Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Warum Steuerhinterziehung?

Wahlrecht.de Forum » Sonstiges (FAQs, Wahltipps, usw. …) » Warum Steuerhinterziehung? « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

Sole
Veröffentlicht am Freitag, 05. Dezember 2003 - 13:45 Uhr:   

Warum soll es Steuerhinterziehung sein, wenn FDP-Mitglieder (oder Mitglieder irgendeiner Partei) Geld annehmen mit dem Auftrag, es zu spenden?
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings
Veröffentlicht am Freitag, 05. Dezember 2003 - 14:59 Uhr:   

Die Spende an sich ist nicht das Problem. Pareispenden sind steuerlich bis zu einer bestimmten Höhe absetzbar. Wenn sie also eine Spendenquittung beim Finanzamt einreichen, obwohl sie gar nicht gespendet haben, begehen sie Steuerhinterziehung.
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings
Veröffentlicht am Donnerstag, 11. Dezember 2003 - 16:33 Uhr:   

Aktuelle Rechtslage zu Parteispenden: Einzelpersonen können maximal 1534, zusammenveranlagte Ehegatten 3068 Euro steuerlich geltend machen. Die Hälfte davon kann direkt von der Steuerschuld abgezogen werden. Die andere Hälfte kann als Sonderausgabe von der Steuer abgesetzt werden. Maximal konnten die Spendenempfänger daher den Fiskus um 1552 Euro per annum prellen und zwar bei zusammenveranlagte Ehegatten mit 48,5% Spitzensteuersatz (und 5,5% Soli).
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings
Veröffentlicht am Freitag, 12. Dezember 2003 - 12:07 Uhr:   

Korrektur: Maximal 2319 Euro konnte man hinterziehen.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite