Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Germany 12 Points

Wahlrecht.de Forum » Sonstiges (FAQs, Wahltipps, usw. …) » Germany 12 Points « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

Wahlticker
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Sonntag, 30. Mai 2010 - 00:56 Uhr:   

Na, das war doch auch mal ne tolle "Wahl" oder? Ich gratulliere "unserer" Lena, und auch ganz besonders Stefan Raab, der damit endgütlig in den deutschen Fernseholymp geschossen wurde. Super! :-)
 Link zu diesem Beitrag

Norddeutscher
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Sonntag, 30. Mai 2010 - 10:46 Uhr:   

Wobei sich die Frage stellt, ob es grundlegenden Wahlrechtsgrundsätzen entspricht, daß man nicht für seinen eigenen Kandidaten stimmen darf und daß es keine Gewichtung der Stimmen nach Zahl der Abstimmenden gibt (sowohl der Länder untereinander als auch der Kandidaten im Land, es gibt immer 12, 10, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1 Punkte egal wie die Abstände der Stimmen für die Lieder sind). Vielleicht sollte man das mal durch den "Hohen Gerichtshof für Europäische Kulturdemokratie - Kammer für Musik" untersuchen lassen ;-)
 Link zu diesem Beitrag

Wahlticker
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Sonntag, 30. Mai 2010 - 16:35 Uhr:   

Hehe, da haben Sie recht ;)
 Link zu diesem Beitrag

zigzag
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Montag, 31. Mai 2010 - 19:52 Uhr:   

Lenas Zukunft?

In Berlin ist doch jetzt ein Job frei geworden.
(wäre da nicht die Altersbeschränkung)
 Link zu diesem Beitrag

Timo
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Montag, 31. Mai 2010 - 21:54 Uhr:   

@Norddeutscher
 Link zu diesem Beitrag

Marc K.
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Dienstag, 01. Juni 2010 - 21:26 Uhr:   

Nun, Lena hat im Vergleich zur Konkurrenz die beste Performance. Herzlichen Glückwunsch an Lena Meyer-Landrut. Sie selbst scheidet als Bundespräsidentenkandidatin aus.
Aber man könnte ja auch eine allgemeine Regierungsumbildung vornehmen.
Frau Merkel wird Bundespräsidentin und Lena Meyer-Landrut Bundeskanzlerin. Für das Amt des Bundeskanzler liegt die Altersgrenze bei 18 Jahren (anders als beim Amt des Bundespräsidenten). Wäre doch eine elegaten Lösung, oder?
Alternativ könnte Stefan Raab, geboren 1966, Bundespräsident werden. Aber wer managt dann Lena?
Gemäß Art. 55 GG darf der Bundespräsident nämlich kein Beruf und kein Gewerbe neben seinem Amt ausüben. Von daher wäre das für Stefan Raab wohl mit zu großen Einkommenseinbußen verbunden, auch wenn er kostenlos durch die Welt reisen könnte....

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite