Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Seehofer zu SPD oder Grüne?

Wahlrecht.de Forum » Tagesgeschehen » Seehofer zu SPD oder Grüne? « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

Carsten
Veröffentlicht am Montag, 22. November 2004 - 13:40 Uhr:   

Glaubt jemand an einen Wechsel Seehofers zur SPD oder zu den Grünen? Welche Argumente sprechen dafür bzw. dagegen?
 Link zu diesem Beitrag

Sole
Veröffentlicht am Montag, 22. November 2004 - 13:48 Uhr:   

Glaube ich nicht.
 Link zu diesem Beitrag

Martin
Veröffentlicht am Montag, 22. November 2004 - 14:30 Uhr:   

Wäre er nicht aus Bayern, wo diese Parteien (SPD, Grüne) derart verpönt sind, dann wär das mit seiner Vorstellung vorstellbar. So allerdings nicht...
 Link zu diesem Beitrag

Sole
Veröffentlicht am Montag, 22. November 2004 - 17:20 Uhr:   

Der geht natürlich zur PDS. Er wartet nur noch auf seinen Freund Heiner ;)
 Link zu diesem Beitrag

Heise
Veröffentlicht am Montag, 22. November 2004 - 17:58 Uhr:   

http://www.heise.de/tp/r4/magazin/lit/18795/1.html

Horst Seehofer. Der Sozialrebell war nach seinem Ausschluß aus der CSU zusammen mit Norbert Blüm in die Familienpartei eingetreten ...
 Link zu diesem Beitrag

Kai
Veröffentlicht am Dienstag, 23. November 2004 - 03:44 Uhr:   

Eigentlich wäre Seehofer von seinem strukturkonservativen Denken in der Sozial- und Gesundheitspolitik perfekt in der Betonkopffraktion von SPD, IG Blech und WASG aufgehoben. Aber vermutlich bleibt er (leider) bei der Union.
 Link zu diesem Beitrag

Demosthenes
Veröffentlicht am Dienstag, 23. November 2004 - 08:22 Uhr:   

Es gab schon ganz andere, für deren Verbleib bei der Union wurde hier vehement gestritten. Offenbar sind Beiträge weitab jeglicher akzeptierter Grundlagen leichter zu ertragen als wenn einer eine inhaltliche Gegenposition zur Parteilinie propagiert.
 Link zu diesem Beitrag

Nasenmann
Veröffentlicht am Mittwoch, 24. November 2004 - 08:05 Uhr:   

Die Union ist eine Volkspartei und braucht damit hin und wieder ein umstrittenes Korrektiv - man wird ihn nicht gehen lassen.
 Link zu diesem Beitrag

Martin
Veröffentlicht am Sonntag, 05. Dezember 2004 - 15:25 Uhr:   

In der SPD wär er laut mancher Politiker zumindest willkommen:

http://focus.msn.de/hps/fol/newsausgabe/newsausgabe.htm?id=9145
 Link zu diesem Beitrag

Sole
Veröffentlicht am Montag, 06. Dezember 2004 - 10:19 Uhr:   

Warum soll er in die SPD gehen, wenn er selbst dort nur noch eine
Randgruppen-Bedienrolle spielt? Ich vermute, seine Politikpläne
enden inzwischen in 2006.
 Link zu diesem Beitrag

Philipp
Veröffentlicht am Dienstag, 07. Dezember 2004 - 23:29 Uhr:   

Der Seehofer kommt ja aus meinem Wahlkreis. Dass der zur Spd geht, kann ich mir wirklich nicht vorstellen.
 Link zu diesem Beitrag

yibah
Veröffentlicht am Samstag, 23. Juli 2005 - 22:19 Uhr:   

Mit seiner Kritik an der Politik der Einheitsfront der neoliberalen Wirtschafts-Stalinisten in CDU/FDP/SPD/Grüne wäre er gut in der Linkspartei aufgehoben. Immerhin hat sich Seehofer schon mehrfach gegen Denkverbote und die Ideologen ausgesprochen.
 Link zu diesem Beitrag

Sozialagenda
Veröffentlicht am Dienstag, 26. Juli 2005 - 21:02 Uhr:   

Seehofer wird irgendwann bis 2008 Präsident des VdK. Diese Chance wird er sich nicht durch ein umschrittendes politisches Engament nehmen lassen.
 Link zu diesem Beitrag

G. de Raad
Veröffentlicht am Sonntag, 14. August 2005 - 10:50 Uhr:   

Den Vorstellungen einer gerechten Sozialpolitik nach, müßte er in die WASG/Linkspartei eintreten. Im Übrigen: Auch in diesem Forum sollte man sachlich über Parteien diskutieren (Kai!) und sie nicht mit schlechten Sprüchen "bekämpen". Wenn 10% der Wähler die neue Formation wählen würden, so hat das seine Gründe. Seehofer wäre mit seinem Model der Bürgerversicherung und seiner Kompetenz in diesen Fragen dort gut aufgehoben. Die Gründe, warum sich immer mehr "Altpolitiker" auf die linke Seite schlagen, sollte man in einem Extraforum diskutieren.
 Link zu diesem Beitrag

Mister K
Veröffentlicht am Sonntag, 14. August 2005 - 11:39 Uhr:   

Demenz? Alzheimer? Altersschwachsinn?

Bitte hier diskutieren: www.netdoktor.de
 Link zu diesem Beitrag

Friends of Gerd
Veröffentlicht am Montag, 26. September 2005 - 20:50 Uhr:   

Viele alte CDU-Leute würden heute in die Linkspartei passen, zB. auch Blüm, der ja als Minister sozialdemokratische Politik gemacht hat.
FDP-Bürgerrechtler wie Baum oder Schnarrenberger wären heute besser bei den >Grünen aufgehoben.
Merz könnte auch bei der FDP sein.
 Link zu diesem Beitrag

Fragender
Veröffentlicht am Dienstag, 27. September 2005 - 23:10 Uhr:   

@Friends of Gerd
"FDP-Bürgerrechtler wie Baum oder Schnarrenberger wären heute besser bei den >Grünen aufgehoben."

Wie auch immer Du dazu kommst. Die Grünen sind viel zu staatsfixiert für Leute wie Leutheusser-Schnarrenberger, die im Übrigen gerade zur stv. Fraktionsvorsitzenden der FDP-Bundestagsfraktion gewählt wurde. Das wäre sicherlich nicht passiert, wenn sie wirklich grün angehaucht wäre.
 Link zu diesem Beitrag

Friends of Gerd
Veröffentlicht am Mittwoch, 28. September 2005 - 11:33 Uhr:   

Gut , Schnarrenberger vielleicht nicht, aber Baum, Hirsch und Co.

Deswegen wählt das linksliberale Bürgertum inzwischen die Grünen statt wie früher FDP, da es auch an Ökologie und Gesellschaft interessiert ist, die FDP dafür aber keine Konzepte hat, sondern nur Wirtschaftsinteressen vertritt.
 Link zu diesem Beitrag

J.A.L.
Veröffentlicht am Mittwoch, 28. September 2005 - 11:41 Uhr:   

Dann muss das linksliberale Bürgertum aber in Zahlen mehr als schwächlich sein...
 Link zu diesem Beitrag

Fragender
Veröffentlicht am Mittwoch, 28. September 2005 - 18:31 Uhr:   

@Friends of Gerd
Ich zähle mich durchaus zum "linksliberalen Bürgertum" und mein Freundeskreis im Großen und Ganzen auch (einige Leute, die von vielen aufgrund ihres Aussehens und Gebarens sicherlich als "Alt-68er" beschimpft würden). Und soll ich Dir was sagen: Die meisten davon sind wie ich FDP-Stammwähler (der eine oder andere mit Baugrimmen, aber am Ende dann doch), gerade weil wir sowohl an Gesellschaft und Bürgerrechten als auch an Ökologie und Ökonomie interessiert sind.

Und Baum und Hirsch sind nicht umsonst noch aktive Mitglieder FDP (ich hatte gerade kürzlich die Freude auf einer Veranstaltung der örtlichen FDP Gerhart Baum zuhören zu dürfen).
 Link zu diesem Beitrag

Friends of Gerd
Veröffentlicht am Sonntag, 02. Oktober 2005 - 13:40 Uhr:   

@ Fragender

als 68er FDP wählen? Vielleicht sollstest du mal den Wahlomat ausprobieren.
 Link zu diesem Beitrag

JG
Veröffentlicht am Sonntag, 02. Oktober 2005 - 16:04 Uhr:   

@FoG

Wahlomat? Das Ding ist doch lächerlich. Kenne keinen, der das gewählt, hat, was der Wahlomat ihm gesagt hat...
 Link zu diesem Beitrag

Fragender
Veröffentlicht am Montag, 03. Oktober 2005 - 15:40 Uhr:   

@Gerd und JG
Ich hätte ohnehin FDP gewählt, aber der Wahlomat sah bei mir durchaus auch die FDP vorne vor den Grünen, dann kam lange nichts und dann Union SPD und Linke etwa gleich auf. Übrigens habe ich auch bei www.surfpoeten.de die FDP vorne gehabt (danach wurde es allerdings extrem bunt).
 Link zu diesem Beitrag

Sole
Veröffentlicht am Dienstag, 04. Oktober 2005 - 07:15 Uhr:   

"Viele alte CDU-Leute würden heute in die Linkspartei passen, zB. auch Blüm,"

Nö, der passt nicht zu uns.
 Link zu diesem Beitrag

Norddeutscher
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Donnerstag, 12. Februar 2009 - 00:54 Uhr:   

Naja, nun ist Seehofer nicht nur nicht zu SPD oder Grünen gewählt, sondern sogar CSU-Vorsitzender und bayerischer Ministerpräsident geworden. Wer hätte das vor drei Jahren gedacht?
 Link zu diesem Beitrag

Mitdenker
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Donnerstag, 12. Februar 2009 - 08:58 Uhr:   

In diesem Forum wird gerne spekuliert. Sei es noch so unwahrscheinlich. Hauptsache es beteiligen sich auch andere Leute daran.
Als Beispiel sei die Spekulation über eine mögliche Viererkoalition in Bayern aus SPD, Grüne, FDP und Freien Wählern genannt.
 Link zu diesem Beitrag

Good Entity
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Donnerstag, 12. Februar 2009 - 20:24 Uhr:   

Sole über Seehofer (Veröffentlicht am Montag, 06. Dezember 2004 - 10:19 Uhr):

Ich vermute, seine Politikpläne
enden inzwischen in 2006.



Friends of Gerd (Veröffentlicht am Sonntag, 02. Oktober 2005 - 13:40 Uhr:

als 68er FDP wählen? Vielleicht sollstest du mal den Wahlomat ausprobieren - Wen mag Friends of Gerd heute wählen?



Ich mag diese alten Threads.
 Link zu diesem Beitrag

Friends of Gerd
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Freitag, 13. Februar 2009 - 11:56 Uhr:   

Kann ich dir beantworten, wo ich gerade mal wieder zufällig hier reingeschaut habe.
Friends of Gerd setzt sich immer noch für Rotgrün ein, leider ist das Personal dieser Parteien nicht mehr so doll wie damals.Und Friend of Gazprom-exkanzler will ich heute eigentlich auch nicht mehr sein.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite