Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Nachrücken in nicht ausgeglichene Übe...

Wahlrecht.de Forum » Wahlsysteme und Wahlverfahren » Landtagswahlen in Deutschland » Nachrücken in nicht ausgeglichene Überhangmandate in den Bundesländern. « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

PhilippG
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Dienstag, 06. Oktober 2009 - 16:55 Uhr:   

In vielen Bundesländern erfolgt bei Landtagwahlen nur ein teilweiser Ausgleich der Überhangmandate.

Siehe diese Übersicht:
http://www.wahlrecht.de/ueberhang/teilausgleich.html

Sehe ich das richtig, dass sämtliche Landeswahlgesetze keine Regelung für das Nachrücken in nicht (vollständig) ausgeglichene Überhangmandate vorsehen? Dass also auch in nicht (vollständig) ausgegelichene Überhangmandate bisher immer aus der Liste nachgerückt wurde, bzw. würde, wenn sie entstehen würden.

Nach dieser Übersicht ist das zumindestens bis jetzt immer so gewesen:
http://www.wahlrecht.de/lexikon/ueberhaenger-ohne-nachruecker.html

Ausnahme ist nur Brandenburg im Fall von bis zu zwei Überhangmandaten pro Partei. (Ich verstehe das Wahlgesetz doch richtig, dass bis zu zwei Überhangmandate pro Partei, politischer Vereinigung oder Listenvereinigung gemeint sind und nicht insgesamt zwei. Das ist undeutlich formuliert.)

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite