Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Nachwahl eines Vereinsvorstandsmitgli...

Wahlrecht.de Forum » Wahlsysteme und Wahlverfahren » Sonstiges (noch nicht einsortierte Themen) » Nachwahl eines Vereinsvorstandsmitglieds nach Rücktritt « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

Jörn Petersen
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Samstag, 26. November 2011 - 17:08 Uhr:   

Unser 2. Vorsitzender einer Reservistenkameradschaft (Mitglied im VdRBW e.V.) ist zurückgetreten.

Meine Fragen sind folgende:

a. Kann sich ein anderes Vorstandsmitglied auch vorschlagen lassen, z.B. der 3. Vorsitzende möchte 2. Vorsitzender werden?

b. Wenn dies möglich ist, muß er dann vor der Wahl von seinem Posten des 3. Vorsitzenden zurücktreten?

c. Wenn o.g. Mitglied nicht zum 2. Vors. gewählt wird, ist es dann weiterhin 3. Vorsitzender oder ist dann auch dieser Posten neu zu besetzen?

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe
 Link zu diesem Beitrag

Lars Tietjen
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Sonntag, 27. November 2011 - 12:39 Uhr:   

@Jörn Petersen

a. Ja
b. Nein. Erst nach der Wahl.
c. Aus b. folgt, dass er 3. Vorsitzender bleiben kann.

Wenn die aus b. ggf. folgende nötige Ergänzungswahl des 3. Vorsitzenden auf der Versammlung durchgeführt werden soll ist die Einladung/Entwurf des Tagesordnung entsprecht zu gestalten.
 Link zu diesem Beitrag

Holger König
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Dienstag, 12. Februar 2013 - 01:10 Uhr:   

Sofern die Mindestzahl der nach Satzung zu wählenden Vorstandsmitglieder nicht unterschreitten wird, insbesondere der M. des geschäftsführenden Vorstandes (in der Regel 1. und 2. Vorsitzender, sowie der Schatzmeister), ist der Rücktritt kein Problem. Eine Zusammenlegung von Ämtern ist im erweiterten Vorständen meist möglich (Sportverein: Sportwart, Jugendwart, Mädel- und Frauenwart, Veranstaltungsausschuß, Schriftführer) erlauben meist ein Doppelamt. Ggf. kann der Vorstand auch, vor allem, wenn die Wahlperiode ohnedies bald abläuft, die Vakanz bis zu planmäßigen MV (und die kommisarische Übertragung der Aufgaben) ohne Nachwahl regeln.
Wenn der Verein kein e.V. (also nicht rechtsfähig) ist, sind Vakanzen sowieso unproblematisch.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite