Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Sozialliberale Geschichten aus Bremen

Wahlrecht.de Forum » Sonstiges (FAQs, Wahltipps, usw. …) » Sozialliberale Geschichten aus Bremen « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

Sole
Veröffentlicht am Mittwoch, 04. August 2004 - 17:58 Uhr:   

Letztes Jahr im Oktober sind 16 Menschen aus der PDS in Bremen ausgetreten. Aus ihrer Begründung damals:

Die PDS habe sich vollständig an "die tragenden Kräfte der herrschenden Gesellschaftsordnung" angepasst, befürworte "Abschaffung von sozialen Errungenschaften" und unterstütze "gesellschaftlichen Umbau von arm nach reich". Deshalb sei die PDS weder "Trägerein einer sozialistischen Vision" noch "in aktuellen Abwehrkämpfen nützlich, um sich gegen weitere Verschlechterungen der Lebenssituation der Mehrheit der Menschen in diesem Land zu wehren".

Einer von den 16, Olaf Dölling, für die PDS in den Ortsbeirat Vegesack gewählt und seit Oktober parteiloses Beiratsmitglied, hat eine neue politische Heimat gefunden.
Er ist in die FDP eingetreten.

Jetzt kann er gemeinsam mit Westerwelle, Pieper, Brüderle und Lambsdorff für eine sozialistische Vision kämpfen und gleichzeitig dem Sozialabbau Paroli bieten.
 Link zu diesem Beitrag

Liberaldemokrat
Veröffentlicht am Samstag, 14. August 2004 - 12:17 Uhr:   

Willkommen in der FDP - war ja dann nach Frau Werner Nr. 2.
Aber die sozialistischen Ideen kann er in der PDS lassen, die haben in der FDP nichts zu suchen.
Vor allem bei der Austrittserklärung versteh ich den Wechsel nicht, generell kommt es einem schon merkwürdig vor, wenn jemand von der PDS zur FDP wechselt, so groß sind die Übereinstimmung nun wirklich nicht. Aber, wenn er zum Liberalen mutiert ist, bitte sehr, aber bitte keinen Sozialismus in der FDP.
 Link zu diesem Beitrag

P Fenech (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Dienstag, 14. März 2006 - 14:12 Uhr:   

Gab doch schon mal den Versuch die FDP zu unterwandern durch Studentenvertreter des damaligen "Lucky Strike" 1999 gegen Studiengebühren.
Vielleicht ist das ja ein Versuch die FDP sozialistisch zu unterwandern.
 Link zu diesem Beitrag

The Joker (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Samstag, 18. März 2006 - 01:08 Uhr:   

Wenn ein Ex-FDPler umgekehrt zur PDS gewechselt wären, hätte unser Sole glatt den Empfangshirschen gegeben: "Schön, Sie in unserem Laden begrüßen zu dürfen, welchen Koffer darf ich zuerst in den siebten Stock tragen?" ;-D
 Link zu diesem Beitrag

Sole (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Montag, 20. März 2006 - 13:44 Uhr:   

"Gab doch schon mal den Versuch die FDP zu unterwandern durch Studentenvertreter des damaligen "Lucky Strike" 1999 gegen Studiengebühren."

Soweit ich weiß ging es damals um Politneulinge, die den rechtslastigen Alexander von Stahl verhindern wollten. Ein Teil der Von-Stahl-Truppe ist dann wohl im BfB aufgegangen.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite