Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Landtagswahlen 2011

Wahlrecht.de Forum » Tagesgeschehen » Landtagswahlen in Deutschland » Landtagswahlen 2011 « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

mma
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Donnerstag, 18. Februar 2010 - 11:51 Uhr:   

Zwar hat, wie Wahlrecht.de http://www.wahlrecht.de/termine.htm gemeldet hat, die Landesregeriung Sachsen-Anhalt den 20. März für die Landtagswahl 2011 vorgeschlagen, damit auch in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg am selben Tag gewählt werden kann.

Dort gibt es aber Absetzbewegungen: Weil Anfang März Fastnacht ist (Rosenmontag 7. März), kommt der 20. März nicht in Frage, so dass nun doch eine Woche später gewählt werden soll. www.ad-hoc-news.de/rheinland-pfalz-landtagswahlen-2011-in-rheinland-pfalz--/de/Regional/Rheinland/20928114

Das Gejammer über den ineffektiven Föderalismus, wegen dem "ständig irgendwo gewählt wird", sollte dann aber bitte nicht in die Büttenreden Eingang finden.
 Link zu diesem Beitrag

Engel
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Donnerstag, 18. Februar 2010 - 18:12 Uhr:   

"Weil Anfang März Fastnacht ist (Rosenmontag 7. März), kommt der 20. März nicht in Frage"

Hä? Und warum geht das nicht? Da sind doch 13 Tage dazwischen?
 Link zu diesem Beitrag

mma
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Donnerstag, 18. Februar 2010 - 18:24 Uhr:   

@Engel:
Ich hatte es ungenau ausgedrückt. Der Termin käme theoretisch schon in Frage, aber der Landesregierung ist er unerwünscht, vermutlich geht es um eine "heiße Phase" des Wahlkampfs, in der nicht Fastnachtsfeierlichkeiten mit Wahlkampf vermischt werden sollen. Dass dann der 27. März weit genug weg sein soll, ist dann allerdings auch nicht so recht überzeugend.
Soweit ich weiß, könnte man in Rheinland-Pfalz auch nach den Osterferien noch wählen, was aber sehr dicht an irgendeinem traditionsreichen Landtagskonstituierungs-Termin im Mai läge, also dann auch wieder nicht recht wäre.
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Freitag, 19. Februar 2010 - 11:05 Uhr:   

Wieso soll es denn für die SPD vorteilhaft sein, einen langen Wahlkampf zu haben? Das bringt der CDU-Gegenkandidatin doch nur mehr Gelegenheit, sich bekannt zu machen. Aus Sicht der SPD wäre es besser, eine Woche früher statt eine Woche später zu wählen, also am 13.3.

Ich sehe ehrlich gesagt auch nicht, wo das Problem sein soll, wenn nicht alle drei Länder gleichzeitig wählen.
 Link zu diesem Beitrag

SaaleMAX
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Sonntag, 20. März 2011 - 19:03 Uhr:   

Erste Hochrechnung zu der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt.Ein erstes FAZIT.

FDP verliert und fliegt raus,FDP wohl sogar schwächer als NPD !
GRÜNE sind Wahlgewinner,erstmals seit Langem wieder drin im Landtag.
LINKE, zweitstärkste Kraft aber/und SPD stagnieren.
CDU noch stärkste Partei aber verliert und verringert den Abstand zur LINKSPARTEI.
NPD, aller Wahrscheinlichkeit wohl glücklicherweise nicht im Parlament.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Somit deutet sich eine Fortsetzung von Schwarz-Rot an!
 Link zu diesem Beitrag

Björn
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Montag, 28. März 2011 - 11:35 Uhr:   

Bei der Umfragentabelle für die Landtagswahlen könnte man auch wie bei den anderen LTW das Datum (04.09.2011) für die LTW Mecklenburg-Vorpommern eintragen, da ist noch das ungefähre Herbst 2011 angegeben.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite