Themen Themen Profil Profil Hilfe/Anleitungen Hilfe Teilnehmerliste Teilnehmerliste [Wahlrecht.de Startseite]
Suche Letzte 1|3|7 Tage Suche Suche Verzeichnis Verzeichnis  

Wahlrecht für EU-Bürger bei Bundestag...

Wahlrecht.de Forum » Familien-, Jugend- und Ausländerwahlrecht » Wahlrecht für EU-Bürger bei Bundestagswahl « Zurück Weiter »

  ClosedGeschlossen: Keine neuen Themen Letzter Autor Beiträge Seiten Letzter Beitrag
Archiv bis 06. September 2005Londoner15 06.09.05, 14:46h 
  ClosedGeschlossen: Keine neuen Themen        

Autor Beitrag
 Link zu diesem Beitrag

Wilko Zicht
Veröffentlicht am Dienstag, 06. September 2005 - 14:54 Uhr:   

Ja, siehe § 23 Abs. 2 der Bundeswahlordnung.
 Link zu diesem Beitrag

J.A.L.
Veröffentlicht am Dienstag, 06. September 2005 - 22:43 Uhr:   

@ Londoner: "ist die Buergerschaftswahl in Bremen nicht gleichzeitig eine Kommunalwahl?"

Bremen ist natürlich hier ein besonders schlechtes Beispiel, da dieses Land aus zwei Städten besteht und deshalb natürlich eindeutig kein Stadtstaat ist.
Richtig ist hier, dass die Stimmen der EU-Ausländer für die Berechnung der stadtbremische Bürgerschaft, die grundsätzlich aus den 80 in der Stadt Bremen gewählten Abgeordneten der staatsbremischen Bürgerschaft (Landtag) besteht, einbezogen werden, sodass sich Änderungen ergeben könnten. M. W. ist dieser Fall noch nicht eingetreten, dazu ist die Zahl der EU-Ausländer in Bremen einfach, die sich registrieren lassen, einfach zu gering. Die hamburgische Bürgerschaft und das Berliner Abgeordnetenhaus sind zwar auch kommunale Körperschaften, sind jedoch in der EU-Bürgerschaftsverordnung ausdrücklich vom EU-Bürger-Wahlrecht ausgenommen.
 Link zu diesem Beitrag

Wilko Zicht
Veröffentlicht am Mittwoch, 07. September 2005 - 00:50 Uhr:   

@J.A.L.: Doch, der beschriebene Effekt ist bei der Bürgerschaftswahl 2003 in Bremen eingetreten. Seitdem sitzt in der Stadtbürgerschaft eine grüne Abgeordnete, deren Platz im Landtag ein SPDler einnimmt.
 Link zu diesem Beitrag

(Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Samstag, 10. Juni 2006 - 12:43 Uhr:   

hi
ich hab keine ahnung vom wahlrecht und verstehe euer
gerede hier nicht. da ich aber eine wette abgeschlossen habe muss ich mich nun bei leuten erkundigen die ahnung vom thema haben.

also darf ein eu ausländer, egal in welchem fall in deutschland zu irgendeiner wahl gehen? kommunalwahl oder andere?
falls nein, auch wenn er schon ewig hier wohnt?
 Link zu diesem Beitrag

görd
Veröffentlicht am Samstag, 10. Juni 2006 - 14:30 Uhr:   

EU-Ausländer dürfen bei der Europawahl in Deutschland mitwählen (und damit deutsche Parteien wählen), darüber hinaus kann er glaub ich bei jeder Kommunalwahl mitwählen.
 Link zu diesem Beitrag

(Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Samstag, 10. Juni 2006 - 20:14 Uhr:   

danke
aber sicher weist dus auch nicht oder?
 Link zu diesem Beitrag

görd
Veröffentlicht am Samstag, 10. Juni 2006 - 20:23 Uhr:   

Für die Europawahl bin ich mir sicher.
 Link zu diesem Beitrag

Philipp Wälchli (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Samstag, 10. Juni 2006 - 23:48 Uhr:   

Für kommunale Wahlen gelten die EU-Verträge in allen EU-Staaten; im übrigen vgl. GG 28 I Satz 3, der übrigens auch die Beteiligung von EU-Bürgern an Kreiswahlen ermöglicht.
 Link zu diesem Beitrag

Jens Müller (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Sonntag, 30. März 2008 - 15:17 Uhr:   

"Die hamburgische Bürgerschaft und das Berliner Abgeordnetenhaus sind zwar auch kommunale Körperschaften, sind jedoch in der EU-Bürgerschaftsverordnung ausdrücklich vom EU-Bürger-Wahlrecht ausgenommen."

Ist ja auch logisch, da sie die Ausübung von Staatsgewalt legitimieren. Das würden sie nicht tun, wenn sie von Ausländern gewählt würden.
 Link zu diesem Beitrag

linchen (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Montag, 19. Mai 2008 - 10:23 Uhr:   

an welchen wahelen dürfen deutsche die ihren wohnsitzt in eienm eu land haben NICHT wählen????
 Link zu diesem Beitrag

AeD (Unregistrierter Gast)
Veröffentlicht am Montag, 19. Mai 2008 - 10:41 Uhr:   

Ist das mit:

Bei welchen Wahlen dürfen Deutsche, die ihren Wohnsitz in einem EU-Land haben, nicht wählen?

korrekt übersetzt?
 Link zu diesem Beitrag

mma
Veröffentlicht am Montag, 19. Mai 2008 - 11:40 Uhr:   

Wenn in der Gemeinde Oberlockenbach gewählt wird, dürfen alle Deutschen, die in einem EU-Land, aber nicht in der Gemeinde Oberlockenbach wohnen, nicht teilnehmen.
 Link zu diesem Beitrag

flakespeed
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Samstag, 03. Dezember 2011 - 17:27 Uhr:   

Das heißt im Grunde genommen können aber EU-Bürger die in Deutschland leben an jeder ihrem aktuellen Wohnort in Deutschland entsprechendenWahl teilnehmen? zumindest auf komunaler Ebene oder gilt das nur für ausgewählte Bundesländer?
 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Samstag, 03. Dezember 2011 - 21:51 Uhr:   

 Link zu diesem Beitrag

Ratinger Linke
Registriertes Mitglied
Veröffentlicht am Sonntag, 04. Dezember 2011 - 00:18 Uhr:   

Beitrag verfassen
Beitrag:
Fett Kursiv Unterstrichen Erstelle Link Clipart einfügen

Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein öffentlicher Bereich. Wenn Sie kein registrierter Benutzer sind, geben Sie lediglich Ihren Namen in das "Benutzername"-Eingabefeld ein und lassen das "Kennwort"-Eingabefeld leer. Die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse ist freiwillig.
Kennwort:
E-Mail:
Optionen: HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Admin Admin Logout Logout   Vorige Seite Vorige Seite Nächste Seite Nächste Seite