Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Teilnahme der Freien Wähler an der Eu...

Wahlrecht.de Forum » Wahlsysteme und Wahlverfahren » Europawahl in Deutschland / Europawahlen in den EU-Mitgliedstaaten » Teilnahme der Freien Wähler an der Europawahl « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

OBE
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Samstag, 07. Februar 2009 - 12:30 Uhr:   

Heute entscheiden die Freien Wähler in Bayern auf der Landesdeligiertenversammlung über die Zustimmung einer Europawahlkandidatur.

Bin sehr gespannt über das Abstimmergebnis, denn ich habe mir gestern mal alle Landesverbände und ihre Landtags- bzw. Kommunalwahlergebnisse angeschaut.

Wird interessant mit der 5% Hürde.
 Link zu diesem Beitrag

zigzag
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Samstag, 07. Februar 2009 - 21:05 Uhr:   

Das Ergebnis:

Auf der Landesversammlung in Auerbach stimmten die FW-Delegierten am Samstag mit 71,5 Prozent für eine Teilnahme an der Wahl am 7. Juni.

http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~E55835795CF844C3EAA7814C9D1FF1578~ATpl~Ecommon~Scontent.html
 Link zu diesem Beitrag

Norddeutscher
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Samstag, 07. Februar 2009 - 21:49 Uhr:   

Viel interessanter an der Meldung in dem Link ist der Hinweis, daß die FW-Mitglieder in der Bundesversammlung Horst Köhler wählen wollen. Damit dürfte die Mehrheit im ersten Wahlgang sicher sein und die SPD um den Eiertanz bezüglich einer Linke-Unterstützung in späteren Wahlgängen herumkommen. Franz Müntefering wird sich insgeheim darüber freuen dürfen.
 Link zu diesem Beitrag

OBE
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Montag, 18. Mai 2009 - 14:43 Uhr:   

Wie glaubt ihr werden die Chancen der FW?
Ist die 5 Prozent-Hürde zu knacken?
In Bayern wird sehr wenig Werbung gemacht.
Ich glaube kaum, dass die FW wieder 10 Prozent kriegt.

Und wie intensiv der Wahlkampf in den anderen Bundesländern läuft weis ich nicht.
Vermutlich ähnlich spärlich. Wisst ihr dazu was?
 Link zu diesem Beitrag

Norddeutscher
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Montag, 18. Mai 2009 - 18:21 Uhr:   

@OBE

Wenn die Freien Wähler bundesweit 2% erhalten, können sie froh sein. Aus meiner Sicht ist es ein großer Fehler von denen, zur Europawahl anzutreten. In Baden-Württemberg dürfte der Europawahl-Antritt zudem auch Stimmen bei der gleichzeitigen Kommunalwahl kosten. Für viele Wähler, die die FW bisher kommunal gewählt haben, dürfte die "Mutation zur Bundespartei" die Motivation nehmen, sie vor Ort zu wählen, die dürften dann vor Ort auch die Partei wählen, für die sie sonst überregional auch stimmen. Insofern ist es kein Wunder, daß die FW-BaWü gegen den Europawahlantritt waren und konsequenterweise auch den Bundesverband verlassen haben.
 Link zu diesem Beitrag

Sebastian
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Freitag, 22. Mai 2009 - 19:28 Uhr:   

@OBE:Der Wahlkampf zur Europawahl läuft ja jetzt
erst richtig auf Touren,bisher ist da selbst
bei den etablierten Parteien noch nicht viel passiert und ich denke auch allgemein wird da
nicht viel Geld ausgegeben,ausgenommen wohl bei
der CSU,die ja alles versucht,um bundesweit die
5%-Hürde zu schaffen,das zeigt doch,dass die CSU
gehörigen Respekt hat vor den Freien Wählern in
Bayern!
Ob es für die Freien Wähler bundesweit zu 5%
reicht,das ist schwer zu prognostizieren,aber zu
einem guten Ergebnis wird es sicherlich reichen,bei deren erster Teilnahme an einer Europawahl!Ich tippe auf 2-6% für die Freien Wähler bei der Europawahl!
Wie schwer kleine Parteien bei einer Europawahl
einzuschätzen sind,dass haben auch die Demoskopen
vor 5Jahren bei der letzten Europawahl erlebt,da
hatten 2,3 Institute die Sonstigen parteien eine
Woche vor der Wahl noch auf 3-4% gesetzt,bekommen
haben dann alle sonstigen Parteien zusammen 9,8%,
das zeigt,dass Europawahlen anders beurteilt
werden müssen,als Bundestagswahlen!
 Link zu diesem Beitrag

Fragender
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Mittwoch, 10. Juni 2009 - 01:37 Uhr:   

Die Freien W�hler sind au�erhalb Bayern ja nun grandios gescheitert. Damit d�rfte sich dieser Spuk bundesweit erledigt haben, auch wenn Frau Pauli von Anderem tr�umt. Freie W�hler haben halt (manchmal) kommunalpolitische Kompetenz, aber dar�ber hinaus w�hlt man lieber die Parteien, die einem auch eine weltanschauliche Orientierung geben.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite