Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Wie wird die NRW-Wahl ausgehen?

Wahlrecht.de Forum » Tagesgeschehen » Landtagswahlen in Deutschland » Wie wird die NRW-Wahl ausgehen? « Zurück Weiter »

  ClosedGeschlossen: Keine neuen Themen Letzter Autor Beiträge Seiten Letzter Beitrag
001-025Thomas Frings25 17.04.05, 09:04h 
  ClosedGeschlossen: Keine neuen Themen        

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

The Joker
Veröffentlicht am Sonntag, 17. April 2005 - 14:20 Uhr:   

Müntes Kapitalismus-Schimpfe ist zu durchsichtig, um ernstgenommen zu werden. Ein verzweifeltes Manöver, um das Ruder in NRW noch rumzureißen. Die WASG könnte durch die Lafontaine-Spekulationen & den Bundesparteitag Anfang Mai in Dortmund noch Auftrieb bekommen und vor der PDS landen.
 Link zu diesem Beitrag

Fragender
Veröffentlicht am Sonntag, 17. April 2005 - 20:44 Uhr:   

@Thomas Frings
"DIE PARTEI tritt in 4 Wahlkreisen an (was 5% landesweit auch theoretisch unmöglich machen dürfte).
2000 hatte der BGD nur in einem Waqhlkreis kandidiert und trotzdem eine Landesliste- deren IQ liegt offensichtlich unter Raumtemperatur."

Nicht ganz. Wenn ich hoffe, daß ich in einem der Wahlkreise, in denen ich kandidere Erfolg habe, macht eine Reserveliste Sinn. Sollte nämlich mein Direktabgeordneter versterben, so kann jemand von der Reserveliste nachrücken, was nicht geht, wenn ich keine solche Liste habe.
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings
Veröffentlicht am Montag, 18. April 2005 - 17:17 Uhr:   

"Nicht ganz. Wenn ich hoffe, daß ich in einem der Wahlkreise, in denen ich kandidere Erfolg habe, macht eine Reserveliste Sinn."

Die Chance war aber im konkreten Fall 0.
 Link zu diesem Beitrag

Fragender
Veröffentlicht am Dienstag, 19. April 2005 - 16:27 Uhr:   

@Thomas Frings
Das ist Deine und auch meine Ansicht, aber sicherlich nicht die des Kandidaten gewesen, warum hätte er sonst kandideren sollen.
 Link zu diesem Beitrag

Kai
Veröffentlicht am Freitag, 22. April 2005 - 02:48 Uhr:   

Nach der letzten Umfrage (CDU 45, SPD 35, Grüne 8, FDP 7) würde, bei linearen Wählerwanderungen (d. h. die SPD verliert in jedem Wahlkreis 18,3 %, die FDP 28,9 % ihrer Wähler, die CDU gewinnt 75,2, die Grünen 8,8 und die Sonstigen 16,0 % der Wechselwähler, das Ergebnis in den Wahlkreisen so lauten; insgesamt 97 Wahlkreise CDU, 31 SPD:

Nr.NameSPDCDUFDPGrünesonstigegewählt
1Aachen I28,93%42,39%15,64%9,07%3,96%Rolf Einmahl, CDU
2Aachen II29,12%45,66%13,03%8,03%4,17%Rudolf Henke, CDU
3Kreis Aachen I38,43%44,13%6,24%5,70%5,51%Reimund Billmann, CDU
4Kreis Aachen II35,50%46,66%6,33%7,05%4,46%Axel Wirtz, CDU
5Rhein-Erft-Kreis I36,33%45,77%6,09%8,44%3,37%Dr. Jürgen Rüttgers, CDU
6Rhein-Erft-Kreis II37,90%45,39%6,86%6,62%3,23%Rita Klöpper, CDU
7Rhein-Erft-Kreis III35,44%46,34%7,05%7,66%3,51%Michael Thomas Breuer, CDU
8Euskirchen I28,81%53,49%6,41%8,20%3,09%Clemens Pick, CDU
9Heinsberg I26,64%57,57%5,50%6,08%4,20%Bernd Krückel, CDU
10Heinsberg II29,72%52,57%6,73%6,54%4,44%Dr. Gerd Hachen, CDU
11Düren I34,08%48,61%6,04%6,47%4,81%Josef Wirtz, CDU
12Düren II-Euskirchen II29,46%53,07%6,31%6,79%4,38%Rolf Seel, CDU
13Köln I31,06%38,94%17,89%7,33%4,79%Marie-Theres Ley, CDU
14Köln II26,81%44,76%15,69%8,57%4,17%Franz-Josef Knieps, CDU
15Köln III34,87%35,14%19,95%4,57%5,47%Julika Barthel, CDU
16Köln IV36,02%43,32%10,00%6,12%4,54%Christian Möbius, CDU
17Köln V35,04%44,57%9,69%6,57%4,14%Jürgen Hollstein, CDU
18Köln VI35,10%35,09%18,57%5,54%5,71%Stephan Gatter, SPD
19Köln VII38,12%39,59%11,72%5,55%5,02%Bernd Petelkau, CDU
20Leverkusen36,61%44,07%7,44%6,70%5,19%Ursula Monheim, CDU
21Rheinisch-Bergischer Kreis I29,64%46,76%9,99%9,14%4,48%Holger Müller, CDU
22Rheinisch-Bergischer Kreis II29,83%48,57%7,63%9,21%4,76%Rainer Deppe, CDU
23Oberbergischer Kreis I31,65%50,50%6,03%7,17%4,65%Klaus Peter Biesenbach, CDU
24Oberbergischer Kreis II33,74%48,96%6,58%6,49%4,24%Bodo Löttgen, CDU
25Rhein-Sieg-Kreis I29,60%48,78%9,89%7,55%4,19%Hans Peter Lindlar, CDU
26Rhein-Sieg-Kreis II28,56%49,71%8,81%8,75%4,17%Andrea Milz, CDU
27Rhein-Sieg-Kreis III25,57%53,42%8,39%8,88%3,76%Ilka Keller, CDU
28Rhein-Sieg-Kreis IV32,87%48,64%7,18%6,94%4,37%Michael Ezzo Solf, CDU
29Bonn I29,20%41,76%16,10%8,03%4,91%Helmut Stahl, CDU
30Bonn II26,72%49,43%10,05%9,68%4,11%Gerhard Lorth, CDU
31Wuppertal I38,15%40,06%7,58%8,24%5,99%Horst-Emil Ellinghaus, CDU
32Wuppertal II35,69%38,53%11,18%8,74%5,86%Heinz-Peter Brakelmann, CDU
33Wuppertal III-Solingen II35,98%39,89%9,41%8,72%6,00%Hans-Joachim Reck, CDU
34Solingen I34,00%43,85%7,47%9,09%5,60%Horst Westkämper, CDU
35Remscheid34,84%43,02%6,42%8,77%6,95%Elke Rühl, CDU
36Mettmann I33,38%44,73%7,28%7,88%6,73%Hans Dieter Clauser, CDU
37Mettmann II32,28%44,75%7,87%10,25%4,85%Harald Giebels, CDU
38Mettmann III31,50%45,72%7,46%9,43%5,90%Dr. Wilhelm Droste, CDU
39Mettmann IV36,24%43,03%6,73%8,11%5,88%Marc Ratajczak, CDU
40Düsseldorf I31,55%44,83%9,36%9,77%4,49%Olaf Lehne, CDU
41Düsseldorf II34,95%41,36%9,60%8,69%5,40%Dr. Jens Petersen, CDU
42Düsseldorf III32,39%41,29%11,80%8,93%5,59%Thomas Jarzombek, CDU
43Düsseldorf IV35,74%44,37%7,10%7,59%5,20%Peter Preuß, CDU
44Rhein-Kreis Neuss I29,55%50,97%6,82%8,36%4,29%Heinz Sahnen, CDU
45Rhein-Kreis Neuss II34,67%47,91%5,14%8,08%4,19%Karl Kress, CDU
46Rhein-Kreis Neuss III26,18%51,58%7,16%10,15%4,94%Lutz Lienenkämper, CDU
47Krefeld I32,73%44,19%9,09%8,16%5,83%Winfried Schittges, CDU
48Krefeld II31,61%47,07%7,85%9,05%4,41%Peter Kaiser, CDU
49Mönchengladbach I32,32%47,26%7,47%8,26%4,69%Norbert Post, CDU
50Mönchengladbach II28,04%51,48%7,53%8,49%4,46%Michael Schroeren, CDU
51Viersen I29,51%50,12%7,52%8,52%4,33%Dr. Stefan Berger, CDU
52Viersen II29,50%48,86%7,42%9,70%4,52%Christian Weisbrich, CDU
53Kleve I26,01%56,45%6,48%8,09%2,97%Dr. Helmut Linssen, CDU
54Kleve II30,54%53,00%6,36%7,38%2,72%Manfred Palmen, CDU
55Oberhausen I47,91%35,05%7,67%4,78%4,59%Wolfgang Große Brömer, SPD
56Oberhausen II-Wesel I45,84%35,55%8,07%5,53%5,01%Michael Groschek, SPD
57Wesel II37,43%44,29%7,08%6,66%4,54%Marie-Luise Fasse, CDU
58Wesel III37,10%44,96%6,95%6,87%4,11%Wolfgang Hüsken, CDU
59Wesel IV43,60%37,60%7,12%6,68%4,99%Elke Talhorst, SPD
60Duisburg I42,22%37,49%8,22%5,77%6,30%Gisela Walsken, SPD
61Duisburg II45,62%34,59%7,43%5,95%6,40%Rainer Josef Bischoff, SPD
62Duisburg III46,73%32,77%6,69%4,65%9,17%Ralf Jäger, SPD
63Duisburg IV48,79%33,66%5,44%3,93%8,18%Soeren Link, SPD
64Mülheim I40,59%37,30%7,97%8,78%5,37%Hannelore Kraft, SPD
65Essen I-Mülheim II43,21%37,13%7,56%5,29%6,82%Thomas Kutschaty, SPD
66Essen II43,08%37,25%7,40%5,23%7,05%Dieter Hilser, SPD
67Essen III41,24%34,90%10,65%5,55%7,66%Britta Altenkamp, SPD
68Essen IV31,53%44,63%10,14%8,28%5,42%Manfred Kuhmichel, CDU
69Recklinghausen I40,17%41,27%7,44%5,67%5,45%Lothar Hegemann, CDU
70Recklinghausen II44,06%38,33%5,67%5,70%6,24%Margret Gottschlich, SPD
71Recklinghausen III42,57%40,72%5,56%5,68%5,48%Wolfgang Röken, SPD
72Recklinghausen IV37,95%44,26%6,90%5,93%4,96%Josef Hovenjürgen, CDU
73Recklinghausen V43,74%38,83%6,50%5,21%5,72%Gabriele Sikora, SPD
74Gelsenkirchen I46,43%35,67%5,55%5,30%7,04%Heike Gebhard, SPD
75Gelsenkirchen II44,25%36,75%6,06%4,87%8,06%Markus Töns, SPD
76Bottrop44,48%38,38%6,14%5,01%5,99%Cornelia Ruhkemper, SPD
77Borken I28,07%56,32%6,99%6,18%2,44%Hendrik Wüst, CDU
78Borken II25,26%60,48%6,23%5,56%2,46%Bernhard Tenhumberg, CDU
79Coesfeld I-Borken III24,93%57,03%7,17%7,87%3,00%Bernhard Schemmer, CDU
80Coesfeld II24,54%56,11%7,74%7,75%3,87%Werner Jostmeier, CDU
81Steinfurt I28,40%52,37%8,38%7,82%3,03%Hannelore Brüning, CDU
82Steinfurt II31,69%53,14%6,17%6,01%2,99%Josef Wilp, CDU
83Steinfurt III37,92%45,32%6,53%6,59%3,65%Wilfried Grunendahl, CDU
84Münster I23,84%45,70%16,24%10,18%4,04%Marie-Theres Kastner, CDU
85Münster II25,98%45,39%14,19%10,30%4,13%Prof. Dr. Dr. Thomas Sternberg, CDU
86Warendorf I25,70%52,83%7,06%10,40%4,00%Reinhold Sendker, CDU
87Warendorf II33,02%49,71%5,46%7,31%4,50%Bernhard Recker, CDU
88Minden-Lübbecke I36,29%48,85%5,10%5,27%4,49%Friedhelm Ortgies, CDU
89Minden-Lübbecke II40,13%41,65%7,21%6,20%4,82%Ulrich Prasuhn, CDU
90Herford I38,06%44,53%6,70%5,67%5,04%Wolfgang Aßbrock, CDU
91Herford II42,09%41,22%5,64%5,56%5,50%Dorothee Danner, SPD
92Bielefeld I33,19%36,36%18,61%5,74%6,10%Angelika Gemkow, CDU
93Bielefeld II37,48%43,99%8,02%5,94%4,57%Rainer Lux, CDU
94Gütersloh I-Bielefeld III34,99%42,55%10,63%7,18%4,65%Günter Kozlowski, CDU
95Gütersloh II32,63%47,21%7,80%6,92%5,43%Ursula Doppmeier, CDU
96Gütersloh III26,29%56,29%6,18%6,67%4,58%Dr. Michael Brinkmeier, CDU
97Lippe I38,60%41,95%6,65%7,50%5,30%Heinrich Kemper, CDU
98Lippe II40,15%42,03%6,97%5,76%5,10%Walter Kern, CDU
99Lippe III38,01%41,24%8,45%6,86%5,45%Manfred Luckey, CDU
100Paderborn I22,71%62,04%5,34%5,66%4,25%Maria Westerhorstmann, CDU
101Paderborn II25,29%55,33%8,20%6,29%4,89%Wolfgang Schmitz, CDU
102Höxter25,46%59,83%4,91%4,96%4,84%Hubertus Fehring, CDU
103Hagen I39,18%42,17%6,33%6,61%5,71%Helmut Diegel, CDU
104Hagen II-Ennepe-Ruhr-Kreis III41,63%38,07%6,64%7,15%6,51%Hubertus Kramer, SPD
105Ennepe-Ruhr-Kreis I42,28%37,62%7,55%6,93%5,63%Dr. Rainer Bovermann, SPD
106Ennepe-Ruhr-Kreis II42,49%33,33%9,46%6,71%8,01%Thomas Stotko, SPD
107Bochum I46,32%32,97%9,02%4,43%7,26%Carina Gödecke, SPD
108Bochum II41,47%35,41%10,47%6,15%6,51%Thomas Eiskirch, SPD
109Bochum III-Herne II47,17%33,60%7,45%4,33%7,45%Birgit Fischer, SPD
110Herne I47,11%34,58%6,25%4,56%7,51%Frank Sichau, SPD
111Dortmund I45,24%33,36%10,80%4,05%6,54%Annegret Krauskopf, SPD
112Dortmund II41,98%34,68%11,11%5,22%7,01%Gerda Kieninger, SPD
113Dortmund III44,30%36,66%7,94%5,27%5,84%Harald Schartau, SPD
114Dortmund IV41,15%37,27%9,65%6,30%5,63%Prof. Dr. Gerd Bollermann, SPD
115Unna I39,17%40,28%8,79%6,66%5,11%Gabriele Kordowski, CDU
116Unna II39,93%44,87%5,81%4,63%4,75%Klaus-Dieter Stallmann, CDU
117Unna III-Hamm II48,30%34,69%6,61%4,93%5,47%Peer Steinbrück, SPD
118Hamm I38,52%45,06%5,93%5,46%5,03%Oskar Burkert, CDU
119Soest I31,37%52,11%6,32%6,09%4,12%Eckhard Uhlenberg, CDU
120Soest II32,37%47,53%6,08%8,31%5,71%Werner Lohn, CDU
121Märkischer Kreis I36,47%44,79%5,66%7,17%5,92%Thorsten Schick, CDU
122Märkischer Kreis II33,01%48,84%5,86%7,22%5,06%Hubert Schulte, CDU
123Märkischer Kreis III36,02%43,75%6,52%8,04%5,67%Bernd Schulte, CDU
124Hochsauerlandkreis I29,64%56,48%4,46%6,12%3,29%Klaus Kaiser, CDU
125Hochsauerlandkreis II-Soest III27,60%58,63%4,33%6,02%3,42%Hubert Kleff, CDU
126Siegen-Wittgenstein I34,83%45,58%7,18%6,62%5,79%Volkmar Klein, CDU
127Siegen-Wittgenstein II35,41%47,65%5,60%6,57%4,77%Monika Brunert-Jetter, CDU
128Olpe25,41%62,46%4,17%5,14%2,82%Theo Kruse, CDU
 Link zu diesem Beitrag

Frederic
Veröffentlicht am Samstag, 23. April 2005 - 01:54 Uhr:   

Meint jemand von den Diskutanden, daß die Aussage von Rüttgers bzgl. Katholizismus/Christentum Auswirkungen auf die Wahl haben könnte?

Momentan scheinen sich ja alle darauf zu stürzen.

Ich persönlich denke, daß es in den 4 Wochen bis zur Wahl nebensächlich wird.
 Link zu diesem Beitrag

SHler
Veröffentlicht am Samstag, 23. April 2005 - 02:37 Uhr:   

Ich kann mir leider nicht vorstellen, daß dieses Theater positiv ist für Rüttgers. Die Frage ist nur: wie negativ ist es. Das wird vor allem davon abhängen, ob die Presse wegen Nachrichtenarmut die Sache weiterhin ganz oben in den Newstickern stehen lässt oder nicht.

Obwohl ich nicht sehen kann, was an Rüttgers Aussagen (die zunächst von N24 falsch zitiert wurden) schlimm sein soll. Er hält das christliche Menschenbild (besser hätte er gesagt: das christlich-jüdisch-abendländische) eben für besser als die anderen Menschenbilder. Für einen Christen dürfte dies keine besonders spektakuläre Aussage sein. Daß er andere Auffassungen akzeptiert hat er ganz klar dargestellt.

Hätte er sich von Friedman nicht das (Nazi-?)Wort "überlegen" aufdrängen lassen, keiner würde sich aufregen. Oder ist es jetzt schon verboten, X besser zu finden als Y (Setze für X,Y wahlweise Religionen, Softdrinks, Automarken, Frauen,... ein)? Man kann es auch übertreiben mit gutmenschelnder Political Correctness.
 Link zu diesem Beitrag

AeD
Veröffentlicht am Samstag, 23. April 2005 - 08:53 Uhr:   

"Er hält das christliche Menschenbild ... eben für besser als die anderen Menschenbilder."

Setze für "das christliche Menschenbild" und "Menschenbild " ein: "den FC Bayern" und "Fußballmanschaften", aber "deutsche Kultur" und "Kulturen"; "die deutsche Nation" und "Nationen".

Merkst Du was? Wer so denkt (ich sage jetzt ausdrücklich, daß Rüttgers es (hoffentlich) nicht tut, hat ein Problem (meistens mit sich selbst).

"Hätte er sich von Friedman nicht das (Nazi-?)Wort "überlegen" aufdrängen lassen, keiner würde sich aufregen."

Was ist denn bitte in Bezug auf Religion hier der Unterschied?
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings
Veröffentlicht am Samstag, 23. April 2005 - 09:21 Uhr:   

Da wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht. Wenn ich aus Überzeugung einer Religionsgemeinschaft angehöre (und nicht nur zufällig durch Geburt), dann natürlich weil ich diese Religion für die beste halte und logischerweise alle anderen für schlechter.
Das ist genau so eine Pseudo-Affäre wie die um Ingo Wolf. Selbst wenn er sich tatsächlich etwas hätte zu Schulden kommen lassen, hätte das kaum Auswirkung, weil ihn eh kaum einer kennt. Und die allerwenigsten werden die CDU wegen Rüttgers wählen. Einfluß wird so etwas kaum haben.
 Link zu diesem Beitrag

AeD
Veröffentlicht am Samstag, 23. April 2005 - 09:44 Uhr:   

@Thomas
"Wenn ich aus Überzeugung einer Religionsgemeinschaft angehöre (und nicht nur zufällig durch Geburt), dann natürlich weil ich diese Religion für die beste halte und logischerweise alle anderen für schlechter."

Vielleicht, vielleicht aber auch nur für nicht schlechter als andere Religionsgemeinschaften.

Aber wie hoch ist der Anteil der Personen, die sich nach dem 14. Lebensjahr einer, von der Religion der Eltern abweichenden Religionsgemeinschaft zuwenden?
 Link zu diesem Beitrag

Carsten Heine
Veröffentlicht am Samstag, 23. April 2005 - 14:36 Uhr:   

Ich finde die Rüttgers-Äußerungen, gerade weil sie sicherlich nicht kontrolliert, sondern spontan kamen, für besorgniserregend.
Ich stelle mit Unbehagen fest, daß im Moment eine Art Taumel in Deutschland herrscht nach der Ratzinger-Wahl. Irgendwie scheint man die Aufklärung umkehrbar machen zu wollen um sie dann umzukehren.
Das macht mir schon Sorgen, denn was fundamentales, uneingeschränktes Christentum in der Praxis heißt (nicht in der Lehre) zeigt sich doch in 1500 Jahren Menscheitsgeschichte. Und was unaufgeklärte Religion und ihre Verquickung mit weltlicher Macht heißen kann, zeigt sich z.Z. in Teilen der moslemischen Welt, aber auch in den USA.
Aufgeklärte Weltbürger-seid wachsam!!
 Link zu diesem Beitrag

Florian
Veröffentlicht am Samstag, 23. April 2005 - 20:12 Uhr:   

wie T. Frings richtig sagte:
wer überzeugtes Mitglied einer Religionsgemeinschaft ist, wird deren Menschenbild wohl immer und praktisch zwangsläufig für symphatischer halten als das anderer Religionen.
Übrigens gilt das nicht nur für Religionsgemeinschaften sondern für jede Art von Weltanschauung: Ein Sozialist wird das sozialistische Menschenbild symphatischer finden als das das feudale - andernfalls könnte man ihn wohl kaum als echten Sozialisten bezeichnen.

Auch in einer modernen, aufgeklä.rten Gesellschaft sehe ich das nicht als problematisch an.
Problematisch wird es erst dann, wenn man anderen nicht das Recht auf eine eigene Meinung (in diesem Fall andere Religion und somit abweichendes Wertegerüst) zubilligt. Gerade das hat aber Rüttgers wohl ausdrücklich schon getan.

@ Carsten Heine:
Ich kann daher Ihre Aussage eigentlich nur so verstehen, dass Herr Rüttgers Ihnen schon allein deshalb suspekt ist, weil er Christ ist.
Ist das nicht Ihrerseits etwas engstirnig und unliberal?


(Wobei ich Ihnen in so weit recht gebe: Das Thema "Religion" scheint auch mir zur Zeit ein Hype der deutschen politischen Klasse zu sein, der rein taktisch eingesetzt wird).
 Link zu diesem Beitrag

Johann
Veröffentlicht am Samstag, 23. April 2005 - 21:25 Uhr:   

Mal abgesehen, dass es keine Äußerung aus sich selbst heraus, sondern ein Ja/Nein Antwort auf eine Frage war, was wäre denn die Alternative gewesen?
Nein, das christliche Menschenbild ist einem Menschenbild, in dem das menschliche Leben keinen Wert hat, unterlegen.
 Link zu diesem Beitrag

AeD
Veröffentlicht am Sonntag, 24. April 2005 - 12:53 Uhr:   

zum Thema Ja-/Nein-Antwort hier mal der Auszug aus dem Gespräch zwischen Moderator Friedman und Rüttgers in der Sendung „Studio Friedman” auf N 24:

Friedman: Zum gleichberechtigten Respekt aller Kirchen sagt Benedikt XVI: „Die katholische Kirche ist allen anderen Kirchen überlegen.” Hat er Recht?

Rüttgers: Er sagt, daß das, was er glaubt und das, was seine Kirche glaubt, das Richtige ist. Und ich finde, das darf er auch.

Friedman: Ich sage noch einmal: Die katholische Kirche sei allen anderen Kirchen überlegen.

Rüttgers: Ich hab das schon verstanden. Er sagt, das ist das Richtige und wenn's das Richtige ist, dann muß er zwangsläufig sagen, daß das andere nicht richtig ist.

Friedman: Und was sagen Sie?

Rüttgers: Ich glaube, daß wir wieder lernen müssen, dazu zu stehen, daß wir wieder etwas für wahr und etwas für unwahr halten. Ich bin Katholik und ich glaube, daß unser christliches Menschenbild das Richtige ist und nicht vergleichbar ist mit den anderen Menschenbildern, die es anderswo auf der Welt gibt.

Friedman: Aber wir sprechen von dem Begriff „überlegen”. Ist die katholische Kirche und ihr Menschenbild anderen Religionen überlegen?

Rüttgers: Ich glaube, daß es das Richtige ist, wenn Sie wollen auch „überlegen”.

Friedman: Was bedeutet das denn eigentlich für einen Protestanten, einen Juden oder einen Moslem, wenn sie sagen, die katholische Religion ist den anderen überlegen?

Rüttgers: Das bedeutet, daß er von seiner genauso überzeugt sein kann und daß man auf der Basis dann anfängt miteinander zu reden.
 Link zu diesem Beitrag

SHler
Veröffentlicht am Sonntag, 24. April 2005 - 14:02 Uhr:   

Schauen wir mal:

"Friedman: Zum gleichberechtigten Respekt aller Kirchen sagt Benedikt XVI: „Die katholische Kirche ist allen anderen Kirchen überlegen.” Hat er Recht?

Rüttgers: Er sagt, daß das, was er glaubt und das, was seine Kirche glaubt, das Richtige ist. Und ich finde, das darf er auch."

Kein Problem mit dieser Aussage, oder? Weiter:

"Friedman: Ich sage noch einmal: Die katholische Kirche sei allen anderen Kirchen überlegen.

Rüttgers: Ich hab das schon verstanden. Er sagt, das ist das Richtige und wenn's das Richtige ist, dann muß er zwangsläufig sagen, daß das andere nicht richtig ist."

Noch immer kein Problem, oder? Weiter:

"Friedman: Und was sagen Sie?

Rüttgers: Ich glaube, daß wir wieder lernen müssen, dazu zu stehen, daß wir wieder etwas für wahr und etwas für unwahr halten. Ich bin Katholik und ich glaube, daß unser christliches Menschenbild das Richtige ist und nicht vergleichbar ist mit den anderen Menschenbildern, die es anderswo auf der Welt gibt."

Noch immer kein Problem, oder? Als Christ wird Rüttgers das christliche Menschenbild ja wohl noch für das richtige Menschenbild halten dürfen, oder? Weiter:

"Friedman: Aber wir sprechen von dem Begriff „überlegen”. Ist die katholische Kirche und ihr Menschenbild anderen Religionen überlegen?

Rüttgers: Ich glaube, daß es das Richtige ist, wenn Sie wollen auch „überlegen”."

Hier hat Rüttgers einen dicken Fehler gemacht. Er hat sich von Friedman, nach drei Nachfragen, das nazihaft klingende Wort "überlegen" in den Mund legen lassen.

"Friedman: Was bedeutet das denn eigentlich für einen Protestanten, einen Juden oder einen Moslem, wenn sie sagen, die katholische Religion ist den anderen überlegen?"

Man beachte: das hat Rüttgers nicht gesagt! Weiter:

"Rüttgers: Das bedeutet, daß er von seiner genauso überzeugt sein kann und daß man auf der Basis dann anfängt miteinander zu reden."

Leider weist Rüttgers nicht darauf hin, daß er nicht gesagt hat, daß "die katholische Religion überlegen ist". Aber seine Aussage ist ein klares Bekenntnis zu Toleranz und Pluralismus.

Also: Friedman hat es geschafft, Rüttgers die Worte im Mund umzudrehen, ihm das Wort "überlegen" in den Mund zu legen. Rotgrün liegt in den Umfragen hoffnungslos zurück und greift nach dem Strohhalm. Ziemlich durchschaubar.
 Link zu diesem Beitrag

Fragender
Veröffentlicht am Sonntag, 24. April 2005 - 19:29 Uhr:   

@SHler
"Also: Friedman hat es geschafft, Rüttgers die Worte im Mund umzudrehen, ihm das Wort "überlegen" in den Mund zu legen. Rotgrün liegt in den Umfragen hoffnungslos zurück und greift nach dem Strohhalm. Ziemlich durchschaubar."
Meines Wissens ist Herr Friedmann CDU-Mitglied. Was hat der mit rot-grün zu tun?
 Link zu diesem Beitrag

SHler
Veröffentlicht am Sonntag, 24. April 2005 - 20:40 Uhr:   

Nun, ich spielte auf die merkwürdig überzogenen Reaktionen von rotgrünen Politikern an, die sich wohl nur durch die nahe Landtagswahl erklären lassen.

Friedman ist zwar CDU-Mitglied, aber das scheint er eher pro forma zu sein. Jedenfalls ist mir noch nie aufgefallen, daß er besonders der CDU-Parteilinie folgt oder seine Gäste oder Gesprächspartner je nach Parteibuch behandelt. Ich sehe das so: Friedman hat, ganz Journalist, versucht, Schlagzeilen zu machen. Er wollte Rüttgers ins Fettnäpfchen locken, und das ist ihm gelungen.
 Link zu diesem Beitrag

AeD
Veröffentlicht am Sonntag, 24. April 2005 - 20:57 Uhr:   

@SHler
Du sagst es: "Fettnäpfchen". Abgesehen davon, daß man als gestandener Politiker möglichst nicht in solche tappen sollte (Herr Rüttgers hat doch schon einige Interviews gegeben), zeigt Deine Wortwahl doch, daß die Aussage "überlegen", ob in den Mund gelegt oder nicht, nicht haltbar ist.

Wenn man denn dann falsch verstanden wird, kann man das klar stellen und sich ggf. entschuldigen.

Daß rot/grün das nutzt ist doch verständlich. Ich habe außerdem schon mit der scheinbar nüchternen Feststellung: ... "und nicht vergleichbar ist mit den anderen Menschenbildern, die es anderswo auf der Welt gibt" ein Problem.
 Link zu diesem Beitrag

Carsten Heine
Veröffentlicht am Sonntag, 24. April 2005 - 22:02 Uhr:   

@Florian:
Rüttgers ist mir deshalb suspekt, weil er sich scheinbar für einen besseren Menschen hält, WEIL er Christ ist!
 Link zu diesem Beitrag

SHler
Veröffentlicht am Sonntag, 24. April 2005 - 23:01 Uhr:   

Ich sehe wirklich nicht, wie man SOWAS aus dem Interview herauslesen kann.
 Link zu diesem Beitrag

Ralf Arnemann
Veröffentlicht am Montag, 25. April 2005 - 09:57 Uhr:   

Das ist doch eine ganz merkwürdig künstliche Aufregung.
Rüttgers hält das Weltbild seiner Kirche für das bessere. Ist doch völlig logisch - ansonsten müßte er doch konvertieren.
Er wird z. B. auch die Politik der CDU für überlegen halten - und sich deswegen nicht für einen "besseren Menschen" halten.

Es ist völlig normal, daß jemand die eigenen Überzeugungen und Standpunkte für besser hält, das ist geradezu trivialerweise die Voraussetzung, um überhaupt eine eigene Meinung zu haben.

Das sagt aber noch überhaupt nichts darüber aus, wie tolerant man mit anderen Überzeugungen umgeht. Und aus den Interview-Äußerungen wird man da auch nichts negatives herauslesen können.
 Link zu diesem Beitrag

Carsten Heine
Veröffentlicht am Montag, 25. April 2005 - 16:58 Uhr:   

Oje, ich habe eben bemerkt, daß ich von meinem letzten Eintrag nur der ersten Satz gesendet habe. Die umfangreiche Erklärung für meine These fehlt komplett. Nun steht der Satz in der Tat etwas verloren und schwer nachvollziebar da. Macht aber nichts, denn es hätte vom Thema NRW-Wahl zu weit weg geführt. Mir geht es nämlich um gewisse Tendenzen einer Rekatholosierung/Rechristianisierung unserer weltlichen Gesellschaft, wie ich es in meinem Beitrag davor geschrieben habe. In diesem Zusammenhang waren die Rüttgers-Äußerungen nur ein kleiner Baustein. Das jetzt hier aber weiter auszubreiten, hätte mit dem Thema dieses Gesprächsstranges nichts mehr zu tun. Vielleicht ein Thema für einen anderen Strang.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite