Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Nur Zweitstimme abgeben?

Wahlrecht.de Forum » Wahlsysteme und Wahlverfahren » Bundestagswahlen » Nur Zweitstimme abgeben? « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

Zweitstimmenwähler
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Donnerstag, 24. September 2009 - 11:30 Uhr:   

Sacht mal bitte, kann ich nur eine Zweitstimme abgeben und auf meine Erststimme verzichten?
In meinem Wahlkreis ist nun wirklich kein Direktkandidat, der meine Stimme verdient hat. Bei den Zweitstimmen aber ist schon eine Partei, die mein Kreuzchen bekommen soll.
 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Donnerstag, 24. September 2009 - 11:58 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Zweitstimmenwähler
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Donnerstag, 24. September 2009 - 12:02 Uhr:   

Ah - danke. So dachte ich auch. Aber wie ich schon sagte: meine gewünschte Partei stellt keinen Direktkandidaten in meinem Wahlkreis.
 Link zu diesem Beitrag

Edeltraud Dietert
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Donnerstag, 24. September 2009 - 12:33 Uhr:   

Ja, dann wird die ERSTstimme als ungültige Stimme gewertet.

Bringt den Vor- meiner Meinung nach den Nachteil, dass sich der Wähler nicht um die Aussage und Meinung der parteilosen oder parteiabhängigen Person kümmert und man für diese Person, die mit der Mehrheit der Erststimme durch die Wahlkreisbürger direkt in den Bundestag gewählt wird, mitverantwortlich ist, obwohl man nicht diese Person angekreuzt hat.
 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Donnerstag, 24. September 2009 - 12:44 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Edeltraud Dietert
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Donnerstag, 24. September 2009 - 16:32 Uhr:   

Gerade eben ist mir zum wiederholten Mal passiert, dass ein Rentner nicht weiss, dass mit der Mehrheit der Erststimme nicht
die 5 % Hürde zählt, sondern einfach NUR die Mehrheit der Erststimme. Er bezweifelt auch, dass es überhaupt möglich ist, dass parteilose Direktkandidaten auf dem Stimmzettel der Bundestagwahl stehen können.

Das ist mein Ergebnis zum Wissen der Bürger mit politischen Interessen. Der Rentner wird meine Aussage in seinen gestapelten Fachlektüren überprüfen.
 Link zu diesem Beitrag

Werner Fischer
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Freitag, 25. September 2009 - 12:09 Uhr:   

Selbst Direktkandidaten von etablierten Parteien ist unbekannt, dass man parteilos antreten kann. Politische Bildung samt Medien haben hier total versagt.

Das macht deutlich, wie "verfilzt" unser gesamtes politisches System durch etablierte Parteien ist und wie wenig sich Bürger um neutrale Politik-Information bemühen.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite