Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Geheime Wahlen - Kinder in die Wahlka...

Wahlrecht.de Forum » Sonstiges (FAQs, Wahltipps, usw. …) » Geheime Wahlen - Kinder in die Wahlkabine? « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

mbaumann
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Montag, 28. März 2011 - 09:26 Uhr:   

Hallo,

gestern gehen meine Frau und ich zur Wahl. Dabei begleitete uns unser Sohn (4) der seit ein paar Monaten im Kindergarten ist und weder lesen noch schreiben kann.
Selbstverständlich geht der Kleine zusammen mit meiner Frau hinter ihre Sichtblende worauf prompt eine der Wahlhelferinnen ankommt und mit "So geht das aber nicht hier!" uns ziemlich schroff darauf hinweist, daß unser Sohn nicht mit hinter die Sichtblende kommen dürfe.
Von dem darauf folgendem Wortgefecht - bei dem die Wahlhelferin den kürzeren zog - mal ganz abgesehen ist folgende Behauptung seitens der Wahlhelferin gefallen, die ich gerne bestätigt oder wiederlegt sehen würde:

Behauptung:
"Es steht im Wahlgesetz, daß es verboten ist Kinder mit hinter die Sichtblende zu nehmen."

Das einzige was ich hierzu gefunden habe, ist der Hinweis, daß die Wahl "geheim" erfolgen soll.
"Geheim" ist etwas doch so lange, wie kein außenstehender Kenntniss von einer Sache nehmen kann die nicht für ihn bestimmt ist. Oder?
Und "Kenntniss nehmen" setzt auch ein "erkennen" voraus, was bei einem vierjährigen, angesichts eines Wahlzettels auf dem 81 Stimmen abgegeben werden können, sicher ausgeschlossen werden kann.

Da ich mich nicht so gut auskenne und schon gar kein Jurist bin, würde mich interessieren wo im Wahlgesetz steht, daß ich mein Kind nicht mitnehmen darf.
Und was passiert wenn ich es doch mache?
Kann ich von der Wahl ausgeschlossen werden oder wird dadurch meine Stimme ungültig?


Viele Grüße,
M.Baumann
 Link zu diesem Beitrag

Björn
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Montag, 28. März 2011 - 11:09 Uhr:   

Ein klassischer Fall, wo ich als Wahlhelfer vor zwei Jahren auch Zeuge sein durfte vom Disput unseres Vorstehers und dem Wähler. Ich habe jetzt nur den Bundeswahlleiter parat:
http://www.bundeswahlleiter.de/de/glossar/texte/Wahlkabine.html
Kleinkinder dürfen - Kinder tabu.
 Link zu diesem Beitrag

Taugenichts
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Montag, 28. März 2011 - 13:27 Uhr:   

Das Problem ist bekannt. Kleinkinder können das Wahlgeheimnis nicht verletzen, denn dazu müssten sie lesefähig sein. Außerdem bedürfen sie der Aufsicht durch Erwachsene. Ein vierjähriges Kind darf also selbstverständlich mit in die Wahlkabine.
Bei älteren Kindern verhält es sich freilich anders. Da wundere ich mich auch immer über manche Eltern, die meinen, sie müssten ihr z.B. zwölfjähriges Kind mit in die Wahlzelle nehmen. Meine Eltern haben mir das früher richtigerweise nie erlaubt.
Manche Leute nehmen sogar ihren Hund mit. Zwar besteht bei einem Hund nicht die Gefahr einer Verletzung des Wahlgeheimnisses, dafür könnte aber ein Wahlhelfer verletzt werden.
 Link zu diesem Beitrag

Ingo Zachos
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Montag, 28. März 2011 - 14:11 Uhr:   

Als erfahrener Wahlvorstand hätte ich anders entschieden, und das Kind "toleriert".
Sie war zu übereifrig nehme ich an, oder vielleicht auch unerfahren oder in Streß wegen hohen Andrangs.
Bitte also nicht über die Wahlhelferin herzuziehen.

Im Grundsatz sollte ein Wähler schon allein in der Kabine sein, aber Ausnahmen wie Kleinkinder können m.E. schon dabei sein.

Schwierig nur, ab wann man die Grenze zieht.
Aber vier Jahre erscheint mir noch unbedenklich.

Geschickter wäre es auch gewesen, das Kind abzulenken und zu beschäftigen, während Mama wählt.
Ein Keks, ein nettes Wort und ein Lächeln wirken auch bei den Eltern oft besser als eine schroffe Ablehnung.

Als Wahlhelfer hat man sich korrekt zu verhalten, aber eine freundliche Athmosphäre ist auch bei Andrang, wenn viele Wähler mürrisch werden können, oder wenn sich ein Wähler mal sehr viel Zeit lässt, oft viel Wert.

Aber auch als Wahlhelfer lernt man von Wahl zu Wahl...
 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Montag, 28. März 2011 - 22:28 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Montag, 28. März 2011 - 22:34 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

mbaumann
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Montag, 28. März 2011 - 22:41 Uhr:   

vielen Dank für die Aufklärung.




Viele Grüße,
M.Baumann

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite