Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Frage zu "Manufactured Majorities" & ...

Wahlrecht.de Forum » Wahlsysteme und Wahlverfahren » Sonstiges (noch nicht einsortierte Themen) » Frage zu "Manufactured Majorities" & Disproportionalität « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

Mo (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Freitag, 07. März 2008 - 17:46 Uhr:   

Ist von einer manufactured majority erst die Rede wenn eine Partei ohne ensprechende Stimmen zu erhalten eine absolute Mehrheit errungen hat oder bereits wenn sie im Verhältnis mehr Mandate als Stimmen bekommen hat?

In letzerem Fall wären manufactured minorities doch nur ein anderer Ausdruck für erhöhte Disproportionalität oder?

Ich kam auf diese Frage weil ich wissne wollte wie oft es in Großbritannien seit '45 zu MFs gekommen ist.
 Link zu diesem Beitrag

albertk (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Sonntag, 09. März 2008 - 12:20 Uhr:   

Unter einer "manufactured majority" würde ich eine systembedingte Parlamentsmehrheit verstehen, die durch das Wahlsystem - aber nicht durch die Wählerstimmen - erzeugt wird.
Nach 1945 erhielt in Großbritannien in keinem Fall eine Partei eine absolute Mehrheit an Wählerstimmen. Quelle:
http://www.psr.keele.ac.uk/area/uk/edates.htm
Seit dem Erstarken der Labour Party in den 20er Jahren bekamen nur in zwei Fällen (1931 und 1935) die Konservativen und ihre Verbündeten (von einer Partei kann man hier eigentlich gar nicht reden) eine stimmenmäßige absolute Mehrheit, die sich in einer haushohen Mandatszahl (90%, bzw. 70% der Mandate) niederschlug.

Seit 1945 fanden in Großbritannien 17 Unterhauswahlen statt, davon gab es nur in einem Fall keine absolute Mehrheit einer Partei an Mandaten; in zwei Fällen gab es sogar eine Mehrheitsumkehr (Bias), ein Zustand der in den letzten Jahren wiederzukehren droht. Wie komplex die Umrechnung von Umfragen auf Mandate ist, kann man ausführlich bei folgendem Forum nachlesen:
http://www.electoralcalculus.co.uk/
Von einer Proportionalität kann man im Zusammenhang mit diesem System kaum sprechen.

Bei genauerer Betrachtung handelt es sich in Großbritannien nämlich gar nicht um reines Zweiparteiensystem (wie beispielsweise in den USA). Stattdessen gibt es landesweit drei Parteien und zwei starke Regionalparteien. In Nordirland ist die Situation wieder komplett anders. Sieht man sich das letzte Wahlergebnis an, kommt man sogar auf 113 verschiedene Parteien.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite