Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Wahlrecht in US-Bundesstaaten

Wahlrecht.de Forum » Wahlsysteme und Wahlverfahren » Wahlen im Ausland » Wahlrecht in US-Bundesstaaten « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

Interessierter
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Sonntag, 28. März 2010 - 17:17 Uhr:   

Gibt es vielleicht, möglichst deutschsprachige, Quellen über das Wahlrecht in den US-Bundesstaaten?
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Sonntag, 28. März 2010 - 18:19 Uhr:   

Nicht dass ich wüsste, auch nicht auf Englisch, zumindest nichts Umfassendes. In allen Bundesstaaten wird auf bundesstaatlicher Ebene Mehrheitswahl angewendet, meistens in Einerwahlkreisen.

Es gibt aber schon Variationen. Teilweise gibt es Mehrpersonen Wahlkreise. In einigen Staaten (z.B. [Staat] Washington, Arizona, New Jersey) werden in jedem Wahlkreis zwei Repräsentanten und ein Senator gewählt. In Arizona und New Jersey haben die Wähler beim Repräsentatenhaus jeweils zwei Stimmen und die beiden Bewerber mit den meisten Stimmen sind gewählt. In Washington gibt es dagegen zwei separate Wahlen, in denen jeweils ein Bewerber gewählt wird. In New Hamphire hat das Repräsentantenhaus 400 Mitglieder die in 103 Wahlkreisen mit 1 bis 13 Abgeordneten, die mit relativer Mehrheit gewählt werden. Nebraska hat ein ganz eigenes System. Einmal hat es nur eine Kammer, dann ist die Wahl offiziell parteilos. Es gibt eine Primary und die beiden besten Kandidaten treten dann am Wahltag gegeneinander an. In Louisiana gibt es dagegen keine Vorwahlen.
Meist wird mit einfacher Mehrheit gewählt, in Georgia und Louisiana ist absolute Mehrheit erforderlich. In Texas ist für Parlamentarier absolute Mehrheit erforderlich (auch für US Kongress), der Gouverneur wird dagegen mit einfacher Mehrheit gewählt. Dann gibt es in vielen Staaten Amtszeitbegrenzungen für den Gouverneur, teilweise aber auch für die Legislative. http://www.ncsl.org/Default.aspx?TabId=14844
Der Gouverneur wird außer in New Hampshire und Vermont (dort jeweils 2 Jahre) inzwischen überall für 4 Jahre gewählt. Senatoren werden fast überall für 4, die Mitglieder der anderen Kammer meist für 2 Jahre gewählt. Der Gouverneur wird überall direkt gewäht, in Mississippi gibt es eine Stichwahl im Repräsentatenhaus, wenn niemand die absolute Mehrheit erreicht. In vielen Staaten werden aber auch andere Ämter wie Lieutenant Governor (gibt es aber nicht überall, oft auf selbem Ticket wie der Gouverneur gewählt) oder Secretary of State (Innenminister) direkt gewählt.


Linkliste zu den Wahlergebnissen und Behörden der einzelnen Staaten gibt es hier:
http://www.electionresources.org/north.america.html#US

Einiges an Information findet man auch hier
http://www.ncsl.org/
 Link zu diesem Beitrag

Interessierter
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Montag, 29. März 2010 - 10:51 Uhr:   

Danke, das ist bereits mehr als interessant, wenn auch natürlich nicht ganz so zitierfähig, wie vielleicht wünschenswert.

Wie sieht es eigentlich mit dem Komulanen Regierungen in den USA aus? Die werden meines Wissens auch weitgehend gewählt, sind die Verfassungsrechtlich in den Einzelstaaten garantiert, oder wird da der "Stadtbrief" oder die "Kommunalverfassung" jeweils als Maßstab genommen? Nicht, das man bei Mehrheitswahl in Einerwahlkreisen (also z.b. um den Referender für Müllentsorgung zu bestimmen, wie bei den Simpsons gesehen) unbedingt viel falsch machen könnte, aber vielleicht gibt es sowas wie einen "Stadtrat" oder eine "Bürgerschaft".
Also in der Verfassung des Bundesstaates New York habe ich nix gefunden, aber da fehlen generell die wahlrechtlichen Bestimmungen.
In Wiki (en) stand noch etwas von einem Urteil, demnach die Komunen nur solche Rechte hätten, die ihnen die Einzelstaaten lassen.
 Link zu diesem Beitrag

Interessierter
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Donnerstag, 27. Mai 2010 - 20:33 Uhr:   

http://en.wikipedia.org/w/index.php?title=State_legislature_(United_States)&oldid=358935105#Composition

Irgendwie sehr ärgerlich, dass nicht angegeben wird, in welchen Präzedenzfall SCOUS das entschieden hat, mich würde die Argumentation wirklich mal interessieren. Ok, es gibt vielleicht im Inneren eines Bundesstaates nichts, was den US-Bundesstaaten für den Bund gleichkäme, aber dann könnte man doch immerhin nach Kommune oder sowas wählen. Eine zweikammerige Legislative, die im Grunde gleich gewählt wird, ist doch irgendwie Witzlos.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite