Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Wahlkreiskommission – Vorschläge, Ber...

Wahlrecht.de Forum » Wahlsysteme und Wahlverfahren » Bundestagswahlen » Wahlkreiskommission – Vorschläge, Berichte usw. « Zurück Weiter »

  ClosedGeschlossen: Keine neuen Themen Letzter Autor Beiträge Seiten Letzter Beitrag
Archiv bis 11. Dezember 2011Thomas Frings20 11.12.11, 19:22h 
  ClosedGeschlossen: Keine neuen Themen        

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Sonntag, 11. Dezember 2011 - 21:25 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Sonntag, 11. Dezember 2011 - 22:41 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Montag, 12. Dezember 2011 - 05:28 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Berliner Linker
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Samstag, 31. Dezember 2011 - 13:33 Uhr:   

Auch die Änderungen für die Wahlkreise 260 Böblingen und 262 Nürtingen wurden verworfen:
http://www.clemens-binninger.de/startseite/48-2011/367-bundestagswahlkreis-boeblingen-bleibt-unveraendert
 Link zu diesem Beitrag

Berliner Linker
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Montag, 16. Januar 2012 - 00:55 Uhr:   

Nächste Woche soll die hinter den Kulisssen ausgehandelte Wahlkreisreform in den Bundestag eingebracht werden und dann bis Ende März Bundestag und Bundesrat passieren.
Mit welchen unrealistischen Erwartungen und absurten Argumenten die Diskussionen um Wahlkreiszuschnitte mitunter geführt werden, zeigen folgende Artikel:
http://www.donaukurier.de/lokales/pfaffenhofen/Pfaffenhofen-Pfaffenhofen-spielt-weiter-nur-die-zweite-Geige;art600,2541196
http://www.donaukurier.de/lokales/schrobenhausen/Aresing-wochennl-022012-Aresing-kommt-zu-Pfaffenhofen;art603,2540589
 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Montag, 16. Januar 2012 - 07:26 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Montag, 16. Januar 2012 - 17:06 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Berliner Linker
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Dienstag, 17. Januar 2012 - 22:55 Uhr:   

Jetzt beschreibt der Nordkurier zumindest die Abgrenzung der Bundestagswahlkreise im östlichen Teil von MV.
 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Dienstag, 17. Januar 2012 - 23:48 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Mittwoch, 18. Januar 2012 - 13:17 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Mittwoch, 25. Januar 2012 - 17:05 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Mittwoch, 25. Januar 2012 - 17:16 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Mittwoch, 25. Januar 2012 - 22:00 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Mittwoch, 22. Februar 2012 - 12:52 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Holger81
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Donnerstag, 23. Februar 2012 - 17:31 Uhr:   

Aha, das sind ja doch merkliche Veränderungen. So würde MV doch keinen Wahlkreis verlieren, und es gäbe tendenziell etwas mehr Überhang (1 ÜM mehr in MV + SN + evtl. ST, 1 weniger in BW).

Wird die Wahlkreisverteilung deswegen vor der nächsten Wahl wohl noch mal korrigiert oder stehen die Wahlkreise jetzt faktisch schon fest? Sinnvoll wäre es ja eigentlich auch, auf die Volkszählungsergebnisse im Laufe dieses Jahres zu warten.
 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Freitag, 24. Februar 2012 - 09:07 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

mmaneu
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Dienstag, 28. Februar 2012 - 18:54 Uhr:   

Zu den Volkszählungsergebnissen: Nach diesem Artikel http://www.statistik-berlin-brandenburg.de/produkte/zeitschrift/2011/HZ_201106.pdf , pag. Seite 25 Dokument-Seite 28; erstmals 2010 in der Statistischen Monatsschrift Baden-Württemberg erscheinen, heißt es unter anderem , dass im November 2012 "die amtlichen Einwohnerzahlen" vorliegen werden. Wird denn dann auch bereits die Zahlen der deutschen Einwohner separat bekannt?

Welche politischen Folgen könnte es andererseits haben, wenn spektakuläre Einwohnerverluste etwa in Stadtstaaten, durch die amtlichen Einwohnerzahlen allgemein bekannt würden, aber die Wahlkreisverteilung zwischen den Ländern nicht mehr korrigiert werden kann?
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Dienstag, 28. Februar 2012 - 21:18 Uhr:   

"Welche politischen Folgen könnte es andererseits haben, wenn spektakuläre Einwohnerverluste etwa in Stadtstaaten, durch die amtlichen Einwohnerzahlen allgemein bekannt würden, aber die Wahlkreisverteilung zwischen den Ländern nicht mehr korrigiert werden kann?"
Das wird kaum Auswirkungen haben, da wohl niemand laut schreien wird. Wenn aber im November die entsprechenden Daten vorliegen sollten, wäre genug Zeit, die Wahlkreiseinteilung noch zu ändern, wenn man wollte. In der DDR fand die erste freie Wahl nur gut vier Monate nach dem Mauerfall statt und das Bundeswahlgesetz für die Bundestagswahl am 6. September 1953 trat erst am 11. Juli 1953 in Kraft. Da dürfte es kein großes Problem sein, 10 Monate vor der Wahl noch die Wahlkreiseinteilung anzupassen, zumal man die meisten Wahlkreise unverändert lassen könnte.
 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Mittwoch, 29. Februar 2012 - 07:02 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Holger81
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Mittwoch, 29. Februar 2012 - 12:58 Uhr:   

@RL:
"Praktisch wird es so gut wie sicher bei den beschlossenen Wahlkreisen bleiben."
Das hatte ich befürchtet. Also wieder mal ein Fall, wo aufgrund zu langer Fristen "verfassungswidrig" gewählt werden wird. :-(

Interessanterwiese kann man ja bei den Bremer Wahlkreisen die 15%-Sollabweichung gar nicht einhalten, wenn Bremen zwischen 2,3 und 2,55 Idealsitzansprüchen liegt. Und sollte Bremen einmal zwischen 1,25 und 1,5 Sitzen (oder unter 0,75) liegen, macht die 25%-Grenze jede Wahlkreisverteilung unmöglich.
 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Mittwoch, 29. Februar 2012 - 14:42 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Fuchs
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Dienstag, 24. September 2013 - 18:27 Uhr:   

Problem im Sturmland

Der Kreis Stormarn hat etwa 230 000 Einwohner. Es ist, aber kein Vertreter von dort in den kommenden Deutschen Bundestag gewählt worden. Der Kreis Stormarn könnte den eigenen Bundestagswahlkreis bilden. Aufgrund anderer Bestimmungen hat er den jeweils kleineren Anteil an drei Wahlkreisen. Wie erhält man eine bessere Wahlkreiseinteilung?

Ostholstein/Stomarn Nord
Segeberg/Stormarn Mitte
Lauenburg/Stormarn Süd
 Link zu diesem Beitrag

Wilko Zicht
Moderator
Veröffentlicht am Dienstag, 24. September 2013 - 19:09 Uhr:   

Franz Thönnes aus Ammersbek hat es für die SPD geschafft. Zählt der nicht?
 Link zu diesem Beitrag

Jan W.
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Dienstag, 24. September 2013 - 19:58 Uhr:   

@Fuchs
Der Landkreis Stormann hat ein ähnliches Schicksal wie die Stadt Krefeld: trotz eigentlicher Idealgröße für einen eigenen Wahlkreis sind beide zerstückelt. In den Krefelder Wahlkreisen haben nur ein Moerser (Kreis Wesel) und ein Korschenbroicher (Kreis Neuss) die Direktmandate inne. Im nördlichen Wahlkreis waren allerdings die schwarze und die grüne Direktkandidatin über die Landesliste abgesichert, Krefeld ist somit auf Umwegen doch vertreten.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite