Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Irland

Wahlrecht.de Forum » Tagesgeschehen » Wahlen, Abstimmungen usw. im europäischen Ausland » Irland « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

zigzag
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Donnerstag, 27. Oktober 2011 - 16:14 Uhr:   

Präsidentschaftswahlen am Donnerstag den 27.10.2011

Der Präsident von Irland wird alle sieben Jahre von den Bürgern der Republik gewählt. Die Wahl findet geheim nach dem System des Instant-Runoff-Voting statt. Während bei Wahlen zum Dail Eireann sowohl irische als auch britische Bürger, die in Irland ihren festen Wohnsitz haben, wählen können, dürfen bei Präsidentschaftswahlen lediglich irische Bürger, die mindestens 18 Jahre alt sind, teilnehmen.

Zur Wahl aufstellen lassen kann sich jeder Staatsbürger, der mindestens 35 Jahre alt ist. Ein Kandidat muss aber von einem der folgenden nominiert worden sein:

- von zwanzig Mitgliedern des nationalen Parlaments (Oireachtas)
- von vier der irischen Verwaltungsbezirke
- sich selbst, für den Fall, dass er ausscheidender oder ehemaliger Präsident ist

Steht nur ein Kandidat zur Wahl, gilt dieser automatisch (ohne tatsächliche Abstimmung) als gewählt. Ein Präsident kann maximal zwei Amtszeiten sein Amt ausüben.

Die Wahllokale schließen um 23:00 Uhr MESZ (22:00 Uhr Ortszeit). Die Auszählung beginnt am Freitag Morgen, so dass die Erstpräferenzen erst gegen 18:30-19:00 Uhr MESZ, und das Endergebnis in der Nacht oder am Samstag früh ausgezählt sind.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Irische_Pr%C3%A4sidentschaftswahl + eigene Eränzungen

Wikipedia
http://en.wikipedia.org/wiki/Irish_presidential_election,_2011

Ergebnisse
http://presidentialelection.ie/

News de
http://derstandard.at/r2600/Irland
http://www.irelandman.de/index.htm?News/recent.htm

News ie
http://www.rte.ie/news/presidentialelection.html
http://www.independent.ie/national-news/presidential-election/
http://www.irishtimes.com/indepth/vote2011/

Blogs, Foren...
http://electionsireland.org/biographies.cfm?election=2011P&cons=194
http://www.politics.ie/forum/irish-presidential-election-2011/
http://uselectionatlas.org/FORUM/index.php?PHPSESSID=db929b0de3d60ad1b8ea634dba9b2aa8&topic=139587.0

Weitere Infos
http://www.electoralgeography.com/new/en/category/countries/i/ireland
http://www.parties-and-elections.de/ireland.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Parteien_(Irland)

(Beitrag nachträglich am 27., Oktober. 2011 von zigzag editiert)
 Link zu diesem Beitrag

Wilko Zicht
Moderator
Veröffentlicht am Freitag, 28. Oktober 2011 - 21:55 Uhr:   

Es fehlen noch zwei Wahlkreise. Scallon und Davis fliegen nach dem 1. Durchgang sicher raus. Nach der 2. Auszählung wird wohl Mitchell und Norris das gleiche Schicksal ereilen. Falls Higgins nach der 3. Auszählung dann noch nicht die Quote erreicht hat, wird er die letzten fehlenden Stimmen vermutlich in der 4. Auszählung von McGuinness erhalten. Da McGuinness in mehreren Wahlkreisen rund 10.000 Stimmen erhalten hat, geht die 4. Auszählung aber ggf. wohl erst morgen über die Bühne.
 Link zu diesem Beitrag

Frank Schmidt
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Samstag, 29. Oktober 2011 - 01:45 Uhr:   

Wenn ich das Resultat auf presidentialelection.ie richtig interpretiere, sind die Stimmen des 1. Durchgangs fertiggezählt und umverteilt. Im 2. Durchgang stehen die Stimmen so, dass die Stimmen von McGuinness, Mitchell und Norris zusammen nicht die von Gallagher erreichen, also sollten IMHO alle drei gestrichen werden, und im 3. Durchgang fiele dann die Entscheidung zwischen Higgins und Gallagher. Gallagher bräuchte aber etwa 200.000 Stimmen, um Higgins' Vorsprung aufzuholen, d.h. er müsste etwa 70% der Stimmen der gestrichenen Kandidaten erhalten.
 Link zu diesem Beitrag

Wilko Zicht
Moderator
Veröffentlicht am Samstag, 29. Oktober 2011 - 01:52 Uhr:   

Die 2. Auszählung läuft immer noch, die 3. Runde wird also erst am Vormittag starten. Mitchell kann zwar etwas Boden gutmachen, wird aber zusammen mit Norris nicht auf mehr Stimmen kommen als McGuinness.
 Link zu diesem Beitrag

Frank Schmidt
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Samstag, 29. Oktober 2011 - 02:08 Uhr:   

McGuinness+Mitchell+Norris bräuchten zusammen etwa 37.000 Stimmen mehr durch die Umverteilung als Gallagher, um nicht alle drei gestrichen zu werden. Bisher haben sie viel weniger aufgeholt, nämlich um etwa 3.000 Stimmen, nach dem etwa ein Drittel der Stimmen umverteilt wurden.
 Link zu diesem Beitrag

Wilko Zicht
Moderator
Veröffentlicht am Samstag, 29. Oktober 2011 - 02:11 Uhr:   

@Frank Schmidt:

Laut diesem Dokument dürfte McGuinness nicht zusammen mit Mitchell und Norris ausgeschlossen werden, da er mit Hilfe ihrer Stimmen die 25-Prozent-Schwelle überschreiten könnte. Im Wahlgesetz finde ich allerdings keine derartige Ausnahme.
 Link zu diesem Beitrag

Wilko Zicht
Moderator
Veröffentlicht am Samstag, 29. Oktober 2011 - 02:40 Uhr:   

Wenn ich die Wahlleiterin gerade richtig verstanden habe, lässt sie heute morgen erst einmal nur die Stimmenübertragungen von David Norris auszählen.
 Link zu diesem Beitrag

Frank Schmidt
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Samstag, 29. Oktober 2011 - 02:55 Uhr:   

Die 25%-Prozent-Schwelle ist in Wirklichkeit eher eine 12,5%-Schwelle, weil sich die 25% auf die nötige absolute Mehrheit beziehen ( (Stimmenzahl/2) + 1 ). Das heißt, Mitchell könnte diese Schwelle erreichen, wenn er alle Stimmen von Norris erhielte.
 Link zu diesem Beitrag

Martin Fehndrich
Moderator
Veröffentlicht am Samstag, 29. Oktober 2011 - 07:33 Uhr:   

Spiegel Online dokumentiert ein wenig seine Unkenntnis zum Wahlsystem, schürt einerseits die Angst, daß ein polarisierender EX-IRA gewinnen könnte (hier steuert IRV ja eher dagegen) und beklagt sich andererseits, daß am Ende ein langweiliger Kompromisskandidat aus der Mitte gewinnen könnte http://t.co/ltAxhbxl
 Link zu diesem Beitrag

Wilko Zicht
Moderator
Veröffentlicht am Samstag, 29. Oktober 2011 - 13:16 Uhr:   

Frank hat natürlich recht. So ist die Entscheidung der Wahlleiterin nachvollziehbar. Bleibt die Frage, wo das geregelt ist und welchen Sinn das hat. Vielleicht gibt's ab einer Viertel-Quote Wahlkampfkostenerstattung oder ähnliches?

Die Wahlleiterin hat gerade erklärt, dass jetzt Mitchell UND McGuinness aus dem Rennen genommen werden. Das passt also.
 Link zu diesem Beitrag

Wilko Zicht
Moderator
Veröffentlicht am Samstag, 29. Oktober 2011 - 13:45 Uhr:   

Meine Vermutung war richtig, es handelt sich um eine Schwelle für die Wahlkampfkostenerstattung. Wer "at any stage of the counting of votes" ein Viertel der Quote erreicht, kann sich seine Ausgaben bis max. 200.000 Euro erstatten lassen:

http://www.irishstatutebook.ie/2011/en/act/pub/0014/sec0005.html

Dass diese Schwelle beim Aussondern der Kandidaten während der Auszählung zu berücksichtigen ist, scheint aber tatsächlich nirgends ausdrücklich geregelt zu sein.
 Link zu diesem Beitrag

Wilko Zicht
Moderator
Veröffentlicht am Samstag, 29. Oktober 2011 - 15:51 Uhr:   

Obwohl noch nicht ganz die Hälfte der Wahlkreise ausgezählt sind, hat Higgins bereits die Quote überschritten:

http://presidentialelection.ie/all_data.php

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite