Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Kubusregel?

Wahlrecht.de Forum » Wahlsysteme und Wahlverfahren » Bundestagswahlen » Kubusregel? « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

Interessierter
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Freitag, 16. Oktober 2009 - 18:53 Uhr:   

Im Artikel über "Systeme und Verfahren" ("Weitere Konzentrationsanreize") auf dieser Seite steht geschrieben, zur Zeit der Großen Koalition gab es einen Vorschlag, die Stimmen der Partein über ein kubischen Wahlsystems zu bestimmen.
Dazu hätte ich einige Fragen:
1. Wie genau sieht dieses System aus?
Es steht geschrieben, dass die Anzahl der Mandate in eine relativen Mehrheitswahl der dritten Potenz ihrer Stimmen entspricht.
Heißt das, das Ergebnis aller Partein würde bei dem kubischen System hoch drei genommen? Wie würde man unter diesen Begingungen die (natürliche) Sperrklausel des relativen Mehrheitswahlsystems simuliert, bzw. mit welchen Verfahren ergäbe sich so die Mandate? Würde man tatsächlich nur die dritte Wurzel ziehen?
2. Im Mehrheitssysteme wird in der Regel (a) die Personale Wahl (Gebundenheit an die Person des Abgeordneten) stärker betont und (b) auf regionale Ebenen gesetzt (Wahlkreis 1 wählt Abgeordneten XYZ, Wahlkreis 2 XYZ_2 usw.), wie kann die Kubusregelung dem entsprechen?
3. Wie sollte dieses System aussehen? Keine Erst- und Zweitstimmen mehr?
4. Gibt es vielleicht Bücher oder Links zum Thema?

Ich entschuldige mich dafür, wenn diese Fragen vielleicht dumm wirken.
 Link zu diesem Beitrag

cyrix
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Freitag, 16. Oktober 2009 - 21:09 Uhr:   

Ich habe zwar keine Informationen nachgeschlagen, aber m.E. würde das Verfahren ziemlich analog dem bisherigen funktionieren, mit der einzigen Ausnahme, dass die Mandate nicht proportional zur Stimmenzahl (wer doppelt so viele Stimmen erhalten hat, erhält doppelt so viele Mandate), sondern zu deren dritten Potenzen (wer doppelt so viele Stimmen hat, erhält acht mal so viele Mandate) verteilt werden...

Cyrix
 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Freitag, 16. Oktober 2009 - 21:58 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Interessierter
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Samstag, 17. Oktober 2009 - 11:45 Uhr:   

@all:
Zunächst: Danke für die schnellen Antworten.

@Ratinger Linke
"Offenbar sollte nichts geändert werden, außer dass von den Stimmen zur Oberverteilung die dritte Potenz genommen wird."

Das heißt, der Unterschied ergibt sich erst bei der Verrechnung, oder?
 Link zu diesem Beitrag

Interessierer
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Samstag, 20. Februar 2010 - 22:43 Uhr:   

Gibt es eigentlich noch vorstöße für dieses System?

Es hat zwar den Nachteil, nur "technisch" die Effekte des Mehrheitswahlrechts zu haben, aber das wird durch die Erststimme, die wohl beibehalten wird, ja wieder kompensiert.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite