Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Landtagswahl 2012 - fiktive Wahlergebnis

Wahlrecht.de Forum » Wahlsysteme und Wahlverfahren » Landtagswahlen in Deutschland » Landtagswahl 2012 - fiktive Wahlergebnis « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

Simpson
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Montag, 04. Juni 2012 - 13:39 Uhr:   

Mal angenommen die Landtagswahl in NRW wäre wie folgt verlaufen:

Die CDU gewinnt alle 128 Wahlkreise, sie erhält allerdings keine Zweitstimme. Alle abgegebenen Zweitstimmen (1.000 Stück) entfallen auf die SPD. Die übrigen Partien erhalten keine Stimmen.

Wie sähe die Zusammensetzung des neuen Landtags aus?

Danke für Eure Ergebnisse.
 Link zu diesem Beitrag

Jan Wenzel
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Dienstag, 05. Juni 2012 - 22:14 Uhr:   

§33 des Landeswahlgesetzes erklärt das alles ;)

Sitze, die von Parteien durch Sieg im Wahlkreis errungen werden, werden zugeteilt und von der Gesamtzahl (181) der Sitze abgezogen, die nach dem Verhältniswahlrecht vergeben werden.
Damit gehen 128 Sitze an die CDU und von den verbliebenen 53 alle an die SPD.

Allerdings würden all jene Zweitstimmen nicht gewertet, die auf einem Stimmzettel mit CDU-Erststimme stehen. Diese Bürger haben ja schon einen Abgeordneten.

Schlimmer wäre es allerdings, wenn die CDU 50 der 1000 Stimmen ergattern könnte. Über den Daumen gepeilt hätte der Landtag dann theoretische 2561 Sitze ... was natürlich Blödsinn ist: denn die SPD hat nur 128 Kandidaten aufgestellt, 2305 Sitze würden wegen Erschöpfung der Landesliste verfallen.
Also: 128:128 Sitze - ein glatter Patt.
 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Dienstag, 05. Juni 2012 - 22:35 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Jan Wenzel
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Dienstag, 05. Juni 2012 - 22:52 Uhr:   

Das ist keine neue Regelung und die gibt es öfters!
Sie gilt in jedem Fall bei Einzelbewerber, und Direktkandidaten von Parteien, die keine Landesliste haben ... bei Direktkandidaten von Parteien mit LL ist das Wahlgesetz weniger explizit:
"Nicht berücksichtigt werden ferner die Zweitstimmen derjenigen Wähler, die ihre Erststimme für einen im Wahlkreis erfolgreichen Bewerber, der von einer Partei, für die keine Landesliste zugelassen ist, vorgeschlagen wurde, oder für einen im Wahlkreis erfolgreichen Bewerber einer Wählergruppe oder für einen im Wahlkreis erfolgreichen Einzelbewerber abgegeben haben. "
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Dienstag, 05. Juni 2012 - 23:12 Uhr:   

"bei Direktkandidaten von Parteien mit LL ist das Wahlgesetz weniger explizit:"
Diese Stimmen werden berücksichtigt. Bei der BTW gilt das jetzt nicht mehr und das ist in der Tat neu.
 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Dienstag, 05. Juni 2012 - 23:29 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Jan Wenzel
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Dienstag, 05. Juni 2012 - 23:52 Uhr:   

Ja, wobei diese Art von Ungleichbehandlung wirklich irre ist ...

Ich werfe meine Erststimme anders weg ... ;)
 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Mittwoch, 06. Juni 2012 - 00:35 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Werner Fischer
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Mittwoch, 06. Juni 2012 - 09:04 Uhr:   

Im Gegensatz zum Bundestags-Wahlrecht zählen in Bayern bei Landtagswahlen beide Stimmen, nicht nur die Zweitstimme. Das wäre auch ein Lösungsansatz für das BWG. Und mit einer Reduzierung der 5%-Hürde auf z.B. 4% (siehe Österreich könnte das auch kleineren Bundestagsparteien schmackhaft gemacht werden.

Einzelbewerber sollten aber zulässig bleiben; wenn sie ihren Wahlkreis gewinnen, sollen sie ein Mandat erhalten. Überhangmandate sollten allerdings in irgend einer Weise ausgeglichen werden.
 Link zu diesem Beitrag

Ralf Lang
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Mittwoch, 06. Juni 2012 - 11:24 Uhr:   

Mandate von Einzelbewerbern sind rein logisch immer Überhang, da über die nicht vorhandene Liste hinaus. Rechtlich mag das anders gestaltet sein.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite