Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Departments in Frankreich

Wahlrecht.de Forum » Wahlsysteme und Wahlverfahren » Wahlen im Ausland » Departments in Frankreich « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

Chris
Veröffentlicht am Mittwoch, 23. Februar 2005 - 18:54 Uhr:   

hallo erstmal,

Ich muss ein Referat in der schule halten über frankreich. Und zwar check ich das mit den Departments nicht so richtig, sind das einfach nur Bezirke oder sind sie auch irgentwie in der Politik zuständig? (z.B. in der nationalversammlung)

mfg
Chris
 Link zu diesem Beitrag

Kai
Veröffentlicht am Mittwoch, 23. Februar 2005 - 23:31 Uhr:   

Ursprünglich sind die Departements reine Verwaltungssprengel gewesen. Nach der Auflösung der historischen Provinzen infolge der Französischen Revolution wurde das Land in 83 etwa gleich große Departements aufgeteilt; heute sind es durch Aufteilungen, und Gebietserwerbungen 94 auf dem Festland, 2 auf Korsika und 4 in Übersee). An der Spitze jedes Departements stand der Präfekt. Dieser wurde bis weit in die 5. Republik hinein vom Präsidenten nach eigener Machtwillkür ernannt. Soweit ich ist seit den 1980er Jahren eine Wahl oder zumindest Vertrauensabstimmung im Generalrat (Conseil général) des Departements erforderlich. Die Departements haben heute (zwischen Gemeinden und Regionen) Selbstverwaltungsaufgaben.

Jedes Departement bildet einen oder mehrere Nationalversammlungs-Wahlkreise, aber eine unmittelbare Einflussnahme der Departements in der Nationalversammlung gibt es nicht.

Hingegen haben die Departements bei der (indirekten) Wahl des Senates einen gewissen Einfluss, da die Generalräte ex offizio Wahlmänner sind (neben den Abgeordneten der Nationalversammlung, den im Departement gewählten Regionalräten und Delegierten der Gemeinderäte) Einfluss. Jedes Departement wählt für sich selbst zwischen 1 (bspw. Dpt. Ariège) und 12 (Paris) Senatoren.
 Link zu diesem Beitrag

tg
Veröffentlicht am Freitag, 25. Februar 2005 - 09:40 Uhr:   

Ist die Zahl von 4 Übersee-Departements noch aktuell? Letztes Jahr berichtete die FAZ, daß die etwas abseits gelegenen Inseln St. Bathelemy und St. Martin aus dem Departement Guadeloupe ausgegliedert werden sollen. Allerdings waren sie in den neuesten Ausgaben der Jahrbücher (Fischer-Weltalmanach etc.) weiterhin als Teil von Guadeloupe verzeichnet. Weiß jemand den aktuellen Stand, und wie würde sich eine Trennung auf die Wahlkreiseinteilung auswirken?
 Link zu diesem Beitrag

Kai
Veröffentlicht am Freitag, 25. Februar 2005 - 11:52 Uhr:   

Im Journal Officiel habe ich jedenfalls kein entsprechendes Gesetz gefunden.

Hingegen findet sich in der Ausgabe vom letzten Dienstag das Dekret 2005-155 über die Anwendung des Artikels 2 des Programmgesetzes 2003-660 für die überseeischen Gebiete vom 21. Juli 2003 in den Départements Guadeloupe, Guyana, Martinique und Réunion.

Ich denke, dass dies ein Indiz dafür ist, dass es jedenfalls bislang kein Département Saint-Barthélemy-Saint-Martin gibt.
 Link zu diesem Beitrag

tg
Veröffentlicht am Dienstag, 08. März 2005 - 11:03 Uhr:   

Danke, Kai. Ich habe, soweit mit meinem schlechten Französisch möglich, noch etwas recherchiert und auch keine Hinweise auf ein Departement St. Barthelemy - St. Martin gefunden.
 Link zu diesem Beitrag

Jürgen
Veröffentlicht am Sonntag, 08. Mai 2005 - 18:53 Uhr:   

Saint Martin und Saint Barthelemy bilden zur Zeit noch zusammen ein Arrondissement des Departements Guadeloupe.
Im Dezember 2003 haben beide Gemeinden in einer Volksabstimmung entschieden, eigenständige "Collectivités d'Outre Mer" zu werden.
Der Gesetzgebungsprozess dazu ist wohl im Gange, beide Gemeinden müssen sich aber noch entscheiden, ob sie Teil der Europäischen Union bleiben oder ein ÜLG (Überseeisches Land oder Hoheitsgebiet) (franz: PTOM) werden wollen, wie es die anderem Überseegebiete (Französisch Polynesien, Neukaledonien, Mayotte, Saint Pierre und Miquelon, Wallis und Futuna) sind.

Imwieweit evtl. parallele Entscheidungen auf den Niederländischen Antillen, insbesondere den SSS (Sint Maarten, Sint Eustatius, Saba), berücksichtigt werden, weiß ich nicht.
 Link zu diesem Beitrag

tg
Veröffentlicht am Montag, 09. Mai 2005 - 11:13 Uhr:   

@ Jürgen: Interssante Fakten über die französische Karibik.

Zu den Niederländischen Antillen: Sie gehören nicht zur EU. Meines Wissens haben die Bewohner, anders als in den französischen ÜLG, eine eigene Staatsbürgerschaft und kein Wahlrecht für das niederländische bzw. das Europaparlament. Kann dies jemand bestätigen?

In der aktuellen Situation frage ich mich auch, wie das eigentlich auf der Insel St. Martin/ St. Maarten gehandhabt wird, wo es nach Angaben von Reiseführern keine Kontrolle zwischen den beiden Teilen gibt, obwohl der französische Teil zur EU und zum Schengen-Gebiet gehört und der niederländische Teil nicht. Da könnte man doch auf der Route Bonaire - St. Maarten - St. Martin - Guadeloupe - Paris unkontrolliert von Bonaire in die EU reisen. Das wäre deshalb erstaunlich, weil Kolumbien - Bonaire - Amsterdam als eine der Hauptrouten für Drogenschmuggel nach Europa gilt und bei Flügen Bonaire - Amsterdam auch kontrolliert wird.

Gert Wilders will übrigens die Antillen und Aruba auch gegen ihren Willen in die Unabhängigkeit entlassen.
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings
Veröffentlicht am Montag, 09. Mai 2005 - 12:06 Uhr:   

"Meines Wissens haben die Bewohner, anders als in den französischen ÜLG, eine eigene Staatsbürgerschaft und kein Wahlrecht für das niederländische bzw. das Europaparlament. Kann dies jemand bestätigen?"
Das stimmt. Niederländische Staatsbürger können aber auf den Antillen wählen gehen.

"Gert Wilders will übrigens die Antillen und Aruba auch gegen ihren Willen in die Unabhängigkeit entlassen."
Der hat ja in manchen Sachen durchaus recht (wählen würde ich ihn trotzdem nicht, wenn ich Holländer wäre). Mit den Antillen gibt es eh nur Scherereien. Übrigens

"Da könnte man doch auf der Route Bonaire - St. Maarten - St. Martin - Guadeloupe - Paris unkontrolliert von Bonaire in die EU reisen."

Theoretisch ja, aber aufwendig. Die meisten Schmuggler kommen über Curacao, (oder Suriname) nach Schiphol.
 Link zu diesem Beitrag

JJA (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Donnerstag, 05. Januar 2006 - 22:14 Uhr:   

Hallo,

ich suche zwecks Familienzusammenführung das Departement 22 bzw. den Ort Zrezeny, kann jemand helfen?

Danke
 Link zu diesem Beitrag

zigzag (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Freitag, 06. Januar 2006 - 00:30 Uhr:   

Obwohl Familienzusammenführung wenig mit Wahlrecht zu tun hat hier Infos zum 22. Departement:

wikipedia
 Link zu diesem Beitrag

damien sawka (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Donnerstag, 02. März 2006 - 01:47 Uhr:   

kais antworts war sehr sehr gut, aber es gibt 95 départements;)im "métropole" (festland?)
 Link zu diesem Beitrag

MMA (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Donnerstag, 02. März 2006 - 12:30 Uhr:   

nee, 94 ist richtig; die 20 (früher Corse = Korsika) ist nicht mehr besetzt.
 Link zu diesem Beitrag

Thomas Frings (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Donnerstag, 02. März 2006 - 12:39 Uhr:   

Nein, es sind im Mutterland 96. Die Nummern gehen von 1 bis 95, Korsika hat die 20. Hier gibt es zwei Départements, die haben als Autokennzeichen 2A und 2B.
 Link zu diesem Beitrag

sabi (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Donnerstag, 11. Januar 2007 - 16:54 Uhr:   

ich suche zwei außereuroäische departements.
 Link zu diesem Beitrag

sabi (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Donnerstag, 11. Januar 2007 - 16:56 Uhr:   

ich suche zwei außereuropäische departements.
 Link zu diesem Beitrag

ag (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Donnerstag, 11. Januar 2007 - 17:06 Uhr:   

http://de.wikipedia.org/wiki/Frankreich#Administrative_Gliederung:
Guadeloupe, Martinique, Französisch-Guayana und La Réunion -- welche zwei allerdings die gesuchten sind, weiß ich auch nicht.

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite