Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Gysi bei "Grüner Salon": PDS + SPD ?!...

Wahlrecht.de Forum » Umfragen » Gysi bei "Grüner Salon": PDS + SPD ?! « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

Michail
Veröffentlicht am Dienstag, 17. September 2002 - 01:17 Uhr:   

Gregor Gysi war heute Abend bei Erich Böhmes "Der grüne Salon" (n-tv)
und hat erwähnt, dass es innerhalb der PDS eine "dritte, geheime
Möglichkeit" gibt, wie die PDS Schröder noch zum Kanzler machen kann.
Wie das genau aussieht will er zwar nicht verraten, aber ich könnte
mir denken, dass wenn Schröder 3 - 4 Stimmen fehlen, evtl.
drei PDS-Politiker aus der Fraktion (und evtl. auch Partei) austreten
könnten, und so Schröder erst zum Kanzler zu machen und dann
auch die Mehrheit unter PDS-Bedingungen zu beschaffen.
So sieht wohl Gysis Plan aus, wie Schröder doch noch Kanzler werden soll,
ohne dass dieser Bes**iss auffliegen soll.
 Link zu diesem Beitrag

Eike
Veröffentlicht am Dienstag, 17. September 2002 - 10:19 Uhr:   

Das wäre aber nu so offensichtlich abgekartet, dass er nicht ernsthaft denken kann, dass so dieses Spiel nicht auffliegen soll.
 Link zu diesem Beitrag

Moersberg
Veröffentlicht am Dienstag, 17. September 2002 - 10:43 Uhr:   

Aus dem Wahl-Special von tagesschau-online von heute:

"PDS will Minderheitsregierung vertraglich sichern

Die PDS-Spitze will nach der Bundestagswahl einer eventuellen rot-grünen Minderheitsregierung durch "schriftlichen Vertrag" eine kalkulierbare Parlamentsmehrheit sichern. Das berichtet die "Leipziger Volkszeitung" unter Berufung auf die PDS-Spitze.

Im Gegenzug soll dem Bericht zufolge von Rot-Grün die Erfüllung von zwei Bedingungen zugesichert werden. Zum einen gehe es um einen festen Zeitplan zur Angleichung der Lohn- und Einkommensverhältnisse in Ostdeutschland an das West-Niveau. Zum anderen solle es ein Mitspracherecht der PDS bei der Auswahl des Ost-Beauftragten der Bundesregierung geben.

Unter diesen Bedingungen sei die PDS bereit, SPD und Grünen die notwendigen Stimmen zur fehlenden Mehrheit "pauschal und in jedem Fall zu garantieren, mit Ausnahme der Entscheidungen, bei denen es um Krieg und Frieden geht", sagte einer der Initiatoren des Tolerierungsplans der Zeitung."

Mal dies, mal jenes, mal etwas anderes - aber alles zu gleichen Teilen durchsichtige Wahlkampfmanöver der PDS, in der Hoffnung doch noch ausreichend Mitleidstimmen von SPD- und GRÜNEN-Anhängern zu bekommen.
Für die Praxis nach der Wahl allerdings: Bullshit!
 Link zu diesem Beitrag

Ralf Arnemann
Veröffentlicht am Dienstag, 17. September 2002 - 11:31 Uhr:   

Mit diesen Eiertänzen wird sich die PDS erst recht ins Abseits manövrieren. Wer soll denn da noch wissen, was er mit seiner Wahlstimme erreicht?
Das fördert eher eine Stimmung "ist doch eh egal, wie die Wahl ausgeht" und die Leute bleiben am Sonntag zu Hause.
 Link zu diesem Beitrag

Kaktus
Veröffentlicht am Dienstag, 17. September 2002 - 13:48 Uhr:   

@alle: Die PDS kratzt an der 5%-Hürde und will sich um jeden Preis interessant machen, auch für diejenigen, die keine "verlorene" Stimme für eine sichere Oppositionspartei abgeben möchten. So ist auch der geheime Gysi-Plan zu verstehen, den niemand ernst nimmt, außer den dummdreisten Propagandaabteilungen der Union, die offenabar immer noch glaubt, daß die Westdeutschen krank vor Kommunistenangst sind. Ein schlimmer Irrtum mehr.
 Link zu diesem Beitrag

Ronny
Veröffentlicht am Dienstag, 17. September 2002 - 14:26 Uhr:   

mindestens gibt es dann auf keinen Fall schwarz-gelb
 Link zu diesem Beitrag

FleeMouse
Veröffentlicht am Dienstag, 17. September 2002 - 15:29 Uhr:   

@Ronny:
Möglicherweise verhindert man aber dann rot-grün, insbesondere für eigentliche rot-grün-Wähler, die durch PDS-Wahl ebendie ins Parlament hiefen wollen, könnte sich das als Bumerang erweisen ... wenn nämlich die PDS trotzdem scheitert und durch PDS-Leihstimmen, die rot-grüne Mehrheit verfehlt wird.
Als "Nur wir verhindern Stoiber 100%ig"-Partei hat die PDS mittlerweile eine ziemlich blöde Argumentationsposition :-)
 Link zu diesem Beitrag

Thomas L.
Veröffentlicht am Dienstag, 17. September 2002 - 16:15 Uhr:   

Ich wŠre nicht so sicher, ob sowas nicht doch noch wirkt. Es gibt
viele WŠhler linksaussen, die noch so froh sind, wenn sie einen
Vorwand haben, die "etablierten" linken Parteien nicht wŠhlen zu
mŸssen. Ausserdem hat Gysi auf viele Polit-Talkshow-Junkies immer noch
gewaltigen Einfluss - miles-and-more hin oder her. Ich kenne manche,
die immer noch verzŸckt seufzen, wenn sie sich Gregor Gysi in einer
Schršder-Regierung vorstellen. Wenn er solchen Leuten jetzt noch was
von einem "Geheimplan" vorgaukelt, kšnnte es der PDS dann plštzlich
doch noch reichen.

Vergebens natŸrlich, denn den famosen Plan wŸrde man nie umsetzen
kšnnen. Die SPD wŸrde es zerreissen, und die GrŸnen wŸrden schlicht in
die Opposition gehen: Anders als in einer PDS-geduldeten Regierung
kšnnen sie dort nur
 Link zu diesem Beitrag

Thomas L.
Veröffentlicht am Dienstag, 17. September 2002 - 16:17 Uhr:   

"...gewinnen." (Sorry, mein interface funktioniert nicht richtig.)
t.l.
 Link zu diesem Beitrag

Eike
Veröffentlicht am Dienstag, 17. September 2002 - 16:53 Uhr:   

@Thomas: Das merkt man an deinen Umlauten *g*.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite