Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Ein Neuentwurf, keine Reform

Wahlrecht.de Forum » Sonstiges (FAQs, Wahltipps, usw. …) » Ein Neuentwurf, keine Reform « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

alberto
Veröffentlicht am Sonntag, 29. September 2002 - 10:15 Uhr:   

poldi
Nach Artike 146 GG können wir uns unsere Verfassung nur selber geben
Alle Gesetzgebung ist an die Verfassung gebunden, die ein Volk sich nur selber geben kann in freier Abstimmung. Das Wahlrecht ist ein ebenso elementares demokratisches Recht und kann nicht der Beliebigkeit von Gesetzerfindern überlassen sein. Daraus folgt
  • Frauen und Männer aus dem Volk müssen die Versammlung bilden, die es entwirft
  • Der öffentliche Dienst darf dabei nicht überrepräsentiert sein (analog zum Artikel 137 I GG)
  • Die Anforderungen sind: Verständlichkeit und Akzeptanz
  • Das Volk muß darüber abstimmen
  • Gültig sind Stimmen, die Mindestkenntnisse ausweisen. Wer darüber abstimmt, muß wissen was er tut und daher sind nur solche Stimmzettel gültig, auf denen ein paar einfache Fragen richtig beantwortet sind
Recht und Gesetz können zwar dasselbe sein, aber nur dann, wenn damit niemand überrascht und in die Irre geführt wird.
search:
Gewaltenteilung, 137 GG
--
Wer das nicht verändert, wird gar nichts verändern
Wer das nicht kapiert hat, hat gar nichts kapiert

WahlRechtReform
 Link zu diesem Beitrag

alberto
Veröffentlicht am Sonntag, 29. September 2002 - 13:03 Uhr:   

smile
Ein Beispiel für gelebte Demokratie
Das ist Zivilcourage!
Nur so geht's
search:
     Gewaltenteilung, 137 GG
--
     Wer das nicht verändert, wird gar nichts verändern
     Wer das nicht kapiert hat, hat gar nichts kapiert

Staatskiminalität
 Link zu diesem Beitrag

alberto
Veröffentlicht am Sonntag, 29. September 2002 - 13:23 Uhr:   

smile
Als Geschäftsbedingungen
würde das bestehende Wahlrecht keinen Bestand haben.
search:
     Gewaltenteilung, 137 GG
--
     Wer das nicht verändert, wird gar nichts verändern
     Wer das nicht kapiert hat, hat gar nichts kapiert

WahlRechtReform
 Link zu diesem Beitrag

kinder@miracoli.it
Veröffentlicht am Sonntag, 29. September 2002 - 18:09 Uhr:   

Als Versammlung gewählter Volksvertreter ist der Bundestag eigentlich gedacht. Wenn du meinst, der Bundestag wäre falsch zusammengesetzt, dann kandidiere doch selbst! Auf welcher demokratischen Grundlage willst Du ein Neben-Parlament zur Neugestaltung der Verfassung einberufen?

Sag doch mal, wann und in welcher Pizzeria das Grundgesetz neu erfunden wird. Wenn's Canneloni zum halben Preis gibt, komme ich auch.
 Link zu diesem Beitrag

alberto
Veröffentlicht am Sonntag, 29. September 2002 - 18:36 Uhr:   

smile
Ick bin all do, sagte der Igel

Quote:

Von kinder@miracoli.it
     Als Versammlung gewählter Volksvertreter ist der Bundestag eigentlich gedacht. Wenn du meinst, der Bundestag wäre falsch zusammengesetzt, dann kandidiere doch selbst! Auf welcher demokratischen Grundlage willst Du ein Neben-Parlament zur Neugestaltung der Verfassung einberufen? Sag doch mal, wann und in welcher Pizzeria das Grundgesetz neu erfunden wird. Wenn's Canneloni zum halben Preis gibt, komme ich auch.


Hast Du dir schon mal die Neuzugänge betrachtet? Wettbewerbswidrige Monopolstellungen sind Sache des Kartellamtes. Wer ist hier zuständig? Dafür gibt es den Artikel 137 GG
search:
     Gewaltenteilung, 137 GG
--
     Wer das nicht verändert, wird gar nichts verändern
     Wer das nicht kapiert hat, hat gar nichts kapiert

Staatskriminalität
 Link zu diesem Beitrag

alberto
Veröffentlicht am Sonntag, 29. September 2002 - 18:44 Uhr:   

Grundlagen
 Link zu diesem Beitrag

alberto
Veröffentlicht am Dienstag, 08. Oktober 2002 - 00:49 Uhr:   

Die Aktien fallen
fallen ohne Halt,
wie Blätter, die zu Hauf vom Baume fallen
Sie fallen mit verneinender Gebärde
Ein großer Haufen liegt schon auf der Erde
gebannt starrt man auf das verlor'ne Geld
Wir alle fallen bis der Groschen fällt
und sieh dich um: Es ist in allen
und doch ist einer, der dies Fallen
in den unendlich ruhigen Händen hält.
                        Frei nach R.M.Rilke
WahlRechtReform
 Link zu diesem Beitrag

Bahnhof?
Veröffentlicht am Mittwoch, 09. Oktober 2002 - 11:42 Uhr:   

Was will uns der Poet damit sagen?
 Link zu diesem Beitrag

Ägypten?
Veröffentlicht am Dienstag, 10. Juni 2003 - 13:56 Uhr:   

@ Bahnhof

Das frage ich mich bei Alberto regelmäßig!
 Link zu diesem Beitrag

Rembrandt?
Veröffentlicht am Samstag, 15. November 2003 - 15:15 Uhr:   

@ Ägypten

Ich frage mich bei Herrn Kleffmann schon lange nichts mehr ...
 Link zu diesem Beitrag

anti-alberto
Veröffentlicht am Montag, 07. Juni 2004 - 15:11 Uhr:   

@ Bahnhof, Ägypten, Rembrandt

Ich frage mich nur, warum der Herr die Einschläge nicht spürt ...

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite