Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Warum posten hier soviele CDU/CSU-Anh...

Wahlrecht.de Forum » Sonstiges (FAQs, Wahltipps, usw. …) » Warum posten hier soviele CDU/CSU-Anhänger? « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

Tim
Veröffentlicht am Freitag, 09. September 2005 - 22:41 Uhr:   

Kann sich/mir jemand erklären (auch die in der Überschrift benannte Gruppe ist gefragt), warum auf dieser Website ein so starker Überhang an CDU/CSU-Anhängern zu finden ist, obwohl das Internet insgesamt eher SPD-dominiert ist? Das würde mich wirklich interessieren, denn es schockiert mich etwas...
 Link zu diesem Beitrag

Frederic
Veröffentlicht am Freitag, 09. September 2005 - 23:32 Uhr:   

Mich schockieren eher solche Fragen...
 Link zu diesem Beitrag

Robert Z.
Veröffentlicht am Freitag, 09. September 2005 - 23:35 Uhr:   

Wieso ist es schockierend, wenn in einem ohnehin schon SPD-dominierten Internet (das sehe ich auch so) auf einer Seite angeblich ein "starker Überhang" an CDU/CSU-Anhängern zu verzeichen ist? Da schimmern wohl totalitaristische Zensurgelüste durch...

Übrigens sehe ich das nicht. Hier gibt es einige FDP-nahe Poster, einige SPD-nahe Poster, einige der Union nahestehende Poster, sogar Anhänger der Linkspartei. Nur Grüne sind mir hier noch nicht aufgefallen.
 Link zu diesem Beitrag

Al Boland
Veröffentlicht am Freitag, 09. September 2005 - 23:57 Uhr:   

Das glaube ich nicht, Tim!
 Link zu diesem Beitrag

Kai
Veröffentlicht am Samstag, 10. September 2005 - 01:12 Uhr:   

@Tim

Wenn ich jetzt sagen würde, dass Personen, die sich für Wahlen und Wahlrecht interessieren, überdurchschnittlich feststellen, dass die CDU die einzige Partei mit sinnvollen Konzepten ist, wäre das vermutlich arrogant.

Aber eine Vermutung
 Link zu diesem Beitrag

Robin Maasters
Veröffentlicht am Samstag, 10. September 2005 - 01:19 Uhr:   

Nein, das wäre nicht arrogant, sondern gesunder Menschenverstand.:o)
 Link zu diesem Beitrag

AeD
Veröffentlicht am Samstag, 10. September 2005 - 01:27 Uhr:   

Arrogant wäre auch die Behauptung, daß Anhänger der Grünen daher nicht auffallen, das sie nicht versuchen, andere Forumsbesucher von noch so unsinnigen politischen Vorstellungen zu überzeugen - irgendwann werden die da auch von allein drauf kommen. Ist natürlich nur eine Vermutung ,-).
 Link zu diesem Beitrag

Juwie
Veröffentlicht am Samstag, 10. September 2005 - 09:08 Uhr:   

Tims Vermutung mag darauf beruhen, dass in diesem Forum üblicherweise - wenn nicht gerade eine Wahl vor der Tür steht - auf ungewöhnlich reflektiertem Niveau diskutiert wird. Wer sich auf eine These / Behauptung einlässt und kohärent argumentieren möchte, muss aber die "Totschlagargumente" üblicherweise im Waffenschrank lassen. Und ich möchte mich eigentlich nicht unter mein Niveau begeben.

So kann ich bspw. das Kirchhofsche Steuerkonzept für problematisch halten, aber gleichwohl fordern, das dieses Konzept nicht populistisch verkürzt (bzw. verfälscht) dargestellt wird.

Aber damit ist mancher bornierte 150%ig überzeugte Aktivist wohl kognitiv überfordert!

Übrigens: Wer öfter hier ist, kennt auch seine Pappenheimer und somit das Weltbild von Robin Maasters und Frank Arnemann, deren Fleiß und Ausdauer beim Posten ich übrigens immer wieder bewundere.
(btw: Was macht eigenlich Sole? So aktiv für die PDS/ML im Wahlkampf?)

Ach ja: Ich kann versichern, dass hier auch GRÜN-Sympathisanten posten! :-)
 Link zu diesem Beitrag

Bernhard Nowak
Veröffentlicht am Samstag, 10. September 2005 - 10:00 Uhr:   

Meine Maus hat mir einen Streich gespielt beim Herunterscrollen: Stellt Euch doch einmal vor, hier wären alle einer Meinung. Das wäre für mich wie in Nordkorea. Nein, im Ernst: hier auf der Wahlrechtsseite wird sehr differenziert und reflektiert argumentiert - es wird in der Regel versucht, zu überzeugen und nicht zu polemisieren - und dies hebt das Forum angenehm ab. Und im übrigen hat wahlrecht.de einen Sachverstand versammelt, dass sich sogar der Bundeswahlleiter auf dieser Seite umschaut. Und dies - durchaus als Kompliment an die Betreiber der Seite gemeint - ist doch schön.
 Link zu diesem Beitrag

Robin Maasters
Veröffentlicht am Samstag, 10. September 2005 - 20:07 Uhr:   

Nur einige kurze Anmerkungen:

Wer hier behauptet, "mein Weltbild zu kennen", der kennt es bzw. mich mit Sicherheit nicht. "Fleiß u. Ausdauer"? Ich habe in den letzten paar Wochen, alles zusammengenommen (minus "Das Lied v. d.Glocke") hier sicher weniger Zeilen geschrieben als manch anderer in einem einzelnen Beitrag.

Mir und anderen wurde hier vorgeworfen, "kurz vor einer Wahl in Foren aufzutauchen, um Stimmung zu machen und Leute zu beeinflussen" etc.
Für mich persönlich kann ich nur sagen, daß diese Anschuldigung FALSCH ist. Ich kann dies nicht beweisen, aber wen kümmert das?

Ich bin/besser gesagt war/ damals ausschließlich an Informationen zum Thema Wahlrecht interessiert und bin vermutlich über eine Suchfunktion hierher geraten, ich weiß es wirklich nicht mehr.

Zunächst habe ich mich wirklich um sachliche Beiträge bemüht.
Diese wurden abwechselnd ignoriert, belächelt oder mit Polemik beantwortet. Satire hat man entweder nicht verstanden oder wollte sie nicht verstehen, weil sie "von der falschen Seite kam".
Daß man irgendwann auch auf Unflätigkeiten des politischen Gegners
(Stichwort Bush-Merkel-Hubschrauber u.a.) härter reagiert, ist falsch, aber vielleicht trotzdem menschlich verständlich.

In diesem Zusammenhang entschuldige ich mich- bei den Forenbetreibern-für meine Ausraster und unqualifizierten Äußerungen. Sollte jemand sich davon persönlich beleidigt fühlen, bedauere ich dies.

Dies war mein letzter Beitrag hier- sicher wird dies in dieser exklusiven geschlossenen Gesellschaft niemand bedauern.
 Link zu diesem Beitrag

Good Entity
Veröffentlicht am Samstag, 10. September 2005 - 21:10 Uhr:   

@Al Boland: Genau! Das glaub ich (auch) nicht, Tim!

Man täuscht sich leicht bei solchen Einschätzungen. Vor einigen Monaten ist Sole in einem Thread irrtümlich als FDP-Anhänger angegriffen worden, weil er ein lokales Wahlresultat der Grünen als weniger erfolgreich bezeichnete. Und ich muss auch nicht notwendig Anhänger des SSW sein, nur weil ich dessen Verhalten nach der Schleswig-Holstein-Wahl nicht abwegig fand.

Viel erstaunlicher finde ich übrigens die große, immer wieder nachwachsende Zahl postender überzeugter Nicht- und Ungültigwähler ausgerechnet auf einer Wahlrechtsseite. Aber bei www.radarfalle.de lesen und posten vermutlich auch viele Polizisten mit.

@Robert Z.: Und dann postet hier zB auch Marco Güttler von der Familienpartei recht häufig, er ist aber wahrscheinlich in den letzten Tagen durch den Wahlkampf zu stark belastet, ebenso wie Sole.

@Juwie: Der Pappenheimer heißt Ralf Arnemann, nicht Frank...

@Robin Maasters: ??? Von Juwie ausdrücklich bewundert und mit Frank/Ralf Arnemann in einem Atemzug genannt zu werden, ist doch eigentlich kein Grund für einen spontanen Rückzug. Das stünde nur Oskar Lafontaine zu...
 Link zu diesem Beitrag

Juwie
Veröffentlicht am Sonntag, 11. September 2005 - 20:12 Uhr:   

@Robin Maasters:
Wieso denn so "angefressen"?

@Good Entity:
Ralf statt Frank! Da habe ich aber meine Inkompetenz dokumentiert... ;-)
 Link zu diesem Beitrag

MMA
Veröffentlicht am Dienstag, 13. September 2005 - 15:07 Uhr:   

@Tim: Worauf beruht denn die These, dass das Internet SPD-dominiert ist?
 Link zu diesem Beitrag

Sole
Veröffentlicht am Mittwoch, 14. September 2005 - 15:38 Uhr:   

Ich bin natürlich kein CDU-Anhänger.

Weder von einem SPD-dominierten Internet noch von einer CDU-Invasion weiß ich etwas. Und wenns so wäre, die Frage wäre doch falsch. Warum sind hier so wenige von den Anderen?
 Link zu diesem Beitrag

Friends of Gerd
Veröffentlicht am Montag, 26. September 2005 - 21:06 Uhr:   

Finde es ist hier politisch doch ganz ausgeglichen.

Aber warum dominieren eigentlich die männlichen Teilnehmer so stark?
 Link zu diesem Beitrag

MMH
Veröffentlicht am Dienstag, 27. September 2005 - 10:22 Uhr:   

Welche politische Gruppierung hier dominierend ist, ist irrelevant (ganz nebenbei sehe ich hier auch keine eindeutige Dominanz). Hauptsache ist, dass der Abschaum draußen bleibt, bzw. schnell gelöscht wird, damit vernünftige Diskussionen möglich sind.
 Link zu diesem Beitrag

Tim Spier
Veröffentlicht am Dienstag, 27. September 2005 - 15:05 Uhr:   

Auch ich finde, dass hier halbwegs sachlich diskutiert wird und gerade darin die Stärke von wahlrecht.de liegt. Welche politische Meinung die Einzelnen haben, lässt sich zwar häufig erschließen, sollte aber eigentlich keine Rolle spielen.

P.S.: Ich bin übrigens nicht der Tim, der den Thread gestartet hat. Wollte ich nur mal so feststellen.
 Link zu diesem Beitrag

The Joker
Veröffentlicht am Samstag, 08. Oktober 2005 - 02:56 Uhr:   

Die Eingangsfrage von Tim hat ihre Berechtigung.

Doch ob DAS INTERNET (seit 1993 weltweit von zig Milliarden 'Clicks' bereist!) sozialdemokratisch dominiert ist, wage ich zu bezweifeln...

Dazu ist es zu heterogen.
 Link zu diesem Beitrag

Sozenfresser
Veröffentlicht am Sonntag, 09. Oktober 2005 - 01:47 Uhr:   

Die Eingangsfrage von Tim hat ihre Berechtigung. ("Warum posten hier soviele CDU/CSU-Anhänger?")

Das hat sich ja geändert, nachdem Tim diesen Link wohl bei ein paar SPDlern bekannt gemacht hat...

"Hauptsache ist, dass der Abschaum draußen bleibt, bzw. schnell gelöscht wird, damit vernünftige Diskussionen möglich sind."

Nun nicht mehr.
 Link zu diesem Beitrag

Marcel Franz
Veröffentlicht am Dienstag, 23. Oktober 2007 - 18:57 Uhr:   

Es posten vielleicht vielmehr frustrierte SPD-Anhänger als man denkt!
Nur weil die Meinung eines Schreibers nicht mehr der SPD-Politik entspricht , ist man doch noch lange kein UNIONS-Wähler...oder nicht?

Das sollte man ein wenig auseinanderhalten...

Fakt ist...Parteien, die eine gerade Linie verfolgen werden für "VOLL" genommen andere eben weniger....
 Link zu diesem Beitrag

CDUakne (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Samstag, 12. Januar 2008 - 14:54 Uhr:   

Der Gedanke das eine politische Partei wie die CDU mehr als die Hälfte der bundesrepublikanischen
Bevölkerung repräsentiert läßt einen erschaudern.
Bekannt ist das "führende Köpfe" aus der düstersten Vergangenheit Deutschlands in der CDU
problemlos wieder zu Amt und Würden kamen.
Bekannt ist ferner das die ungezählten Vorstöße von prominenten Figuren dieser Partei
dazu dienen sollen das Land und seine Bevölkerung einzuschüchtern und zu maßregeln(ganz wie früher)
um es schlußendlich nach der reichhaltigen selbstgeschaffenen Repressionsgesetzeslage zu sanktionieren.
Der Methodenkatalog ist hierbei reichhaltig.Ein sturdummes verlogenes verbohrtes Weltbild was sich unverfroren
des kirchlich christlichen Pathos bedient das sich publikumswirksam auch im Parteienlogo wiederfindet
um sich der Gunst der frommen Lämmer in der potentiellen
Wählerschaft sicher zu sein.Dumpf zynisch verbohrt hoch lernresistent,immer mit einem Auge darauf schielend
wie der große Bruder jenseits des großen Teichs unter republikanischer Regentschaft die Seinen drangsaliert
um möglichst auch hierzulande gleichzuziehen.(Erziehungs"camp" läßt grüßen)
Die vielerorts unterstellte wirtschaftliche Kompetenz erschöpft sich darin dem industriellen Komplex
den Enddarm heraufzukriechen.Demagogen sind hier zu Hause!
Wie kann es sein das in einem Land mit dieser Vergangenheit diese unverblümte schwitzige
Rückwärtshaltung eine Chance hat?Weil allzuviele scheinbar anfällig sind für die dumpfen Parolen
die sich an die niedersten Instinkte wenden und Stammtischtauglich sind.
Andere denken erst gar nicht nach und gehen an die Wahlurne wie zum Ausfüllen eines Lottoscheins

Die Ankündigung alles und jeden bis in die Gesäßspalte zu überwachen wird garniert mit einer in Aussicht gestellten
Erhöhung des Kindergeldes und schon verstummt eventuell keimender Wiederstand gegen solche totalitärstaatlichen
Vorhaben.Der Deutsche will gelebt werden,er braucht klare Vorgaben möglichst solche die das Dasein
erscheinen lassen wie auf einem Friedhof..was soll dagegen auch schon zu sagen sein Friede und Hof alles hochanständig.
Eigenständige Ideen...von wegen..Behördenhörigkeit heißt die Marschrichtung der freiheitlich demokratischen Grundordnung.
Ja auch die Polizei darf mitwirken an Legislativbelangen obwohl sie ja eigentlich die Exekutive sein soll..macht aber nichts
war ja früher auch so.Kurz und knapp Auf dem Highway nach gestern mit eurer CDU
 Link zu diesem Beitrag

Ossie (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Sonntag, 13. Januar 2008 - 21:31 Uhr:   


quote:

Bekannt ist ferner das die ungezählten Vorstöße von prominenten Figuren dieser Partei
dazu dienen sollen das Land und seine Bevölkerung einzuschüchtern und zu maßregeln(ganz wie früher)
um es schlußendlich nach der reichhaltigen selbstgeschaffenen Repressionsgesetzeslage zu sanktionieren.
Der Methodenkatalog ist hierbei reichhaltig.Ein sturdummes verlogenes verbohrtes Weltbild was sich unverfroren
des sozialistischen Pathos bedient das sich publikumswirksam auch im Parteienlogo wiederfindet
um sich der Gunst der frommen Lämmer in der potentiellen
Wählerschaft sicher zu sein.Dumpf zynisch verbohrt hoch lernresistent,immer mit einem Auge darauf schielend
wie der große Bruder die Seinen drangsaliert
um möglichst auch hierzulande gleichzuziehen.(Erziehungs"camp" läßt grüßen)
Die vielerorts unterstellte wirtschaftliche Kompetenz erschöpft sich darin dem eigenen Interesse
den Enddarm heraufzukriechen.Demagogen sind hier zu Hause!




Schöne Beschreibung der DDR und der SED. Gut, dass es das nicht mehr gibt. Ich hoffe nämlich nicht, dass


quote:

in einem Land mit dieser Vergangenheit diese unverblümte schwitzige
Rückwärtshaltung eine Chance hat?Weil allzuviele scheinbar anfällig sind für die dumpfen Parolen
die sich an die niedersten Instinkte wenden und Stammtischtauglich sind.
Andere denken erst gar nicht nach und gehen an die Wahlurne wie zum Ausfüllen eines Lottoscheins


 Link zu diesem Beitrag

Ralf Lang
Veröffentlicht am Montag, 14. Januar 2008 - 08:15 Uhr:   

Wir sind hier weit von dem weg, was bei wahlrecht.de üblich und gewünscht ist. Das Thema ist auch eigentlich "durch". Anhänger keiner Partei sind hier allein prägend.
 Link zu diesem Beitrag

(Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Freitag, 18. Januar 2008 - 22:01 Uhr:   

Sorry, aber immer wenn ich (alle paar Wochen) in dieses Forum gehe, begnet mir eine ungeheure Übermacht an CDU/CSU/FDP-Fans. Das lässt sich einfach nicht wegdiskutieren! Wahlrecht ist - leider - ganz klar konservativ dominiert, warum auch immer (das Internet ínsgesamt wird ja meistens als eher links gesehen).
 Link zu diesem Beitrag

mma
Veröffentlicht am Montag, 21. Januar 2008 - 15:32 Uhr:   

Vielleicht sind die Konservativen einfach geschwätziger, und die Linken nutzen das hier erworbene Wissen eher im richtigen politischen Leben ...
 Link zu diesem Beitrag

SaaleMAX (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Montag, 21. Januar 2008 - 19:58 Uhr:   

@ MMA

da könnte was Wahres dran sein....an deiner These.

Dazu passt ebenfalls:

"Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, bei manchen NEOKonservativen... ist es Andersrum !"
 Link zu diesem Beitrag

Fairfis (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Freitag, 01. Februar 2008 - 22:13 Uhr:   

Ich finde vor allem, dass die CDU/CSUler hier eindeutig die grössere Polemik verbreiten und oft sehr hart und unsachlich argumentieren.
Die Kommunismus-Keule, alle anderen sind hirnverbrannt, die Linken sind undemokratisch etc. Das lässt den Eindruck entstehen, das Forum sei fest in "Koch"-Hand.
Wenn man zum hundersten Mal liest, die Linkspartei seien Mauerschützen etc. verkneift man sich wohl als "Linker" das diskutieren.
 Link zu diesem Beitrag

Ralf Lang
Veröffentlicht am Freitag, 08. Februar 2008 - 09:29 Uhr:   

Wenn man sich davon beeindrucken lässt, dass nicht von Anfang an alle die eigene Meinung vertreten, dan n will man gar nicht für seine Meinung streiten sondern nur Bestätigung bekommen.
 Link zu diesem Beitrag

rudi
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Donnerstag, 14. August 2008 - 12:46 Uhr:   

wenn einige nur parteiwerbung und vorurteile absondern, dann wollen die offenbar gar nicht diskutieren oder streiten. in der regel sind die auch nicht in der lage, andere meinungen zu reflektieren. insoweit verstehe ich den frust, den hier diskutanten beschreiiben.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite