Präsidentschaftswahl 2007 in Frankreich

[Präsidentenwahl in Frankreich]

Ergebnis der Präsidentschaftswahl am 22. April und 6. Mai 2007

  Erster Wahlgang
22. April 2007
Zweiter Wahlgang
6. Mai 2007
StimmenAnteil in % StimmenAnteil in %
Amtliches Endergebnis (Quelle: Ministère de l'Intérieur)
Wahlberechtigte 44.472.834 100,00 % 44.472.733 100,00 %
Nichtwähler 7.218.592 16,23 % 7.130.729 16,03%
Wähler 37.254.242 83,77 % 37.342.004 83,97%
Davon Stimmen Anteil in % Stimmen Anteil in %
Ungültige und Enthaltungen 534.846 1,44 % 1.568.426 4,20 %
Für Kandidaten abgegebene 36.719.396 98,56 % 35.773.578 95,80 %
Davon für Kandidat/in Stimmen Anteil in % Stimmen Anteil in %
Nicolas Sarkozy 11.448.663 31,18 % 18.983.138 53,06 %
Ségolène Royal 9.500.112 25,87 % 16.790.440 46,94 %
François Bayrou 6.820.119 18,57 %    
Jean-Marie Le Pen 3.834.530 10,44 %    
Olivier Besancenot 1.498.581 4,08 %    
Philippe de Villiers 818.407 2,23 %    
Marie-George Buffet 707.268 1,93 %    
Dominique Voynet 576.666 1,57 %    
Arlette Laguiller 487.857 1,33 %    
José Bové 483.008 1,32 %    
Frédéric Nihous 420.645 1,15 %    
Gérard Schivardi 123.540 0,34 %    
Summe 36.719.396 100,00 % 35.774.019 100,00 %

Wahlverlauf

Ergebnis des ersten Wahlganges am 22. April: In die Stichwahl am 6. Mai gehen Nicolas Sarkozy und Ségolène Royal. Der Konservative Sarkozy erreicht 31,18 % der Stimmen, während die Sozialistin Royal auf 25,87 % kommt. Auf den Plätzen folgen der Liberale Bayrou mit einem Stimmanteil von 18,57 % und mit überraschend niedrigen 10,44 % Rechtsaußen Le Pen. Mit 83,77 % gab es eine sehr hohe Wahlbeteiligung, die nur wenig unter dem Rekordergebnis von 84,75 % bei der 1. Runde der Präsidenschaftwahl 1965 liegt.

Ergebnis der Stichwahl am 6. Mai: Rund 44,5 Millionen Franzosen konnten von 8 bis 18 Uhr (bzw. 20 Uhr in großen Städten) in rund 85.000 Wahllokalen über die Besetzung des Amts des französischen Staatspräsidenten zwischen Nicolas Sarkozy und Ségolène Royal entscheiden. Sarkozy gewinnt die Präsidentschaftswahl klar mit 53,06 % der Stimmen gegen Royal, die 46,94 % erhielt. Die Wahlbeteiligung war mit rund 84 % erneut – wie schon in der ersten Runde – sehr hoch.


von Matthias Cantow (22.04.2007, letzte Aktualisierung: 16.06.2007)