:41 Uhr:   

Also, ich darf mal als Wahlhelfer meine Beobachtungen der Kombinationen festhalten.
Ich habe in meinem Wahllokal festgestellt, dass tatsächlich Piraten und Grüne/Linke gern gewählt wurden, aber auch sehr populär war die Variante den türkischen Direktkandidaten in Berlin-Mitte mitzuwählen.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite