Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Wahlvorstand im Zweitwohnsitz?

Wahlrecht.de Forum » Wahlsysteme und Wahlverfahren » Allgemein » Wahlvorstand im Zweitwohnsitz? « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

fragender
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Montag, 15. Juli 2013 - 22:11 Uhr:   

Bin gerade sehr überrascht, da ich von der Gemeinde meines Zweitwohnsitzes in den Wahlvorstand berufen worden bin.
Bin im Oktober letzten Jahres umgezogen (jetziger Zweitwohnsitz war Erstwohnsitz) und habe auch ordnungsgemäß den neuen Erstwohnsitz angemeldet. Scheint auch geklappt zu haben, denn die Zweitwohnsitz-Gemeinde schickt den Berufungsbescheid an die Adresse des Erstwohnsitzes.
Mal abgesehen davon, dass es sich hier um einen relativ sinnfreien Vorgang handelt, ist das überhaupt zulässig?
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Donnerstag, 18. Juli 2013 - 17:46 Uhr:   

Unzulässig ist es leider nicht. § 6 Abs. 2 BWO:

Die Beisitzer des Wahlvorstandes sollen möglichst aus den Wahlberechtigten der Gemeinde, nach Möglichkeit aus den Wahlberechtigten des Wahlbezirks berufen werden. [...]

Es ist ja üblich, dass Gemeinden viele eigene Bedienstete in Wahlvorstände berufen. In solchen Fällen ist es sicher vertretbar, auch solche zu nehmen, die nicht in der Gemeinde wohnen. Aber die wohnen normalerweise in der Nähe, während ein Zweitwohnsitz meist recht weit vom Hauptwohnsitz entfernt ist.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite