Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Leerer Stimmzettel

Wahlrecht.de Forum » Wahlsysteme und Wahlverfahren » Sonstiges (noch nicht einsortierte Themen) » Leerer Stimmzettel « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

benno
Veröffentlicht am Dienstag, 17. September 2002 - 20:43 Uhr:   

Vor ein paar Wochen merkte unser Geschichtslehrer an, dass man seinen Stiimmzettel Leer abgeben sollte wenn man denkt dass kein Kandidat/Partei würdig sein das Volk zu vertreten. Würden genug Leute so vorgehen wäre die Wahl ungültig und neue Kandidaten müssten gestellt werden. Ist das Korrekt? Glaube nehmlich dass das dann wohl als ungültige Stimme gezählt beziehungsweise nicht gezählt würde. Irgendein Gesetz dazu wäre auch ganz gut *g*.

Mit freundlichen Grüßen eines Erstwählers.
 Link zu diesem Beitrag

Eike
Veröffentlicht am Dienstag, 17. September 2002 - 22:35 Uhr:   

Eine Bundestagswahl ist selbst dann (rechtlich) gültig, wenn nur ein Mensch wählt. Leere Stimmzettel werden in der Tat als in Erst- und Zweitstimme ungültig gezählt. Es bringt also politisch überhaupt nichts, einen leeren Stimmzettel abzugeben, da man damit die Wahlentscheidung überhaupt nicht beeinflusst.
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings
Veröffentlicht am Mittwoch, 18. September 2002 - 09:37 Uhr:   

Das stimmt bei Bundestagswahlen. Bei einigen Landtagswahlen (ich glaube Berlin, Hamburg und Saarland) gilt aber eine Sperrklausel von 5% der ABGEGEBENEN Stimmen. Hier können ungültige Stimmen also die Wahl durchaus beeinflussen. In Hamburg wäre das letztes Jahr auch fast passiert. Die FDP wäre um ein Haar genau zwischen 5% der gültigen und 5% der abgegebenen Stimmen gelandet.
 Link zu diesem Beitrag

C.-J. Dickow
Veröffentlicht am Montag, 23. Juni 2003 - 02:54 Uhr:   

@ Thomas Frings

Nur weiß in Hamburg der Landeswahlleiter nichts von dieser tatsächlich existierenden Regelung. Bei den (gleichzeitig stattfindenden) Bezirksversammlungswahlen fehlten der FDP im Bezirk HH-Nord nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis zwei Stimmen, um 5% der abgegebenen Stimmen zu erreichen (5% der gültigen Stimmen wurden um ca. 70 überschritten), trotzdem errechnete der Landeswahlleiter, die FDP habe mit 5,04 % 2 Sitze erhalten. Eine Wahlanfechtung (der SCHILL-Partei, der dadurch das siebte Mandat zu entgehen schien) gab es nur deshalb nicht, weil das endgültige amtliche Endergebnis die FDP dann um drei Stimmen über den 5% der abgegebenen Stimmem sah.
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings
Veröffentlicht am Sonntag, 16. Dezember 2007 - 18:20 Uhr:   

Sogar null gültige Stimmen würden reichen. Haben mehrere Kandidaten im Wahlkreis gleichviele (also in diesem Falle gar keine) Stimmen, entscheidet das vom Kreiswahlleiter zu ziehende Los.
 Link zu diesem Beitrag

Mitdenker (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Dienstag, 01. Januar 2008 - 19:00 Uhr:   

In Italien und in der Ukraine gibt es die Möglichkeit weiße Stimmzettel abzugeben. In der Ukraine haben die weißen Stimmzettel Auswirkungen auf die 3 % Hürde.
 Link zu diesem Beitrag

mma
Veröffentlicht am Donnerstag, 03. Januar 2008 - 12:58 Uhr:   

@Mitdenker
Die Möglichkeit gibt es hier auch; und bei manchen Wahlen kann man sogar FARBIGE Stimmzettel abgeben.
 Link zu diesem Beitrag

Mitdenker (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Sonntag, 06. Januar 2008 - 14:20 Uhr:   

Berichtigung:

In Italien und in Griechenland kann man leere Stimmzettel abgeben. Wo "bianci" steht, kann dies nun einem sowohl "weiß", als auch "leer" bedeuten.
In der Ukraine und in Georgien kann man "gegen alle" stimmen. Letzeres konnte man in Rußland bis zur letzten Wahl auch machen.
 Link zu diesem Beitrag

...ich.....
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Sonntag, 27. September 2009 - 11:26 Uhr:   

wenn man hier ungültig wählt hat das schon einfluss auf die prozentzahlen von allen parteien.., man klaut sozusagen allen parteien ein bisschen - denn es wird ausgegangen von allen abgegebenen stimmen (auch ungültigen) außerdem legitimisiert man damit nicht die parlamente in dem was sie egal wer gewählt ist, tun, was eventuell gewissensgründe haben kann

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite