Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Wahlrecht und Datenschutz

Wahlrecht.de Forum » Sonstiges (FAQs, Wahltipps, usw. …) » Wahlrecht und Datenschutz « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

frankharting
Veröffentlicht am Donnerstag, 29. Januar 2004 - 15:10 Uhr:   

Nach § 11 des Landeswahlgesetzes, gleiches im Komunalwahlgesetz, müssen Körperschaften Bedienstete aus der Gemeinde dem Bürgermeister zwecks Berufung zum Wahlvorstand benennen.

Hier steht im Gesetz nicht "die Bediensteten" oder "alle Bediensteten"
Kann oder muß die Körperschaft die Meldung auf Widerspruch des Bediensteten der Gemeinde verweigern, damit der Datenschutz, gewahrt bleibt?
 Link zu diesem Beitrag

c07
Veröffentlicht am Donnerstag, 29. Januar 2004 - 21:11 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Ralf Arnemann
Veröffentlicht am Freitag, 30. Januar 2004 - 10:55 Uhr:   

> Hier steht im Gesetz nicht "die Bediensteten" oder "alle
> Bediensteten"
Es werden ja normalerweise nicht alle gebraucht ...

Der Bürgermeister wird den Körperschaften wohl die benötigte Anzahl mitteilen, und entsprechend viele "Freiwillige" werden dann benannt. Und deren Namen/Adressen etc. wird die Körperschaft dann übermitteln, ohne Verstoß gegen das Datenschutzrecht.
Unzulässig wäre aber wohl, dem Bürgermeister pauschal die komplette Belegschaftsliste zu senden.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite