Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Ägypten

Wahlrecht.de Forum » Tagesgeschehen » Wahlen, Abstimmungen usw. im Ausland (außer Europa und den USA) » Ägypten « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

zigzag
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Freitag, 25. November 2011 - 22:54 Uhr:   

Parlamentswahlen in Ägypten 2011/2012 ab Montag dem 28.11.2011

Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Parlamentswahlen_in_%C3%84gypten_2011/2012
http://en.wikipedia.org/wiki/Egyptian_parliamentary_election,_2011%E2%80%932012

Ergebnisse
http://www.elections2011.eg/
http://www.egyptvotes.org/

News de
http://derstandard.at/r3629/Aegypten

News en
http://www.thedailynewsegypt.com/egypt-elections-2011.html
http://weekly.ahram.org.eg/
http://www.aljazeera.com/indepth/spotlight/egyptelection/
http://staff.blogs.aljazeera.net/liveblog/Egypt-elections
http://www.guardian.co.uk/world/egypt

News fr
http://213.158.162.45/~progres/

News arabisch
http://www.egynews.net/wps/portal/home

Blogs/Forum en
http://egyptelections.carnegieendowment.org
http://uselectionatlas.org/FORUM/index.php?board=12.0

Weitere Infos
http://www.electoralgeography.com/new/en/category/countries/e/egypt

(Beitrag nachträglich am 25., November. 2011 von zigzag editiert)
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Samstag, 26. November 2011 - 13:22 Uhr:   

Schon bedenklich, die Wahlen an unterschiedlichen Tagen abzuhalten. So etwas ist mir sonst nur aus Indien bekannt (wo das aus Sicherheitsgründen gemacht wird). Denn damit beeinflusst entweder die eine Teilwahl die nächste oder man muss Stimmen wochenlang unter Verschluss halten, was auch nicht unproblematisch ist. Außerdem kann sich in innerhalb von mehreren Wochen etwas ereignen, was die Wahl wesentlich beeinflusst. So wählen die Wähler dann mit unterschiedlichem Wissensstand, selbst wenn sie gleich gut informiert sind.

Man darf davon ausgehen, dass islamische Parteien klar gewinnen werden. In die Richtung deuten ja auch bereits die Umfragen, deren Aussagekraft man mangels Erfahrungen natürlich nicht abschätzen kann. Es ist aber nicht unwahrscheinlich, dass die eher den unteren Schichten angehörenden Anhänger von Moslembrüdern und weiterer islamischen Parteien in den Stichproben unterrepräsentiert waren.
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Samstag, 03. Dezember 2011 - 18:50 Uhr:   

Über zwei Drittel für islamische Parteien - traurig, aber ganz bestimmt nicht überraschend.

In einem Land, wo lt. Umfrage 84% der Moslems für die Todesstrafe bei Abfall vom Islam sind und 82% für die Steinigung von Ehebrechern (in der Türkei "nur" 5 bzw. 16%) sind, kann es wirklich nicht überraschen, dass Parteien massiv gewählt werden, die dies mehr oder weniger konsequent in die Praxis umsetzten wollen. Demokratie ist eben nur solange möglich, wie die Mehrheit die Menschenrechte nicht in krasser Weise mit Füßen treten will. Diese Voraussetzung ist in Ägyten offensichtlich nicht gegeben.
 Link zu diesem Beitrag

Lukas Leuzinger
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Freitag, 02. März 2012 - 01:13 Uhr:   

Die Präsidentschaftswahlen in Ägypten sollen nun am 23. und 24. Mai beginnen. Eine allfällige Stichwahl wird am 16. und 17. Mai stattfinden. Die Bewerbungsfrist beginnt am 10. März und endet am 8. April.

Gewählt wird nach dem Mehrheitswahlverfahren, ähnlich wie in Russland oder Frankreich.

Etwas seltsam sind die diversen Bestimmungen wie z.B. dass der Wahlkampf erst am 30. April beginnen darf und jeder Kandidat maximal 10 Millionen ägyptische Pfund (ca. 1 Million Euro) dafür ausgeben darf. Ich frage mich, wie der Militärrat das kontrollieren will.

Quell: http://www.egyptindependent.com/node/688001

Weitere Informationen:
http://egyptelections.carnegieendowment.org
http://www.ifes.org/countries/Egypt.aspx
 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Freitag, 02. März 2012 - 02:05 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Lukas Leuzinger
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Freitag, 02. März 2012 - 13:31 Uhr:   

Das ist leider richtig. Aber wenn schon Frankreich Mühe hat, die Limite bei den Wahlkampfausgaben richtig durchzusetzen, wie will das erst der Militärrat in Ägypten schaffen, der noch nicht einmal Sicherheit und Ordnung im Land aufrechterhalten kann? Zumal keine ausländischen Beobachter zugelassen sind, welche die Durchsetzung der Regeln erleichtern könnten.

Das Ganze ist aus meiner Sicht eine reine Alilbi-Übung zur Rechtfertigung willkürlicher Eingriffe in den Wahlkampf.
 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Freitag, 02. März 2012 - 13:47 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Ralf Lang
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Freitag, 02. März 2012 - 15:41 Uhr:   

Vielleicht sollten wir in Deutschland die Grenze etwas höher setzen. 10 Millionen ägyptische Pfund wären für unsere Maßstäbe wenig.
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Freitag, 02. März 2012 - 15:57 Uhr:   

"Dass Wahlkampfausgaben limitiert sind, ist ziemlich normal."
Nein. Zumindest in Europa haben die meisten Länder haben gar keine Regelung, in den USA gibt es auch keine.

Sinnvoll sind solche Begrenzungen auch nicht, dafür aber umgehbar. Was bringt es z. B., wenn man die Wahlkampfausgaben strikt begrenzt, das Staatsfernsehen aber kostenlos Werbung für die Regierenden macht?
 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Freitag, 02. März 2012 - 17:47 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Lukas Leuzinger
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Freitag, 02. März 2012 - 21:47 Uhr:   

Ich stimme Thomas Frings zu. Ausgabenobergrenzen sind willkürlich und nützen demjenigen, der sie am besten umgehen kann. In Ägypten haben die Muslimbrüder z.B. eigene Spitäler und wohltätige Institutionen. Sie haben kurz vor den Parlamentswahlen den Armen gratis Essen ausgegeben. Das alles kann die Wahlkommission nicht kontrollieren.

Wie gesagt, am Ende wird die Obergrenze dazu benutzt, ungewünschte Kandidaten zu schikanieren oder auszuschliessen.
 Link zu diesem Beitrag

Arno Nymus
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Samstag, 03. März 2012 - 03:33 Uhr:   

Arno Nymus schrieb "Die Präsidentschaftswahlen in Ägypten sollen nun am 23. und 24. Mai beginnen. Eine allfällige Stichwahl wird am 16. und 17. Mai stattfinden."
An den Terminen erkennt man doch schon, dass an den Wahlen etwas faul ist. Andererseits ist es ein großes Zugeständnis an die Ungeduldigen, die Stichwahl vor der eigentlichen Wahl zu machen.

Scherz beiseite, da wurde sich nur im Monat verschrieben, die Stichwahl wäre am 16. und 17. Juni.

Die Ergebnisse der Hauptwahl werden allerdings laut Link erst am 21. Juni bekannt gegeben.
 Link zu diesem Beitrag

Holger81
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Freitag, 02. März 2012 - 22:41 Uhr:   

@Lukas L. oben: Beim Stichwahldatum muss es Juni statt Mai heißen. Sonst wäre sie vor der Hauptwahl ;-)

Eine Million Euro kommt mir wie ein extrem niedriges Limit vor, das reicht ja vermutlich nicht mal für das Porto für eine einzige Werbepostkarte an jeden ägyptischen Haushalt...

@RL: Nach dem, was Sie schreiben, gibt es dann doch gerade kein festes verpflichtendes Ausgabenlimit in den USA, oder? Auch ein nur mit Spenden unterhalb des Limits (2500$ pro Person (?)) finanzierter Wahlkampf, könnnte ja bei genügend Spendern theoretisch Hunderte Milliarden US-Dollar verwenden...
 Link zu diesem Beitrag

Lukas Leuzinger
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Samstag, 03. März 2012 - 11:13 Uhr:   

Oje, da habe ich tatsächlich den Monat falsch abgeschrieben. Mea culpa!

Gibt es eigentlich eine Edit-Funktion?
 Link zu diesem Beitrag

zigzag
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Samstag, 03. März 2012 - 12:22 Uhr:   

@Lukas Leuzinger
Ja, ganz oben auf "Profil" klicken, einloggen, unter "Most Recent Posts" beim gewünschten Beitrag auf "editieren" klicken.
 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Samstag, 03. März 2012 - 13:09 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

zigzag
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Mittwoch, 23. Mai 2012 - 19:03 Uhr:   

Präsidentschaftswahlen am Mittwoch den 23.05.2012 und Donnerstag den 24.05.2012 (Stichwahlen am 16. und 17.06.)

Ergänzungen zu den oben stehenden Links:
http://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4sidentschaftswahl_in_%C3%84gypten_2012
http://en.wikipedia.org/wiki/Egyptian_presidential_election,_2012
http://www.elections.eg/index.php
http://www.spiegel.de/thema/praesidentschaftswahl_aegypten_2012/
http://www.aljazeera.com/indepth/spotlight/egypt/
http://www.thedailynewsegypt.com/
http://uselectionatlas.org/FORUM/index.php?PHPSESSID=29336d9c668b43c08325eedefd5d0e64&topic=153144.0
 Link zu diesem Beitrag

Ralf Lang
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Freitag, 25. Mai 2012 - 10:41 Uhr:   

Ich finde es bemerkenswert.

- Morsi [Muslimbrüderschaft] - 27%,
- General Shafik [Der Mann des Militärrates]: 23%
- Sabahy [Linksliberal; der Mann der Revolutionäre]: 20 %
- Abou El-Futuh [Ex-Muslimbrüder; liberaler Islamist]: 18 %
- Amr Mussa [Ex-Chef Arabische Liga]: 11 %

Der Zauber der Revolte ist vorbei, die alten Konfliktlinien treten wieder hervor: Muslimbrüder hier, alte Ordnung da. Die im Ausland hochgehaltenen Mussa und Futuh sind scheinbar real so viel wert wie wir das von den bei uns sehr geschätzten "Liberalen" in Russland kennen. Noch überraschend stark das Revoluzzer-Klientel.
 Link zu diesem Beitrag

Lukas Leuzinger
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Freitag, 25. Mai 2012 - 13:35 Uhr:   

Laut Al-Masry Al-Youm:
Morsy 28
Shafiq 21
Sabbahi 20
Abouel Fotouh 19
Moussa 12

http://www.egyptindependent.com/news/live-updates-preliminary-vote-results-begin-roll

Das gute Abschneiden von Morsi überrascht nicht unbedingt, sicher aber das schlechte Resultat von Moussa. Der hatte ja in Umfragen fast ausnahmslos an erster Stelle gelegen.
Im Übrigen ist es etwas übertrieben, Sabbahi als "Mann der Revolutionäre" zu bezeichnen, zumindest trifft das auf Abouel Fotuh mindestens so sehr zu.
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Sonntag, 27. Mai 2012 - 13:36 Uhr:   

"Abou El-Futuh [Ex-Muslimbrüder; liberaler Islamist]"
Liberal und "Islamist" schließen sich aus. So gemäßigt kann er auch nicht sein, wenn ihn die Salafisten unterstützen.

Das Abschneiden der Kandidaten aus der Politislam-Ecke ist schwach gemessen am Ergebnis der Parlamentswahl, wo Moslembbrüder und Salafisten fast zwei Drittel der Stimmen holten, bei der Wahl zum Schura-Rat sogar noch mehr. Überraschend ist, dass mit Shafik ein Mann des alten Regimes in die Stichwahl kommt. Bei den beiden vorhergehenden Wahl spielten diese Kräfte kaum eine Rolle.
 Link zu diesem Beitrag

zigzag
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Samstag, 17. Oktober 2015 - 23:59 Uhr:   

Parlamentswahlen 2015 ab dem 17.10.2015

Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Parlamentswahlen_in_%C3%84gypten_2015
https://en.wikipedia.org/wiki/Egyptian_parliamentary_election,_2015

News de
http://derstandard.at/r3629/Aegypten
http://www.spiegel.de/thema/aegypten/
http://www.tagesschau.de/thema/aegypten/

News en
http://english.ahram.org.eg/Index.aspx
http://www.dailynewsegypt.com/
http://www.aljazeera.com/topics/country/egypt.html
http://www.theguardian.com/world/egypt

Twitter
https://twitter.com/search?q=%23Egypt%20OR%20%23%C3%84gypten&src=typd

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite