Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Wahlsystem in Österreich-Ungarn

Wahlrecht.de Forum » Wahlsysteme und Wahlverfahren » Wahlen im Ausland » Wahlsystem in Österreich-Ungarn « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

Frédéric
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Sonntag, 27. Juli 2008 - 23:17 Uhr:   

Hallo,

vielen Dank dass ich hier Fragen stellen kann!. Mein Deutsch ist noch nicht so gut aber ich möchte es probieren:

wie Demokratisch war Österreich-Ungarn nach 1867? Wikipedia sagt uns:

[quote]
Das Herrenhaus setzte sich aus folgenden Kategorien von Mitgliedern zusammen:

1. aus den berufenen Erzherzögen (d.h. den volljährigen Erzherzögen)
2. aus den Erzbischöfen und jenen Bischöfen, denen fürstlicher Rang zukam
3. aus Angehörigen des „vermögenden landsässigen Adels“ (d.h. den Häuptern jener Adelsgeschlechter, denen der Kaiser die „erbliche Reichsratswürde“ verliehen hatte)
4. aus österreichischen Staatsbürgern, die vom Kaiser für Verdienste um Staat und Kirche, Wissenschaft und Kunst auf Lebenszeit berufen wurden.

Für das Jahr 1911 entfielen beispielsweise auf die einzelnen Kategorien: 14 Erzherzöge — 18 (Erz-)Bischöfe (nämlich 5 Fürst-Erzbischöfe, 5 sonstige Erzbischöfe, 8 Fürstbischöfe) — 90 Mitglieder des vermögenden landsässigen Adels — 169 auf Lebenszeit ernannte Mitglieder.

Seit 1907 konnten Mitglieder des Herrenhauses auch für das Abgeordnetenhaus kandidieren.

Abgeordnetenhaus

Das Abgeordnetenhaus hatte seit 1873 353 auf sechs Jahre gewählte Mitglieder; deren Anzahl bis 1907 in zwei Schritten auf 516 erhöht wurde. Bis zu diesem Jahr galt ein Zensuswahlrecht, dann wurde das allgemeine und gleiche Männerwahlrecht eingeführt.
[/quote]

Wie werden diese Abgeordneten gewählt? (d'Hondt, Imperiali?)
Und wo kann ich die Wahlresultaten finden?

Vielen dank,

evilbu
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Montag, 28. Juli 2008 - 19:34 Uhr:   

Meines Wissens wurde nach absoluter Mehrheitswahl gewählt. Fast überall gab es Einerwahlkreise. Nur in Galizien gab es Zweierwahlkreise, aber trotzdem nur eine Stimme pro Wähler.

Standardwerk dürfte da wohl dieses Uraltbuch sein, war auch teilweises mal bei Googlebooks online, find ich aber jetzt auf die Schnelle nicht:
Sternberger, D./Vogel, B. (Hrsg.) 1969: Die Wahl der Parlamente und anderer Staatsorgane, 2 Halbbde



"wie Demokratisch war Österreich-Ungarn nach 1867? Wikipedia sagt uns:"
Das ist wohl ein Mißverständnis. Österreich und Ungarn waren außer bei Außenpolitik und Militär völlig selbständig, ein gemeinsames Parlament gab es gar nicht. Der Reichsrat war nur das Parlament der österreichischen Reichshälfte.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite